Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9008
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Polizist verknallt sich in Profikiller


#1 Tim_ChrisProfil
  • 07.07.2008, 08:11hBremen
  • Klingt interessant. Selbst wenn ich Filmen mit Untertitel nicht wirklich viel abgewinnen kann, da das Lesen müssen, um zu Verstehen, zu sehr vom Geschehen ablenkt. Bei synchronisierten Filmen kann man sich ganz auf die Handlungen konzentrieren und den Film wirklich genießen.

    Aber wie gesagt: klingt interessant.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 BennyAnonym
  • 07.07.2008, 09:12h
  • Der Artikel sagt schon alles DANKE. Es wird sülzig, schmierig. Vermutlich wird ein Klischee nach dem Anderen bedient. Wieso gibts nicht mal nen schwulen, "untersetzten", kurzsichtigen, Buchhalter einer Bank, der im Archiv arbeitet? Akten abstauben, oder so. Daraus ein gutes Drehbuch zu machen, würde mich mehr interessieren. Egal, wers mag, viel Spaß.
    Übrigens gab es so etwas schon einmal vor einigen Jahren im deutschen Privatfernsehen. Damals mit Stricher und Familienvater. Der totale Kitsch.....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SaschaEhemaliges Profil
  • 07.07.2008, 11:29h
  • "Liebe und Sex zwischen 'ganzen Kerlen'..."

    Schade nur, dass dies nicht auch von zwei tatsächlich homosexuellen Darstellern verkörpert wird.

    Ansonsten hört sich das Ganze aber interessant an und scheint in Thailand einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einer ernsthaften und angemessenen Darstellung schwuler Liebe und Partnerschaft (die auch in unseren Massenmedien nicht allzu häufig anzutreffen ist) geleistet zu haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SaschaEhemaliges Profil
#5 genausoissesAnonym
#7 tiblomirter mycrazionshüntärkrunthAnonym
#8 bananasEhemaliges Profil
  • 07.07.2008, 13:56h
  • "Fürsorglich pflegt der Gerettete den muskulösen Cloud in dessen Versteck auf dem Dach eines Hochhauses in der schwülen Metropole Bangkok." Auweia..grins was für ein Kitsch. Ist vermutlich das gleiche Niveau wie bei den Heten die Sache mit den jungen Assistenzärzten und dem "gefallenen Mädchen" von der Straße.....trief...trief...tropf .
    Ausserdem können Asiaten mit einem gewissen Körperteil auch nicht gerade punkten. Genau wie in Europa die Italiener ;-)

    Das würde bei mir einen gewissen "Lechz-Effekt " auslösen.

    www.myvideo.de/watch/4045412/Boydancer

    Die Sache mit dem Päckchen habe ich auch ausprobiert....geht spielend ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Tim_ChrisProfil
  • 07.07.2008, 14:59hBremen
  • Antwort auf #4 von Sascha
  • Ein Film besteht in meinen Augen schon aus etwas mehr, als nur den "wirklich wichtigen" Szenen - wobei diese immer im Auge des Betrachters liegen. Ich will einen Film als ganzes mit allen Fazetten verstehen, nicht nur die Szenen in denen geknutscht und gefickt wird, dafür bräuchte ich auch keinen Untertitel. Wenn es mir nur darauf ankäme, könnte ich mir auch einen Stummfilm ansehen oder einen Porno reinziehen
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#10 SaschaEhemaliges Profil
#11 Tim_ChrisProfil
  • 07.07.2008, 18:45hBremen
  • Antwort auf #10 von Sascha
  • Sicher kann man Emotionen und auch Liebe im Film durchaus nachvollziehen, ohne großartige Erklärungen dazu, aber auch da will ich die Dialoge verstehen, ohne erst Texte lesen zu müssen. Worüber lacht er, warum weint er, was erzählt er, warum ist er traurig, warum glücklich, tratscht er mit der Freundin über diesen oder jenen, was spricht er über den, worum geht es da? DAS will ich nämlich auch wissen. Und in diesem Film, da es um einen Killer geht, ist es sicher auch interessant, weshalb der Killer hinter diesem oder jenen her ist, was passierte, das er Auftragskiller wurde (falls das irgendwie erwähnt wird), wie war seine Vergangenheit oder was seine Auftraggeber sagen. Ein Film besteht nun mal aus mehr, als aus Schmacht, Kitsch, Drama und Liebesschwüren.

    Das du mit Untertiteln kein Problem hast, ist schön für dich. Ein Problem damit habe ich auch nicht, ich kann solchen Filmen eben nur nicht viel abgewinnen und sehe mir lieber synchronisierte Filme an. Ist meine Meinung und betrifft meinen persönlichen Geschmack. Ich hoffe, damit hast du auch kein Problem.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 AntichristProfil
  • 08.07.2008, 08:19hHH
  • @Tim_Chris: "ich kann solchen Filmen eben nur nicht viel abgewinnen und sehe mir lieber synchronisierte Filme an."
    Geht mir genauso.

    Mir gehen die Rot/Grün Votings zwar am Arsch vorbei, aber wieso wird eine vernünftig formulierte persönliche Meinung mit Rot regelrecht übersät und schwachsinnige Kauderwelsch-Beiträge mit Grün belegt? Ist die Farbklecks verteilende Kindergartenfraktion noch immer unterwegs?
    Langsam sollte man hier mal eine geistige Altersgrenze einführen
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel