Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7740
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Chávez: "Bin Macho, nicht schwul"


#8 madridEUAnonym
  • 11.10.2007, 10:26h
  • Es fällt auf, dass in letzter Zeit ungewöhnlich viele venezolanische Schwule nach Spanien auswandern, die durchweg keine Sympathien für Chávez hegen,
    der jedoch zu den politischen Freunden Zapateros gehört. Es ist möglich, dass Homosexuelle eine Zukunft fürchten, die kubanischen Verhältnissen ähnlich sein könnte, auch wenn sich Chávez nie
    homophob gezeigt hat. Unsere sozialistische Demokratie nach europäischem Muster , totale Gleichstellung ,freie Wahlen und die Möglichkeit, den Staatschef abzuwählen,verleihen ihnen wohl mehr Sicherheit. Im Übrigen geben Lateinamerikaner nicht so genau Auskunft, mit welchem Geschlecht sie schon im Bett waren und die Prahlerei, ein gestandener Macho zu sein, gehört dort zum täglichen Leben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel