Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=8549
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homorechte: Europa besorgt über Litauen


#2 hwAnonym
  • 07.04.2008, 18:45h
  • Prima Klima ?

    "Es waren etwa 200 Leute, die zum Teil vermummt am 11.3 zum Nationalfeiertag Litauens durch sie Hauptstrasse von Vilnius zogen. Losungen wie "Juden raus" und stilisierte Hakenkreuze hatten die rundherum befindliche Polizei nicht zu einem Einschreiten veranlasst. Die Demonstration
    war nicht genehmigt, hätte deshalb mit Leichtigkeit aufgelöst werden können.... Litauen ist anno 2008 Teil der Europäischen Union und der Nato....Mehr als 94% der Juden Litauens wurden in den Jahren 1941-44 von den Nazis und ihren willigen lokalen Helfer in Litauen ermordet. In 42 Orten gab es Morde, bevor die deutschen Besatzer im Juni 1941 überhaupt eintrafen. Das seit 1991 unabhängige Litauen hat im grossen Stil Judenmörder zu Helden im Kampf gegen die Sowjets ernannt und Nazikriegsverbrecher sehr spät und unzulänglich juristisch verfolgt.

    Die Nazis, die durch die Hauptstrasse ziehen sind ein Ergebnis dieser Politik, das Schweigen der politischen Führung die schmerzliche Realität...."

    www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=16&
    Param_RB=&Param_Red=9556
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel