Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?810
  • 29. März 2004, noch kein Kommentar

Genf Auf Druck muslimischer Länder und des Vatikans hat Brasilien einen von der Europäischen Union unterstützten Antrag zurückgezogen, der die Verletzung der Rechte von Schwulen und Lesben verurteilen sollte. Bereits im vergangenen Jahr war bei der Jahrestagung der Genfer UN-Menschenrechtskommission der selbe Antrag gescheitert, weil eine von Ägypten angeführte Koalition von in erster Linie arabischen Ländern heftigen Widerstand leistete. "Zum zweiten Mal in Folge ist die UN darin gescheitert, Diskriminierung und anhaltende Missachtung von Menschenrechten auf der Basis von der Sexualität zu verurteilen", so der britische Europaabgeordnete Michael Cashman. Er bezeichnete die Gegner des Antrages als "unheilige Achse". Im New Yorker Hauptquartier der Vereinten Nationen versuchen die gleichen Länder, die begrenzte Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften von UN-Angestellten zu verhindern (siehe queer.de-Artikel). (dk)