Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7491
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bushido zeigt Schwulen den Mittelfinger


#41 JanAnonym
  • 29.08.2007, 07:59h
  • Ich weiß jetzt gar nicht warum manche da jetzt
    irgendwelche Zitate aus harmloseren Liedern von
    dem rauskramen. Ist doch keine sinnvolle
    Argumentation so. Es geht um die Sachen die
    eben nicht harmlos waren. Ich hab heute auch
    allen "Guten Morgen" gesagt. Und nebenbei noch
    gegen Schwule, Ausländer und Behinderte
    gehetzt. Ja gehts denn noch? Zeilen wie "Alle
    Tunten werden vergast" sind gefallen. Wird von
    ihm auch gar nicht bestritten. Im Zeitalter von
    YouTube finde ich es fast schade, dass es nicht auf
    Video gebannt ist. Bei vielen anderen Rappern wie
    G-Hot schon. Das Internet vergisst eben nicht. Ist
    mir sehr sympathisch. Das trägt zu Ehrlichkeit in
    der Debatte bei. Wenn man seinen Ruf erst einmal
    ruiniert hat ist er weg. Aus dem Knast ist man
    irgendwann wieder raus. Einen kaputten Ruf kann
    man nur mühsam durch eigene Leistung wieder
    reparieren. Je kaputter er ist, desto mehr muss man
    tun. Und sich Kritik gefallen lassen, für den Mist
    den man verzapft. Viele Leute beleidigen und
    bedrohen und einen Tag später soll alles
    vergessen sein? Sorry so läufts nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#42 stromboliProfil
  • 29.08.2007, 09:02hberlin
  • na ja , wenigstens eine rechtsberatung müßte der verband oder maneo anbieten : ist der erklärte stinkefinger wie im falle eines autofahrers eine gezielte beleidigung . Nützt oder ist es empfehlenswert eine welle von einzelanzeigen wegen beleidigung zu starten ? Auf welcher basis startet der verband seine anzeige ? Wird eine wiederaufnahme der anzeige wegen volksverhezung eingeleitet ? Der herr Bruns , ex richter und staatsanwalt könnte hierzu ja eine "offene " expertise ins net oder hier reinstellen .
    So würde er sich endlich mal nützlich machen !
  • Antworten » | Direktlink »
#43 SaschaAnonym
  • 29.08.2007, 09:16h
  • @ #36:

    Woran erkennt man Leute, die neofaschistische, zu Gewalt aufrufende, Menschen verachtende Propaganda - in welcher Form auch immer (denn die Form entschuldigt nicht den Inhalt) - verteidigen wollen???

    Daran, dass sie geheimnisvoll und wohlklingend um den heißen Brei herumreden und nicht mit einem Wort auf die klar ersichtlichen Fakten eingehen!!!

    "Volksverhetzung" ist ein rechtlich klar definierter Straftatbestand. Und in einer freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung hat man sich gefälligst daran zu halten!!!

    Noch dazu, wenn es um das Rechts- und Unrechtsbewusstsein, die Alltagssprache und den alltäglichen Umgang junger Menschen geht!!!

    Es macht die homosexuellen- und frauenfeindlichen Gewaltaufrufe von Bushido keinen Deut besser, dass dann Frauen je nach Laune auch mal als "Schmetterling" bezeichnet und Homosexuelle nicht verkloppen oder vergasen will, sondern es ihm nur "scheißegal" ist, ob sie sich aufhängen.

    Eine solche Gewalt verherrlichende und predigende Botschaft und Sprache gegenüber bestimmten gesellschaftlichen Gruppen ist volksverhetzend, gefährlich und völlig inakzeptabel!

    Und wie Volker Beck es richtig formulierte:

    Alle, die solchen Leuten auch noch eine Plattform zur Selbstdarstellung und Verbreitung ihrer Gewaltbotschaft bieten, werden sich bei den nächsten Gewalttaten gegen Homosexuelle (und diese sind an den Schulen ohnehin schon jetzt Alltag) gefallen lassen müssen, zu den geistigen Brandstiftern gerechnet zu werden!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#44 DamienAnonym
#45 stromboliProfil
  • 29.08.2007, 11:53hberlin
  • schmetterlinge , süß !
    Ist er nicht entzückend unser zuckerstengel . Rudolf Höß , für die spätgeborenen,der komandant von auschwitz , war ein liebhaber schmalziger liebesgedichte ; nicht mal hölderlin oder ähnliches niveau wie goethes werther brachte ihn vom planen der effizienz der gasöfen ab . Von mengele wird erzählt er habe sogar selbst gedichte geschrieben . Na und adolf mit seiner vorliebe fürs schmalzig-pompöse von wagner ... soviel zur schmußeseite unserer idole im vergleich .
    Sie sind in ihrer brutalen einfalt halt auch nah am wasser gebaut , immer ein tränchen im auge , wird an die liebste oder mutter gedacht , während abschlachtungen geplant werden/wurden . Die banalität des bösen ... Hannah arendt
    Na ja , jede "fette sau" -zitat bullshit , wird zum schmetterling , wird sie vom harten knüppel berührt
  • Antworten » | Direktlink »
#46 GeorgiosAnonym
  • 29.08.2007, 12:30h
  • Ich weiß hier auch nicht mehr was ich dazu noch sagen soll! Wenn schon DIE beiden Jugendsprachrohre (VIVA und BRAVO) Bushido und seinen gewaltverherrlichenden Texten eine Plattform bieten, dann sieht man wie weit in der Mitte der Gesellschaft die Homophobie schon angekommen ist.
    Deswegen finde ich auch, dass sich Schwule und Lesben politisch immer noch viel zu passiv verhalten! Wir müssten viel entschiedener auftreten, aber wenn dann wirklich nur 30 Leutchen zu einer Gegendemo erscheinen, denken diese Typen doch am Ende noch, dass sie gar nicht so falsch liegen, denn ansonsten wären ja mehr Schwule aufgetaucht! Das Problem ist dass viele Schwule immer sagen man solte seine Sexualität von der "politischen Einstellung" trennen. Aber ich bin genau der gegenteiligen Auffassung. Als Schwuler hat man in dieser Gesellschaft auch eine politische Verantwortung. Die meisten wollen heute nur noch Party machen oder eben sich an die Mehrheitsgesellschaft anbiedern und wissen gar nicht oder wollen nicht wahr haben in welche negative intolerante Richtung sich die Gesellschaft insgesamt wieder bewegt gegenüber Homosexuellen. Dieser total unpolitische Zeitgeist unter Schwulen wird uns nochmal teuer zu stehen kommen. Ich hoffe nur wir wachen dann rechtzeitig auf, dass wir uns noch wehren können.....
  • Antworten » | Direktlink »
#47 SaschaAnonym
  • 29.08.2007, 12:41h
  • @stromboli:

    Es lohnt sich also, das Ganze genauer unter die Lupe zu nehmen...

    @Georgios:

    Du hast es auf den Punkt gebracht!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#48 SueAnonym
  • 30.08.2007, 00:20h
  • Sorry aber diese ganzen Diskussionen sind einfach lächerlich- ihr tut ja grade so als würde sich die ganze Welt nur um euch und eure Probleme drehen! Habt ihr euch eigentlich mal überlegt wie ihr über die Bushidofans redet? Ihr schert alle über einen Kamm und stellt uns ja schlecht dar! Ja ich bin auch ein Bushidofan- schwul sein ist nunmal nicht normal ( und das haben mir nicht Bushidos Texte eingetrichtet!) da müsst ihr nunmal mit rechnen das euch nicht nur sympathien entgegenkommen! Sein Auftritt bei "Schau nicht weg" war großartig- da braucht ihr euch gar nicht aufregen- ihr habt schließlich mit der Demo auch provoziert! Außerdem hat sich scheinbar nicht einer von euch einmal ernsthaft mit Bushido auseinander gestzt- denn sonst würdet ihr nicht immer nur die eine Textzeile als Paradebeispielt nehmen! Bushido hat viele Songs mit Sinn, die der Jugend kraft geben, grade denen die in Armut leben- und das könnt ihr nicht- niemals- und deswegen könnt ihr machen was ihr wollt- ihr werdet Bushido nie verbieten können und auch nicht von der Bildfläche kriegen- zum Glück!
  • Antworten » | Direktlink »
#49 markus2009Anonym
  • 30.08.2007, 13:41h
  • "Berlin wird wieder schwul (oder auch "doitsch"), denn wir verkloppen jeden Ali" oder "Jeder Tunesier braucht einen Schw.. ins M.. und einen in den A.."....

    NEIN, das sollte man aus vielen Gründen nicht rappen. Anis Mohamed Youssef Ferchichi (so heißt er) ist da möglicherweise gleicher Meinung, vielleicht auch nicht.

    Als Botschafter für eine gewaltfreie Schule... naja, ... war er wohl nicht so recht geeignet.
  • Antworten » | Direktlink »
#50 seb1983
  • 30.08.2007, 14:24h
  • Das vorläufige Ergebnis dieser ganzen Kritik ist jendenfallfs vorläufig dass egal wo es um dieses Konzert geht nur noch von Bushido die Rede ist...

    Bei Jugendlichen dürfte er spätestens damit inzwischen den Bekanntheitsgrad etwa unseres Bundespräsidenten übertreffen.

    Mir hat sich sehr schnell der Verdacht aufgedrängt dass die Aktion genau so geplant war, man kippt etwas Dreck hin (=Bushido) und alle Schwulen wälzen sich genüsslich darin und schreien ihren Kummer laut hinaus.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel