Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9045
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mark Simpson


#6 PrignitzerEhemaliges Profil
  • 15.07.2008, 01:49h
  • Ich habe heute zum ersten Mal eine Simpson-Kolumne gelesen, also bin ich weder positiv noch negativ vorbelastet, ich kann nur das beurteilen, was ich hier heute gefunden habe, und Gott ja, eine Kolumne ist kein Leitartikel, ist keine Grundsatzerklärung, und eine bierernste journalistische Großtat muss eine Kolumne ja wohl sowiesso und überhaupt nicht sein, eher eine kleine feine witzige, jedenfalls amüsante Anmerkung unter dem Titel: "Was ich schon immer mal sagen wollte..." - Na ja, und das hat Mark Simpson gesagt, vielleicht nicht gerade mit sonderlich schillerndem Witz, vielleicht nicht gerade doppel- und dreifachbödig, auch nicht gerade mit schier genialer Pointe, aber amüsant finde ich's durchaus. Liest man, grinst man, und das Leben geht weiter. Und ich denk' mal, wer sich da angegriffen fühlt und zähnefletschend, also aggressiv auf den Kolumnisten anspringt, dem muss Simpson mehr auf die Schliche gekommen sein, als Simpson das vermutlich für möglich gehalten hat, als er diesen seinen Leichthin-Schabernack runtergetippt hat. Oder ist da etwa einer schon im Vorhinein grantig, weil er ahnt, Simpson wird, sollt' er den Namen besagter Geburtsklinik herausfinden, diesen nicht weitersagen? Wird ihn für sich behalten? So aasig könnt' das Aas womöglich sein? - Na ja, wenn man das vermutet, ist es schon besser, man findet die Trauben, die einem zu hoch hängen, sowieso für viel zu sauer. Soll er abziehen damit, der Simpson, soll er sich doch allein den Magen dran verderben!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel