Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=8863
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Ehe: Katholische Kirche warnt vor "Untergang"


#41 KritikerAnonym
#42 FinnAnonym
  • 07.06.2008, 11:54h
  • Wer Liebe verdammt und als Untergang ansieht und Hass verbreitet ist weder christlich, noch menschlich, noch sonstwas.

    Die führen Böses im Schilde und wollen das Mittelalter zurück. Die wollen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit abschaffen und stattdessen wieder alle Macht dem Klerus.
  • Antworten » | Direktlink »
#45 GerdAnonym
  • 08.06.2008, 09:52h
  • Die Österreichische Bischofskonferenz versagt hier auf der ganzen Linie und ist mit solchen Äußerungen moralisch und ethisch in diesem Thema untragbar.

    Ihr Aufruf zur Keuschheit ist schon eine bodenlose Frechheit. Nur weil der katholische Klerus im System der katholischen Kirche zölibatär aufgebaut ist, sollen also alle homosexuellen Menschen zölibatär leben. Die österreischische Bischofskonferenz sollte sich schämen, wie Sie versucht, Menschen zu bevormunden und Ihnen Ihre elementaren Rechte wegzunehmen.

    Eine solche Kirche brauchen wir nicht und gehört dringend reformiert. Aber der katholische Klerus hat ja sowieso seine Absurditäten. Frauen sind da bekanntlich nicht als Priesterin gewollt und ich möchte da gern einmal wissen, wie viele der katholischen Priester verklemmt schwul/bisexuell sind. Bekanntlich sind Klemmschwestern, die nicht ihre eigene sexuelle Orientierung ausleben, die schlimmsten Feinde homosexueller Menschen, die offfen und ehrlich sich zu ihrer sexuellen Orientierung bekennen.

    Der katholische Klerus ist fehlgeleitet und sollte dringend in der Sexualmorallehre sich verändern.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 KritikerAnonym
#47 Tim_ChrisProfil
  • 08.06.2008, 10:19hBremen
  • Antwort auf #45 von Gerd
  • "Bekanntlich sind Klemmschwestern, die nicht ihre eigene sexuelle Orientierung ausleben, die schlimmsten Feinde homosexueller Menschen"

    Genau das. Und die kath. Kirche dürfte wohl, selbst wenn strengstens verheimlicht und unter den Teppich gekehrt, der Arbeitgeber mit den meisten pädophilen und schwulen/bisexuellen extrem verklemmten Angestellten sein, zumindest was die im Zölibat lebenden Angestellten betrifft. Man bedenke nur die vielen bekannten Übergriffe kath. Pfaffen, Priester, Bischöfe usw. auf Ministranten oder sonst in Obhut befindliche Jugendliche. Und das, was bekannt wird, ist vermutlich nur ein Bruchteil dessen, was tatsächlich passiert - von dem, was unter den Klosterbrüdern so alles ablaufen dürfte und von dem man nie etwas erfährt ganz abgesehen.
    Oder glaubt denn wirklich jemand daran, dass es tatsächlich genital- und hormongesunde Männer gibt die gänzlich ohne jedwede Sexualität auskommen? Die Sache mit dem nächtlichen Holzhacken, um sexuelle Begierde abzubauen kann man doch allenfalls noch pubertären Kids erzählen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#48 antosProfil
#49 Fred_IsraelEhemaliges Profil
#50 roterginsengEhemaliges Profil
  • 08.06.2008, 18:29h
  • vom anderen weihrauch:

    om mani padme dumm....

    wikipedia:
    Thomas G. Hornauer ist Geschäftsführer der Firma Telekontor GmbH, ehemaliger Pornoproduzent und Programmdirektor des österreichischen Fernsehsenders Kanal Telemedial.

    Hier erklärt der gute Mann u.a. was es mit der Homosexualität so auf sich hat:

    de.youtube.com/watch?v=6wiiTYG12DI
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel