Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7658
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwulenhass unter Migranten höher


#9 DragonWarriorAnonym
  • 25.09.2007, 17:29h
  • @ leftqueer

    Die Studie zu Einstellungen zur Homosexualität wurde vom LSVD in Auftrag gegeben und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert. Sie basiert auf einer umfangreichen Befragung in Berliner Gesamtschulen und Gymnasien im Jahr 2006. Befragt wurden Jugendliche ohne Migrationshintergrund, Jugendliche, die bzw. deren Vorfahren aus einem Staat der ehemaligen UdSSR stammen, sowie Jugendliche mit türkischem Migrationshintergrund.
    Weitere Informationen zur Studie bei Prof. Dr. Bernd Simon, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Sozialpsychologie und Evaluation
    Der Link zum Institut, leider sind die Ergebnisse noch nicht online.

    www.psychologie.uni-kiel.de/sozial

    Das Fazit der Studie gerät hier im Artikel in den Hintergrund, denn es hat sich gezeigt, dass die persönliche Begegnung zwischen Migranten (gilt allerdings auch für die Deutschen) und Schwulen und Lesben das beste Mittel sind um die vorhandene Homophobie abzubauen...

    Darauf sollten wir in Zusammenarbeit mit den Migrationsverbänden setzen. Dies ist auch der Weg des LSVD.

    Versuche daraus jetzt rechtsextremen Profit zu schlagen sind absolut fehl am Platze und lassen sich auch nicht aus der Studie, die im Fazit sogar davor warnt, ableiten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel