Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7857
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Iran plant neue Schwulen-Hinrichtung


#4 PoldiAnonym
  • 03.11.2007, 01:39h
  • üwchen
    mit wessen zustimmung konnte denn hitler das ermächtigungsgesetz erlassen. es war die zustimmung der kath. orientierten zentrumspartei, die sich kaufen lies.
    wer stimmt diesem barbarischen treiben der ermordung homosexueller menschen zu.
    es ist die schweigende muslimische bevölkerung, die sich durch heilsversprechen kaufen lässt.
    wer stimmt dem politischen islam zu. auch wieder die schweigende muslimische bevölkerung.
    das ausbleiben der proteste von in europa lebenden muslime gegen den islamischen terror ist ein angriff auf die grundrechte demokratischer staaten. das schweigen und dulden ist es, was vorbehalte gegen religion und anhänger schafft.
    betrachtet man die emotionalität, mit welcher muslime zum protest fähig sind, wenn der anlass des aufbegehrens ihrer mentalität entspricht, wird der unterdrückte hass gegen die westliche gesellschaft sichtbar.
    wieso haben sich muslime ihre eigenen lebensräume in deutschland geschaffen? Eben, weil sie die westliche gesellschaft ablehnen, weil unsere moralprinzipien (familienart, geschlechterverhältnis, sexualität, rechtswesen) nicht denen der islamischen kultur entsprechen.
    sie mögen teilweise in der erkenntnis rechthaben, dass viele soziale strukturen in den westlichen gesellschaften erkrankt oder bereits zerfallen sind und die gesellschaft einem materiellen götzenkult verfallen ist.
    muslime haben einen hohen religiösen anspruch und messen andere kulturen auch an deren religionen.
    demnach geniesen wir bei ihnen kein besonderes ansehen, da die religiöse kultur des westens sich zurückentwickelt, ja eine solche teilweise regional schon gar nicht mehr vorhanden ist.
    das entschiedenere auftreten der christlichen religion dürfe unter diesem gesichtspunkt förderlich sein.
    es mag sein, dass sich in der muslimischen bevölkerung ein schutzmechanismus aktiviert hat.
    für die eigene kultur mag es gut sein, dass sie erhalten bleibt; jedoch für ein einvernehmliches nebeneinander ist ein solcher hinderlich.
    und üwchen, probleme löst man nicht, wenn man auf urzeitliche verbrennungen von schwulen verweist.
    das und viele andere qualen wurden menschen angetan und werden noch ständig angetan. die einen sind tot, die anderen leben noch.
    licht, sonne und freiheit sind nicht in der gruft.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel