Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=8285
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Türkei: 88% wollen keine Homo-Nachbarn


#31 stromboliProfil
  • 13.02.2008, 07:34hberlin
  • herr fred, warum müssen sie sich eigentlich immer wieder in den fordergrund spielen mit andeutungen und halbwahrheiten.
    Als hätte maneo nichts anderes zu tun ,ihnen, dem herrn fred, in vorabdruck die ergebnisse seiner umfrage sowie deren soziologische aufarbeitung zu überlassen!?

    Ich meine , ich kann ja bastian finke mal fragen ob er so mit "seinem material" umgeht?!
    Bei tieffliegern , die anderen ihr berufsbild vorwerfen (fensterputzer...) und sich dabei noch witzig vorkommen (^^), darf man nicht mehr erwarten! Da wird zur aufpolierung der eigenen, dürftigen meinung, schnell mal ein fiktiver lebenslauf ersonnen. Aber das habe ich ihnen schon an anderer stelle vor monaten geschrieben; bleibt die erkenntnis: schuster bleib bei deinen leisten!
    Auch die wiederholteste andeutung ihrerseits, verleitet die leser nicht , ihnen noch ein wort zu glauben, mal abgesehen von dem dünnen brett der argumentation, auf der sie ihre vorstellungen annageln. Bleiben sie doch beim verlinken, da können sie inhaltlich wenigstens kaum fehler machen, abgesehen davon das der verlinkte inhalt auch verstanden sein will!
    Dumm nur, das man ihnen das immer und immer wieder um die ohren schlagen muß; aber wo nichts ist , passt nichts rein!
  • Antworten » | Direktlink »
#32 HeteroAnonym
  • 13.02.2008, 08:18h
  • Und die wollen in die EU?? Unfassbar, dann könnte man gleich Israel mitaufnehmen. Die sind geographisch auch nicht viel weiter weg aber stehen Europa kulturell sehr viel näher.
    Wenn die Türkei EU-Mitglied wird dann sind Irak und Iran Nachbarländer Europas!!! So ein Schwachsinn!Das hat kein Globus und kein Atlas dieser Welt vorgesehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 handwerker/LQAnonym
  • 13.02.2008, 08:55h
  • Hm, welche Umfrage? Link?

    Und, mal so nebenbei gesagt; Umfragen kann man wie Statistiken fälschen.

    Wie sagte schon Churchill: "Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast".

    Zypern gehört zu Europa, ist aber halb Türkisch.

    Und, 63% der Deutschen sind für die Linke!

    politbarometer.zdf.de/ZDFde/inhalt/7/0,1872,7157063,00.html?
    dr=1


    Noch eine Kleinigkeit, da Du doch so ein verfechter von Militärischen Einsätzen der Bundeswehr bist. 75% der Deutschen lehnen den Afghanistaneinsatz ab!

    Die Linke war die Partei, die diese Afghanische Frauenrechtlerin einlud!

    www.rosalux.de/cms/index.php?id=14190

    FDie Regierungspolitiker von CDU/CSU & SPD sind vielleicht gegen den EU-Beitritt der Türkei, aber nicht gegen den Völkermord an den Kurden!

    linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1261197126

    linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1282363208

    Falls das noch nicht reichen sollte, lies meinen Beitrag Nummer #19

    @Stromboli: Auf solche dummen Bemerkungen wie "Fensterputzer" reagiere ich nicht, da dies unter meiner Würde ist und einfach nur dumm. Wäre derjenige Clever, dann würde er mal im I-Net die Informationen suchen, seit wann es den Handwerksberuf des Gebäudereinigers gibt und was die alles machen - zumindest mehr als "Fenster putzen"
  • Antworten » | Direktlink »
#34 handwerkerAnonym
#35 Fred/IsraelAnonym
  • 13.02.2008, 09:52h
  • aber nur der griech, teil gehört zu europa. unglaublich besetzung von zypern,leugnung des völkermordes an armeniern..
    88% wollen keine schwulen als nachbarn....etc etc etc

    tux> du kannst soviel video posten wie du willst.
    die umfragen und die realität in großstädten zeigen eine ganz deutliche sprache - vom wem gewalt ausgeht.

    >strom: nein,mit mir hat der macher studie nicht geredet, aber mit dem macher der aspkekte sendung, die demnächst läuft.
    islamistischte gewalt gegenüber schwulen in hamburg und berlin, das ist der titel der sendung und diese sendung wird auch mit ein paar prozente angereichert werden von dieser besagten studie.
    außerdem wollen die macher der studie die ende mai rauskommt, etwas deutlicher werden als bei der ersten studie.

    fakten lassen sich nicht leugnen - naja, in amsterdam gab es ja auch eine studie von wem gewalt ausgeht.
  • Antworten » | Direktlink »
#36 BernhardAnonym
  • 13.02.2008, 10:32h
  • Lieber "Handwerker"!

    Zypern gehört zur EU, aber wenn Du Dich mal mit der Geschichte der Insel beschäftigt hättest, dann wüsstest Du, auf welche Weise der Nordteil dem türkischen Staat einverleibt wurde, und das war alles andere als friedlich. Die Spuren kann man heute noch in Nikosia sehen und die griechischen Zyprioten zahlen heute noch für Kredite für Hotels in heute türkischen Gebieten, die nie fertig gebaut werden konnten!
    Die friedliche Lösung der Zypernfrage ist für mich ein ganz wichtiges Kriterium für die Aufnahme der Türkei in die EU, sonst geht gar nichts. Das wäre so, als hätten wir noch ernste Interessen in Ostpreußen! Das ist ein no-go.
    Und, lieber "Handwerker", Deine linken Phantasien in aller Ehre, aber schau mal nach Kuba, da kannst Du noch sehen, wie Sozialismus nicht funktioniert. Ich bin 47 und habe noch eine lebendige Erinnerung an meine DDR-Vergangenheit. Nicht, dass ich sie missen möchte oder verleugnen würde, aber die Glorifizierung, die im Moment stattfindet, ist in keinster Weise gerechtfertigt!
  • Antworten » | Direktlink »
#37 DavidAnonym
  • 13.02.2008, 11:01h
  • WOW 12% können sich einen schwulen Nachbarn vorstellen.
    Es ist ja nicht nur die Zypern Frage.
    Es ist auch eine Frage von Nationalismus und Religiösem Machotum. Die Außengrenzen wären Syrien und Irak. Türken und Kurdenkonflikte.Die Liste ist in der Türkei endlos lang.
    Auf absehbarer Zeit kann es keine Verhandlungen mit der Türkei geben,nicht solange wie die AKP und die MHP an der Macht ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#38 handwerker/LQAnonym
  • 13.02.2008, 12:30h
  • @Bernhardt: Ich hatte bereits vorher mal im Beitrag Nummer 19 geschrieben, das ich weder für noch gegen den EU-Beitritt der Türkei bin. Das ist meine Persönliche einstellung. Das ist auch Demokratie.

    Und ich glorifiziere garnichts. Ich weise lediglich darauf hin, das die Türkei Völkermord an den kurden begeht und dabei von der Deutschen Regierung auch noch unterstützt wird.

    linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1282363208

    linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1261197126

    Gegenüber dem Hamburger Troll habe ich lediglich geschrieben, das es die Linke war(die ja angeblich gegen frauenrechte in Isalmischen Staaten ist), die eine Afghanische Bürgerrechtlerin einlud, die in der Loya Jirga massiv von den dort vertreten Drogenbaronen und Warlords angegriffen wurde.

    www.rosalux.de/cms/index.php?id=14190

    Und es sind 2 Drittel der Deutschen, die sich gegen den Militäreinsatz in afghanistan richten. Das sind auch Tatsachen.

    @Hamburger Troll: Ich brauche nicht in Großstädte zu schauen, denn ich lebe selbst in einer. Bei uns funktioniert Multikulturelles zusammenleben. liegt das in den anderen Städten vielleicht an der dortigen ausgrenzungspolitik?
    Svchau Dir einfach mal Duisburg an, insbesondere den Stadtteil Marxloh. Da funzt das auch!

    Ich weiß nicht ob Du gestern abend zufällig Frontal21 gesehen hast. Da kam zu wort, woran die Integration gescheitert ist. Zum Beispiel liegt das auch daran, das man Jahrzentelang die Deutschen mit Türkischen Wurzeln als Aussätzige behandelt hat.

    www.satundkabel.de/modules.php?op=modload&name=News&file=art
    icle&sid=32126


    Zumal bei der morgigen Sendung ein Berlinale-Extra kommt;-)^^

    Noch etwas: Du hattest doch letztens einen Springer-Link gesetzt, das Obama Pakistan angreifen will. Das muss ne Ente sein, denn wer greift schon seine Verbündeten an? Zumal dann Obama auch Deutschland angreifen müsste - als einen der größten Waffenlieferanten des Diktators in Islamabad!

    www.neues-deutschland.de/artikel/123927.html
  • Antworten » | Direktlink »
#39 stromboliProfil
  • 13.02.2008, 17:16hberlin
  • zu herrn fred: schauen wir uns das aspekte feature an und urteilen wir dann; vieleicht auch über sie! Zur maneo umfrage nur soviel: schon die erste mußte sich der kritik der einseitigkeit der fragestellungen aussetzen; auch in der 2ten wird da nicht empirisch einwandfrei gefragt, soweit ich das aus den fragen entnehmen konnte. Aber das wird dann eine diskussion sein, die an anderer stelle geführt werden muß.

    Ansonsten bleibt meine unlust ihnen gegenüber bestehen! Seit ich ihre beiträge hier lese, sind sie ein konklomorat aus binsenweisheiten und allgemeinplätzen, gemischt mit einer wütenden feindvorstellung. Da kann man drüber hinwegsehen, wenn sich das in grenzen hält, aber grenzen kennen sie nicht!

    Die "grenzüberschreitung" wird aber dann sichtbar, wenn sie versuchen , andere "persöhnlich zu treffen" , sie zu dikrtitieren. Alleine der ansatz ist schon infam, die beleidigende wiederholung eine sauerei! Deshalb ist es an der zeit ihnen mal den rahmen hier zu setzen! Oder um mit ihren worten zu sprechen: putzen sie mal ihren schaum vor dem mund weg , wenn sie mit anderen hier umgehen! Und glauben sie nicht, es sei mit ein paar ^^ und sonstigen witzsinnstiftenden kürzeln
    getan.
    Ihr leidiger privatkrieg mit einem anderen user hier ist nicht nur lästig, er ist peinlich! Es geht sie einen scheiß dreck an , ob einer sein profil wechselt ; wir nehmen ihre namenswechsel auch mit geduld hin und wen interessiert schon, unter wie vielen namen und nicks sie in anderen foren ihr unwesen treiben? . Wie gesagt: stellen sie ihre meinung ein und überlassen sie es anderen , darüber zu urteilen! Das ist die grundlage, auch IHRER meinungsfreiheit hier.

    "Studienleiter Yilmaz Esmer erklärte, die Türken schätzten zwar die Vielfältigkeit der Kulturen als abstraktes Gedankengebäude, würden diese aber in ihrem persönlichen Leben noch nicht umsetzen. Die eigene türkische Identität sei zudem extrem wichtig, zu dem für viele als Symbol das Kopftuch für Frauen gehöre, so Esmer."
    Hier noch mal der zusammenhang mit meiner beobachtung: auch in unserer "vergangenheitsaufarbeitung" gibt es ähnlich
    lautende erhebungen. Was nicht eindeutig erklärt wird:..zu dem für viele als Symbol das Kopftuch für Frauen gehöre, so Esmer." ; also die ataürksche verbannung des kopftuches nun die türkische identität stützt oder nun ihre teilabschaffung?!
    Das sind grundlegend verschiedene sichtweisen! Was für eine war gemeint? Wir sehen: nur durch die weglassung oder umstellung eines satzes , kommt ein völlig neues bild/frage zutage!
    Auch das sollten unsere weltversteher und inhaltsdeuter von umfragen sich mal vor augen halten.

    Vieleicht hilft uns hier der satz:..die Türken schätzten zwar die Vielfältigkeit der Kulturen als abstraktes Gedankengebäude, würden diese aber in ihrem persönlichen Leben noch nicht umsetzen... , wobei die betonung auf NOCH liegt!
  • Antworten » | Direktlink »
#40 FredAnonym
  • 14.02.2008, 02:26h
  • strom: nett gebellt;-)
    leider habe ich weniger zeit, um viel zu schreiben, denn ich muß ja leider ab und zu arbeiten -müßen/wollen ja leider andere nicht.

    Fp> ist es eigentlich normal,dass man hier städnig parteiwerbung macht, eine partei in denen altkommunisten drin sitzen und die keine probleme hat mit terrororganisationen. eine reine protest partei für sozial gescheiterte existenzen,die nichts auf die reihe bekommen.

    marxloh;-))) hihi -ohne worte.

    oh ja, frontal habe ich gesehen, dies sollte sich in der tat jeder ansehen

    frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,1001633,00.html?dr=1

    wie man aus diesem beitrag etwas positives ziehen kann, bleibt dein geheimnis.

    ates würde sagen: du bist ein multikulti fanatiker^^

    www.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-469/_nr-783/i.html

    und die pds interessiert einen dreck für frauenrechte

    Linke für Frauenversklavung

    www.vanityfair.de/blog/politik/3385.html

    klar lehnen rechte den einsatz der bundesweher ab: "kein deutsches blut für fremde interessen"

    und welche ausgrenzungspolitik? alle anderen migranten haben es auch geschafft egal ob spaniern,osteuropäer,italiener,vietnamesen.
    es gibt nur bei einem kulturkreis probleme und nicht nur in deutschland, sondern europaweit, warum dies so ist, solltest du dich mal mit der türkischen/arabischen kultur befassen: stichwort: patriarch, machotum, begriff der ehre, rolle der frau, sexualität, religion, zwangsheirat und ehrenmord. du verlinkst doch sonst hpd ( ne gute seite übrigens)

    obama> nein er will nicht pakistan angreifen, er will miltätische lösungen im grenzgebiet ausweiten - aber es ist zwecklos mit dir
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel