Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=8237
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Radikale Kirche: Protest gegen Ledger


#26 MarekAnonym
  • 01.02.2008, 12:53h
  • Auf dem Foto sieht man wieder mal, dass diese Faschisten selbst vor der Instrumentalisierung von Kindern nicht zurückschrecken. Das zeigt, wie gefährlich die sind...
  • Antworten » | Direktlink »
#25 HeteroAnonym
  • 01.02.2008, 07:10h
  • WIE JETZT?? Heath Ledger kommt auch in die Hölle weil er `nen Schwulen gespielt hat? OH MANN, wer kommt bei denen eigentlich nicht in die Hölle? Und dann auch noch so ein dümmlich grinsendes Kind zu der Veranstaltung mitzubringen. Der Kleine kann einem ja leid tun. Der ist bestimmt jetzt schon total gestört. Diese Typen sind ein echter Fall für den Amtsartzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 Franky_EyesAnonym
  • 31.01.2008, 21:09h
  • Er verlangte, dass der Zeitpunkt der Beerdigung in Australien bekannt gegeben werden müsse, damit die Gruppe dort protestieren könne.

    Ähhm sorry, das ist mehr als lächerlich. Wer und wo begraben wird, geht diese Leute nicht das geringste an.
    Vielleicht sollten die ihn hier in Deutschland beerdigen.
    Soviel ich weis dürfen die hier nicht so einfach protestieren.
    Zumindest weil bei uns ja die "Störung der Totenruhe" enorm gewahrt wird. Da werden die schneller abgeführt als ihnen lieb sein dürfte.

    Ich kenn mich ja in Australien nicht so aus, aber bleibt zu hoffen das sie dort ähnliche Rechte gelten machen dürfen: Heath Ledger zu ehren!
  • Antworten » | Direktlink »
#23 FreiheitAnonym
  • 31.01.2008, 21:04h
  • Ich finde Meinungsfreiheit ein hohes gut,und eine Demokratie muß auch extremistische Meinungen aushalten können,außer Mordaufrufe. Genau dies mach doch eine pluralistische Demokratie aus.
    Die Meinung die in diesem Artikel vertreten wird, ist natürlich verachtenswert, trotzdem bin ich dafür,dass jeder Depp seine Meinung sagen darf.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 OrnithologeAnonym
  • 31.01.2008, 20:53h
  • @Olaf: Das kann aber nicht die Rechtfertigung dafür sein, das sich Neonazis, die in Deutschland der Justiz entrinnen wollen, in die USA absetzen und dort Politisches Asyl beantragen, wie im Fall des Mörders von Sandro Bayer.

    Von daher muss es auch für Meinungsfreiheit gewisse Grenzen geben. Das sollte auch mal in den USa begriffen werden. Und, die Schwule Community kann sich bis heute nicht in allen US-Bundesstaaten frei bewegen, dank solcher Religiöser Fanatiker.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 OlafAnonym
  • 31.01.2008, 20:06h
  • @Ornithologe / Sascha

    Ihr solltet die freie Meinungsäußerung in den USA nicht zu gering schätzen. Immerhin war das der Grund, warum die Gay Liberation-Bewegung in den USA angefangen hat und nicht in Europa. Hier kam man dafür ins Gefängnis, im ach so bösen Amerika durfte jeder sagen, was er wollte. Für diese Freiheit kann man auch den einen oder anderen Idioten in Kauf nehmen, findet ihr nicht auch?
  • Antworten » | Direktlink »
#20 OrnithologeAnonym
  • 31.01.2008, 19:43h
  • @Sascha: Leider ist das mit der Meinungsfreiheit in den USA etwas anders als bei uns, dort gehört auch volksverhetzung zu "Freier Meinung", wie das Thema kreuz.net gezeigt hat.

    Mal was anderes: Es gibt auch in unserem Land Gegner der Katholischen Kirche, die dann eingeschüchtert werden sollen, wenn sie mal was sagen, was den Herren nicht passt. Bestes Beispiel ist der Antrag, ein Kinderbuch als "jugendgefährdend" einzustufen!

    ferkelbuch.de/

    Dazu nun auch noch die folgenden Sites:

    religionsfreie-zone.de/

    Und ein Comic von Ralf König;-)^^

    religionsfreie-zone.de/entartet.htm
  • Antworten » | Direktlink »
#19 stefanoAnonym
  • 31.01.2008, 14:31h
  • ok, auch wenn die westboro baptist church bekanntermaßen seeeehr extrem ist und auch nur so um die 100 mitglieder hat - die zu 90% verwandte von fred phelps sind -, lässt sich hier doch ganz gut erkennen, dass auch das ach so friedliebende christentum "anders" kann. am besten also ALLE religionen zur privatsache machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 RabaukeAnonym
  • 31.01.2008, 13:23h
  • "Aus Furcht vor fundamentalistischen Protesten" Bitte??????? Was diesen Fanatikern von Müllaufen, möchte gern Christen gehört, ist eine ordentliche in die Larve! DEie ticken doch nicht richtig!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#17 sajoAnonym
  • 31.01.2008, 12:36h
  • Gegen einen Toten hetzen, gehts noch armseliger?

    Diese Teufelsbrut wird hoffentlich für immer in der Hölle schmoren!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 susanneAnonym
  • 31.01.2008, 09:53h
  • ganz im ernst, die MENSCHEN die da protestieren sind doch total RESPEKTLOS und KLEIN. eigentlich sind die es nichtmals wert, dass man zu denen hier etwas schreibt. es geht einfach gar nicht, dass leute nach dem tod von einem menschen gegen diesen protestieren, bzw die angehörigen belästigen wie ungeziefer einen haushalt. wie kann man so eine verkehrtes weltbild haben? sicher werden die fundamentalisten das selbe über mich sagen, aber ich BESCHMUTZE wenigstens nicht das TOTENGEDÄCHTNIS eines menschen, der anderen so viel mit seiner arbeit gebracht hat und sich nichtmals mehr wehren kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#15 Michael GiesAnonym
  • 31.01.2008, 02:24h
  • Es kann doch nicht angehen, das wir ständing diejenigen sind, die differenzieren. Wir reden hier über einen heterosexuellen Schauspieler, der in einem vermeintlich schwulen Film mitgespielt hat. Wo sind wir, das wir glauben, das dies allein schon Grund sein kann, Homophobie diskutieren zu müssen?
  • Antworten » | Direktlink »
#14 dejanAnonym
  • 31.01.2008, 00:08h
  • boah eh da könnt ich schon wieder ausrasten!Die Kirche da ist doch wohl voll gestört!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 gerdAnonym
  • 30.01.2008, 22:11h
  • ALso zwischen Baptisten gibt es riesengrosse Unterschiede, die einzelnen Kirchen dort sind sich spinnefeind. Auch hier wieder genau schauen, welche Kirche oder welche Sekte hier schreit.

    Es gibt beispielsweise die Allicance of Baptists in den USA, die sind liberal, erlauben Frauenordination und akzeptieren Homosexualität und ermöglichen Segnungsgottesdienste.

    Dann gibt es beispielsweise die Southern Baptists, die erlauben keine Frauen als Pastoren, sind in den Südstaaten der USA beheimatet und mögen auch keine Akzeptanz homosexueller Paare; aber mit diese Sekte der Westboro Church wollen die auch in keinster Weise in Verbindung gebracht werden, da sie größtenteils patrotisch sind und niemals ein Schil "God hates America" tragen würden.

    Und dann gibt es die im Artikel jetzt genannte Westboro Baptist Church: eigentlich ist das mehr ein rechtsradikaler Clan von Familien und engen Freunden, die sich Kirche nennen.

    Daher ich kann immer wieder nur hier auf Queer schreiben: es gibt ganz, ganz viele verschiedene christlche Kirchen: gerade in den USA aber auch weltweit generell gesehen. Und die haben größtenteils sehr, sehr unterschiedliche Ansichten.

    Also immer schön schauen, welche Kirche hier gemeint ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 monikaAnonym
  • 30.01.2008, 21:55h
  • Hallo,
    also ich finde es fürchterlich,das manche Menschen so radikal reagieren und das im Namen Gottes.Es darf doch nicht wahr sein,das sie nun demonstrieren,gegen Heath Ledger,der ein wunderbarer Schauspieler war und in Brokeback Mountain einen schwulen Mann spielte,homosexuelle Menschen sind nicht anders wie andere.Ich finde es einfach fassungslos,das Heaths Andenken nun so mit Füßen getreten wird,von selbsternannten Moralaposteln,die wohl mehr versuchen,Jugendliche in die irre zu führen,als die Filmindustrie.
    Mein Beileid gilt der Familie Ledger
  • Antworten » | Direktlink »
#11 SaschaAnonym
  • 30.01.2008, 21:47h
  • WIeder einmal wird deutlich, dass das Grundrecht der Meinungs- und Religionsfreiheit nicht mit irgendeinem wie auch immer gearteten "Recht" auf Volksverhetzung und (sei es auch "nur" verbale) Diskriminierung zu verwechseln ist.

    Solche neofaschistischen Gruppierungen gehören ohne wenn und aber verboten - in den USA genauso wie in Europa.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 jochenAnonym
  • 30.01.2008, 21:33h
  • mir fällt es schwer diese offensichtlich geistesgestörten religionshysteriker ernst zu nehmen.
    aber sicher ist es ratsam auch dort "wachsam" zu sein!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 OrnithologeAnonym
  • 30.01.2008, 20:20h
  • @Georg: Ganz egal wie sie sich nennen, es gibt viele augenscheinlich verschiedene, aber im Hass geeinte radikal-Fundamentalistische Gruppen auch in europa und gerade bei den "Christen".

    Ob es nun die adventisten, die evangelikalen oder die Scientologen sind, sie haben alle eins gemeinsam: Jder, der nicht in deren Weltbild passt, soll sterben.

    Übrigens ist die frauenfeindlichkeit auch bei den "Christen" nicht zu unterschätzen:
    yetused.blogger.de/stories/378493/
  • Antworten » | Direktlink »
#8 salomeAnonym
  • 30.01.2008, 20:13h
  • hey zusammen
    ich find es auch eine totale schweinerei....
    egal was jemand gemacht hat an einer beerdigung stört man nicht und lässt die verwandten und bekannten abschied nehmen...das hat mit respekt zu tun!!!!
    trotzdem darf man nicht alle christen in einen topf werfen das ist das gleich wie man es bei ausländern auch nicht machen sollte!
    ich bin auch christ und bin nicht stolz auf diese baptisten....aber nicht alle sind gleich....
  • Antworten » | Direktlink »
#7 herbiAnonym
  • 30.01.2008, 19:15h
  • Nun, dass diese Freaks irgendetwas mit "christlicher kirche" zu tun haben, kann man ja einfach mal ausschließen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 joshiProfil
  • 30.01.2008, 19:15hBerlin
  • macht euch nichts vor, diese idiotischen christlichen fundamentalisten sind sicher die ekelerregende spitze des eisberges, ok.
    aber wie das bei eisbergen so ist, die masse ist unter der wasseroberfläche. wieviel der achso - liberalen und aufgeklärten heteronormativ und kondionierten deutschen staatsbürger mit und ohne uniform würden was dagegen haben und sagen, wenn diese leute vor eurer tür stehen? wir wissen es, oder? nicht einer. hinter vorgehaltener hand würde es nach einem verbot homosexueller vielleicht mitleidsbekundungen geben, aber alle wären erleichtert, das es sie nicht getroffen hat.
    "gott hasst schwule", "homosexualität ist heilbar", "religionslehre in den biologieunterricht an schulen", etc. etc.
    von welcher religion und partei wird dieses land nochmal regiert? achja christen.......
    die meisten heteros leben heute wie vor 70 jahren in ihrer christlich-faschistischen welt und sie sind damit weitgehend zufrieden. wir stören da nur. und wenn wir zu sehr stören, kriegen wir eins auf die nase. natürlich nie von den gesetzten intellektuellen... dazu hat man seine fanatiker.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
#4 MichiAnonym
  • 30.01.2008, 16:32h
  • Über Tote herziehen und bei Begräbnissen zu protestieren ist ja überaus tapfer, nachdem die sich nicht mehr wehren können.....und darüber hinaus zeugt es einfach nur von Geschmacklosigkeit und fehlendem Respekt den Trauernden und den Verstorbenen gegenüber.

    Ich frage mich immer wieder, wie man diesen Hass und die Religiosität miteinander in Einklang bringen kann......die können sich mit den kreuz.nettern die Hände reichen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 GeorgAnonym
  • 30.01.2008, 14:52h
  • Baptisten! Immer wieder Baptisten!

    Achtung! Auch hier in unserem Land gibt es Baptisten, die sich hier auch "Evangelisch-Freikirchliche-Gemeinde" nennen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TimoAnonym
  • 30.01.2008, 14:29h
  • Hier paart sich wieder mal Dummheit mit Hass und Faschismus.

    Das ist leider oft der Fall, aber so wie die Tote durch den Dreck ziehen und Beerdigungen stören, müssen die endlich gestoppt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#1 wolfAnonym
  • 30.01.2008, 14:23h
  • das einzige was die welt diesen brüdern schuldet, ist ein schlag auf die fresse !!!!
    diese aggrofaschisten kann man doch wirklich nicht auf die menschheit loslassen. jetzt sind wir schon soweit, dass man nicht mal mehr bei der eigenen beerdigung sein ruhe hat vor solchen typen !!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel