Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7711
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Norwegen: Kirche erlaubt Homo-Pfarrer


#8 hwAnonym
  • 04.10.2007, 20:26h
  • @ holger

    Schön. Da hat sich ja viel getan mit der Zeit.

    Der erste offiziell genehmigte, protestantische Gottesdienst in Köln fand am 23. Mai 1802 statt. Erst seit diesem Tag war Protestanten die öffentliche Religionsausübung gestattet. Zwar gab es im Kölner Stadtgebiet bereits im 16. Jahrhundert Anhänger der evangelischen Lehre, doch dauerte es 3 Jahrhunderte bis die Protestanten politisch-rechtlich gleichgestellt wurden.

    Erst mit den Maßnahmen der Franzosen war die lange Zeit der Diskriminierung für die Kölner Protestanten zu Ende. Die wirtschaftlichen Beschränkungen für Protestanten wurden endgültig aufgehoben und die bürgerliche Gleichstellung postuliert, schließlich auch die öffentliche Religionsausübung ermöglicht. Im Rahmen der napoleonischen Zentralisierungsbestrebungen musste dabei allerdings noch eine Kontrolle von Kirche und Religion durch den Staat in Kauf genommen werden. Die Bedingungen für ein zahlenmäßiges Anwachsen der protestantischen Minderheit waren jedoch gegeben. Auch das Eindringen in bisher versperrte wirtschaftliche und politische Bereiche war möglich.

    Was die Jahrhunderte wohl mit dem Isalm machen ?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel