Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?797

Nashville Nur eine Woche nach Überlegungen von Rhea County, Homosexuelle auszuweisen, planen Lesben und Schwule einen großen CSD in dem Landkreis im US-Bundesstaat Tennessee. Der schwule Gary Eddings aus Rhea County forderte alle Homos in den USA auf, zum ersten Rhea County Gay Pride am 24. Mai in die Stadt zu kommen, um der Bevölkerung zu zeigen, wer man sei. Gefeiert werden solle im Gerichtsgebäude. Dort hatte in der letzten Woche der Rat des Kreises einstimmig festgestellt, dass Schwule aufgrund eines "Verbrechens gegen die Natur" verhaftet gehörten, und die regionalen Senatsabgeordneten aufgefordert, ein entsprechendes Gesetz zu planen. Den Staatsanwalt des Landkreises forderte der Rat zugleich auf, die Ausweisung von Schwulen zu prüfen. Als dieser die Aktion als "schwachsinnig" ablehnte und Medien des ganzen Landes in den Kreis einfielen, ruderte der Rat innerhalb von einem Tag zurück. Es ist nicht das erste mal, dass der Landkreis mit Rückwärtsgewandtheit von sich reden machte: 1925 wurde ein Highschool-Lehrer zu einer Strafe von 100 US-Dollarn verurteilt, weil er die Evolutionslehre lehrte. (nb)



König Ludwigs Sexleben vor Gericht

Das Landgericht München muss entscheiden: War der Märchenkönig Ludwig II schwul oder liebte er die Ladys?
Wollen Gays Christian Anders?

Anders hat obskure Theorien zu Aids parat – jetzt plant er ein großes Schlager-Comeback mit Pop-Lesbe Villaine. Hat er das verdient?
#1 wolf4606Anonym
  • 25.03.2004, 23:22h
  • Armes Amerika, in welcher Zeit leben wir eigentlich. Fange jetzt die Schwulenverfolgungen wieder an. Hat niemand aus der Geschichte gelernt. Es sollte die allergröste DEMO im Mai dort stattfinden. Schade, mir fehlt die Zeit und das Geld sonst würde ich auch dorthinfahren. Oder muss man Angst haben dort eingesperrt zu werden?
  • Antworten » | Direktlink »