Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=8748
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Wilson Ochsenknecht will Männern nicht beim Knutschen zusehen


#21 MMRRAnonym
  • 16.05.2008, 09:23h
  • Ihr beide wart auch nicht wirklich gemeint.
    Trotzdem solltet ihr die Sache mal nicht nur von einer Seite sehen. Vielleicht ist mein Einwand bei einer solchen Kleinigkeit auch an der falschen Stelle, mich nervt es generell einfach wie hier die Welt in Gut und Böse von manchen anderen Usern eingeteilt wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 tagonaAnonym
  • 16.05.2008, 09:40h
  • Da kann ich dem Vorschreiber nur recht geben diese möchte gern Erwachsenen D-Promi Kids von Ochsenknecht sind völlig talent los, weder das rumgejole (auch normal Musik genannt) noch die Schauspielleistung der Söhne ist erwähnens wert!! Fällt nur auf weils so grotten Schlecht ist was die abliefern!! Jeder andere der solche Leistungen abliefern würde, wäre sofort Job los!! Die bekommen dafür noch Kohle*lach* und werden gelobt?!*irre*
    Ohne den Vater mit seinen Beziehungen und Bekannten wären die einfach nur irgendwelche Kids von irgend einem Schauspieler nix weiter!!
    Aber wissen schon wie man in die Schlagzeilen kommt!
  • Antworten » | Direktlink »
#23 stromboliProfil
  • 16.05.2008, 09:43hberlin
  • Antwort auf #19 von Tim_Chris
  • " Scheint nicht viel Harmonie und Zärtlichkeit in der Familie zu herrschen, da er auf seine knutschenden Eltern auch abstößig reagiert. "
    Tim_Chris, da muß im auge behalten : für jeden jugendlichen/ erwachsenen ist die sexualität der eltern ein tabu. Was auch im inzest sich wiederspiegelt. Insofern ist der lockere spruch des knaben eine feste tatsache im gefühlten.
    Problematisch wir es , wenn "gefühlessperre" auf andere bereiche der wahrnehmung übertragen werden: also die zärtlichkeitsbezeugung als solches zum "problem" wird. Egal wie "tief" diese bezeugung ausgedrückt wird, es ist und bleibt eine belanglos-zärtliche ausdruckweise der gegenseitigen lust aneinander!

    Wenn ein format wie front , auf der suche nach leserrelevanten inhalten, einen pupertierenden nach seiner befindlichkeit des empfindens befragt, sollte dies nicht als allgemeingültig gewertet werden.
    Mehr bewegt mich "unsere" gereitztheit" gegenüber den jungschwätzern... lasst ihnen doch raum zum sich ausdrücken. Insoweit habe auch ich mit meinem beitrag an der falschen person mein bein gehoben...
    Immer mit sicht aufs ganze!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#24 Tim_ChrisProfil
  • 16.05.2008, 10:12hBremen
  • Antwort auf #23 von stromboli
  • Zitat stromboli: "Tim_Chris, da muß im auge behalten : für jeden jugendlichen/ erwachsenen ist die sexualität der eltern ein tabu."

    *lach* Wem sagst du das? ;-) Ich wollte mir als Teenie auch nie vorstellen, dass meine Eltern so etwas wie Sex miteinander haben könnten, obwohl ich natürlich wusste, das sie es haben. Meinen Kids geht es bei mir mit Sicherheit nicht anders (und die befinden sich gerade in der Pubertät).
    Aber ein Kuss? Ich empfand es früher immer als schön, wenn meine Eltern sich geküsst haben - geht mir auch heute noch so. Und meine Kids sagen zwar: "Iiih. Ihr seid ja eklig.", haben aber immer ganz fasziniert und gebannt zugeschaut wenn ich mit ihrem Vater geknutscht habe.
    Es geht ja nicht um Sex, sondern um den Austausch von eher "harmlosen" Zärtlichkeiten.

    Allerdings schließe ich mich hierbei der Meinung Lukes an: "ich finde es auch nicht besonders prickelnd, wenn sie irgendwelche Leute in der Öffentlichkeit abschlabbern. Aber eine Unterscheidung zwischen Homo-, Hetero, Bi- oder was weiß ich wie zu machen, ist gaga."
    Aber das Thema hatten wir zwei soweit ich mich erinnere an anderer schon einmal
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#25 alexMucAnonym
#26 lisaAnonym
#27 lesbische hete^^Anonym
  • 17.05.2008, 01:48h
  • also echt.. was ihr euch alle hier über dieses schlauchkissenboot aufregt
    es gibt halt menschen, die nicht mit der sexualität anderer leute klar kommen..
    naja, egal auch - was ich hier eigentlich loswerden woolte war, dass das wort toleranz hier überhaupt nicht angebracht ist.. ihr solltet euch mal überlegen, dass toleranz erst ausgeübt werden kann, wenn man etwas für falsch ansieht, aber sich nicht daran stört, wenn andere es als richtig ansehen.
    da daran aber wirklich ÜBERHAUPT NICHTS falsch ist, braucht man auch nicht tolerant sein.. homosexualität ist genauso normal und richtig wie heterosexualität und leute, die sich überhaupt darüber auslassen, ob sie etwas dagegen haben oder nicht, bei denen kann man schon davon ausgehen, dass sie voller vorurteile sind. also bittebittebitte redet bei so etwas nicht mehr von toleranz, die braucht hier keiner, vielleicht wäre da eher so etwas wie aufklärung nötig..
    also viel spaß noch beim knutschen, das macht man da, wo man sich damit wohl fühlt, solange das ganze nicht ausartet
  • Antworten » | Direktlink »
#28 stromboliProfil
  • 17.05.2008, 09:08hberlin
  • Antwort auf #27 von lesbische hete^^
  • schlauchkissenboot...
    ich versuche mir vorzustellen wie du auf diesen vergleich gekommen bist.
    Liegts an den lippen? An der "leichtigkeit" der aussage oder...??
    In meinem inselort ginostra di stromboli, nannte ich eine daherschwaffler: monsieur montgolfier, nach dem erfinder des luftballons (dem zum fliegen ihr dummerchen)! Also ich stehe der praxis der namensverfremdung wohlwollend nahe...
    um aufklärung heischend, ein suchender user^^
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#29 Tim_ChrisProfil
#30 gatopardo
  • 17.05.2008, 10:02h
  • Rein optisch ist er ein ausgesprochen schöner Junge, gleichzeitig scheint er jedoch eine etwas dümmliche Ausstrahlung zu haben, was durch seine Kommentare noch untermauert wird.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel