Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9190
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Pulleralarm beim Mannschaftsfoto


#1 benAnonym
#2 hwAnonym
#3 HannibalEhemaliges Profil
#4 hwAnonym
#5 HannibalEhemaliges Profil
#6 :-)Anonym
#7 xyAnonym
  • 14.08.2008, 03:34h
  • Ferkel! LOL

    Wobei der Typ rechts von ihm die geilere Sau ist.

    Nee, ernsthaft: In einer Gesellschaft, wo die Benimmregeln und Vorschriften zur Lebensgestaltung sprießen wie Pilze nach dem Regen, wo dauernd neue Verbote erlassen (und dann auch noch befolgt) werden, wo es in endloser Litanei darum geht, was alles erlaubt ist, was man sagen, was man tun, was man denken darf, soll, muß, und wo sich dauernd für den harmlosesten Pups entschuldigt wird (natürlich aufrichtig, zutiefst, blablabla) - da ist jeder Regelverstoß erstmal ein Gewinn.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 alexander
  • 14.08.2008, 08:00h
  • das waren noch zeiten, als 1974 pele und beckenbauer nackt unter der dusche, mit pullerdraufsicht, im "stern" zu sehen waren, selbst ein mann mit schwanz zierte das titelbild !
    die prüderie hat uns wieder, wenn man mal von der nächtlichen "werbekotzattacke" der tv-sender absieht, merkwürdig, dass sich dafür niemand entschuldigt ????
    lustig aber der "zeitgeist", immer wieder amüsant die aktuellen sporttrikots, boxer treten ja nur noch in hosenröcken auf und bei den fussballern fehlen bei der niedlichen beinbekleidung nur noch strapse, wogegen die turner den zwiebellook für sich entdeckt haben.
    das foto entschädigt !!! der typ ist klasse und offensichtlich locker.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 RabaukeAnonym
  • 14.08.2008, 10:02h
  • Grrröhlllll. Ich weiß jetzt gar nicht, wieso sich der Verein an sich, soooo drüber aufgeielt. Sieht doch lecker aus, der Bengel. Ich nenne das verdammt okay. Ein weibliches Model darf sich breitbeinig überall ablichten lassen. Wenn ein Typ seinen Lolly rausholt, dann schreit alles vor Empörung auf, glotzen aber trotzdem hin. Ich sage, daß ist männliche Emazipation. Ich freu mich auf den nächsten Frühling, wenn es dann heißt. "Jungs, Lolly raus, es ist Frühling".*g*
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SaschaEhemaliges Profil
#11 gatopardo
  • 14.08.2008, 13:50h
  • Ach wäre das schön, wenn jeder wie dieser hübsche beschnittene Türke seinen leckeren Schnulli überall dort offenbaren dürfte, wie es die Objektfrauen mit ihren ewigen Titten in allen Medien tun. Diese Mannschaftsprüderie ist pure Heuchelei !
  • Antworten » | Direktlink »
#12 SaschaEhemaliges Profil
  • 14.08.2008, 14:05h
  • Antwort auf #11 von gatopardo
  • Tja, schließlich muss doch mit aller Macht verhindert werden, dass von den Mannschaftskameraden und den zusehenden Jungs und Männern jemand auf die Idee kommt, da könnte einer etwas Leckeres in der Hose haben!

    Man kann den Süßen für seine Aufklärungsarbeit nur beglückwünschen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 DURAL DELUXEAnonym
  • 14.08.2008, 14:26h
  • übertreibt ihr nicht ein wenig?

    ich sehe in diesem den-schwanz-präsentieren eher eine prollige geste, wie sie z.b. für das hip-hop-milieu typisch wäre. motto: "für die nutten und schwuchteln da draußen, lutscht meinen schwanz".

    und ihr applaudiert ihm, dass er für gleichberechtigung kämpft und unsere rechte vertritt? haha! wenn überhaupt ist dieser typ einer derjenigen, die alles und jeden "schwul" finden.

    und dass man in der fantasie nur auf große schwänze steht, dürfte logisch sein. wer stellt sich bitte kleine schwänze in seiner fantasie vor? im wahren leben schauts aber leider anders aus, mein süßer, 15cm ist durchschnitt.

  • Antworten » | Direktlink »
#14 gatopardo
  • 14.08.2008, 15:03h
  • Antwort auf #13 von DURAL DELUXE
  • Natürlich ist anzunehmen, dass er mit seinem Glied nicht für unsere Rechte eintreten wollte. Es ist daher anzunehmen, dass er sich einen schlichten Spass leistete, um damit einfach seine ganze Männlichkeit zu beweisen. Wenn er dabei wirklich an Nutten und Schwule gedacht hat, kann man das schliesslich eher dahingehend deuten, dass ihm solche Gedanken nicht fremd sind...??? Aber am Ende ist es bedrückend, dass ein harmloser Penis in unserem Moralverständnis von heute keine Chance mehr gegen öffentliche und brutalste Gewaltverherrlichung hat.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#15 RabaukeAnonym
  • 14.08.2008, 15:03h
  • @Dural Deluxe

    sag mal? Wer hat Dich denn so bösartig und unatraktiv "bewertet", daß Du hier so einen Schwachsinn, entschuldige, funbremsenden Müll puplizierst? Hat man Dich so oft gehänselt oder gibts denn wirklich auf dieser Welt nicht genügend Alkohol (queer berichtete)*g*?
  • Antworten » | Direktlink »
#16 DURAL DELUXEAnonym
#17 hwAnonym
#18 PrinzProfil
#19 CarstenFfm
  • 14.08.2008, 17:46h
  • Hach son hübscher beschnittener Türke.

    Ob der wohl ahnt, wie viele schwule Fans er jetzt hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 mok120Profil
#21 xyAnonym
  • 14.08.2008, 21:00h
  • Antwort auf #8 von alexander
  • Richtig beobachtet! Vor zwanzig Jahren amüsierte man sich noch darüber, in was für langen Schlabberbuxen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Fußball gespielt wurde - inzwischen hängen die Hosen wieder bis in die Kniekehlen, selbst im Hochsommer. Und nicht nur beim Balltreten. Auch bei Basketballspielern bspw. ist es keineswegs so, daß schon immer fein säuberlich die Körperformen verhüllt wurden. Es gibt Beweise: Filme, Fotos aus den Sechzigern, Siebzigern, Achtzigern - in den knappen, engen Höschen (und hautengen Hemden), in denen damals gespielt wurde, dürfte sich heute kaum ein Mann auf die Straße wagen.

    Generell ist die Entwicklung der letzten zehn, fünfzehn so, daß es mittlerweile als absolut unschicklich, "bestenfalls" schon "stockschwul" gilt, wenn ein Mann in der Öffentlichkeit seine Oberschenkel zeigt. Seinen albernen Höhepunkt hat dieser Trend bislang in diesen Hochwasser-, pardon: "Sechsachtelhosen" gefunden. (Merke: In dieser Saison ist die Dreiviertelhose out, man trägt jetzt Sechsachtelhosen.) Nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht kurz, nicht lang, nennenswert bessere Belüftung im Sommer gewährt dies auch nicht, sondern sieht einzig und allein schlampig aus. Früher liefen nur Zirkusclowns in derart lächerlichen Beinkleidern herum, heute ein Großteil des geilen Geschlechts. Würden nicht auch viele Frauen nur noch in Badelatschen durch die Gegend schlurfen, könnte ich glatt erwägen, hetero zu werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#22 FoXXXynessEhemaliges Profil
#23 apfelmaikProfil
#24 Tim_ChrisProfil
  • 15.08.2008, 01:20hBremen
  • Antwort auf #22 von FoXXXyness
  • Also wenn alleine schon der Anblick eines Schwanzes zu Erotik zählt, habe ich irgendwas falsch verstanden.

    Vor allem finde ich es ja schon lustig, weil: "die Redaktion hatte offensichtlich selber nicht genau hingesehen: "Es ist keinem Leser aufgefallen"."
    Das heißt: es wird sich offiziell für etwas entschuldigt, was kein Mensch bemerkt hätte, wenn es der Verein nicht selbst publik gemacht hätte. Kann man das nun als PR Gag des Vereins ansehen? Schließlich ist dieser zuvor unbeachtete Penis... sorry, Verein nun erst mal in aller Munde.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 HannibalEhemaliges Profil
#26 AntichristProfil
#27 DURAL DELUXEAnonym
#28 gatopardo
  • 15.08.2008, 11:08h
  • Antwort auf #21 von xy
  • Dein Kommentar trifft es voll und ganz. Besonders wir Älteren, die wir eine Epoche der 70er und 80er bewusst erlebten, in der man sich der Prüderie weitgehend entledigte. Gestern noch haben wir über dieses Thema mit unseren jungen Freunden geplaudert und mit Fotos untermauert, wie wir in jenen Jahren in sehr knappen Shorts und hautengen Achselhemden unsere Körper bei allen Gelegenheiten präsentierten, was heute bei den Jungs undenkbar wäre. Da kommen sie nun schamhaft bei 40ºC in hochwasserschützenden Hosen, die lediglich eine "neckische Ferse" freilegen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#29 HannibalEhemaliges Profil
#30 KonstantinEhemaliges Profil
#31 DURAL DELUXEAnonym
#32 KonstantinEhemaliges Profil
#33 xyAnonym
  • 15.08.2008, 21:02h
  • Antwort auf #28 von gatopardo
  • Eigentlich ist alles noch viel schlimmer: Spätestens von den ausgehenden Sixties an bis in die Achtziger hinein trugen junge Leute (beiderlei Geschlechts) ihre Hosen möglichst ENG. Es war oberpeinlich und doppelplusuncool, wenn die Jeans zu sehr schlabberte. Und "zu sehr" hieß eigentlich schon: Nicht direkt auf der Haut klebte. Okay, es gab siebziger-Jahre-typische Geschmacksverirrungen wie die Schlaghosen, aber selbst die waren von den Knien aufwärts hauteng. Und junge Männer präsentierten auf diese Weise stolz, was sie an ihrer empfindlichsten Stelle zu bieten hatten. (Wenn es nicht so viel war, half eine Socke, die Beule zu vergrößern.)

    Inzwischen sind wir schon so weit umerzogen, daß es richtig obszön wirkt, wenn man auf alten Bildern, in Fernsehberichten oder Filmen sieht, was sich da alles in aller Öffentlichkeit prall wölbte. Auch hinten. Doch während man damals gern die Unterhose auszog (schon, damit die sich nicht abzeichnete), laufen heute viele rum, als hätten sie eine Windel um - die leider schon etwas heruntergerutscht ist. (Und wer sollte sie wieder hochziehen, wenn Mutti nicht in der Nähe ist?) Und die Beine werden verhüllt, als müßten schlanke sechzehn- oder zwanzigjährige Jungs Cellulite verbergen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#34 CarstenFfm
  • 15.08.2008, 22:09h
  • Antwort auf #33 von xy
  • Je länger ich drüber nachdenke, desdo genialer find ich den Streich von dem von dem kleinen scharfen Kerl, hält es doch den Spießern den Spiegel vors Gesicht.

    Denn wie prüde muß muß man eigentlich sein, um sich über so eine harmlosen Streich zu echauffieren?

    So aber geschehen, und zwar auf einer schwulen (!) "Business"-Platform, auf der sich - neben auch sehr netten Typen - offensichtlich einige Spießer rumtreiben.... schwule Spießer!

    Jedenfalls habe ich dort die Story gebracht - mit Link auf einen Blog, der schon ein paar Tage vor Queer.de darüber berichtet hat - und einige dieser Spießer haben sich beim Admin beklagt, der das rausgnommen hat.

    Nicht so ein süßer Lausebengel der seinen Lümmel zeigt ist das Problem, sondern solche nicht genug gef*** Idioten, die zum Lachen in den Keller gehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#35 MatthiasAnonym
  • 21.08.2008, 11:58h
  • Netter Artikel, aber ihr hättet ruhig schreiben können wo ihr das Bild herhabt..

    Das ist kein Scan, sondern aus dem Meinungs-Blog
    www.meinungs-blog.de/ich-zeig-mal-meinen-schniedel-in-der-nrz

    Gruss
    Matthias
    www.meinungs-blog.de
  • Antworten » | Direktlink »
#36 CarstenFfm
#37 MatthiasAnonym
  • 21.08.2008, 14:13h
  • Antwort auf #36 von CarstenFfm
  • Na klar wird der gezeigt!

    Bin zwar nicht schwul, aber das ist ein Foto das man nicht verstecken darf..

    Und der Blick von Siggi auf dem Bild ist auch einfach zu geil, das will man doch niemandem vorenthalten..

    (Hätte mich halt nur über nen Link gefreut, wenn ihr schon mein Bild nutzt.. Das kommt übrigens von nem Bekannten der Mannschaft, und ist deshalb qualitativ auch nicht so schlecht wie die meisten anderen Bilder die durchs Netz laufen)

    Tolle Seite übrigens, auch für Heten
    Matthias
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#38 stromboliProfil
  • 21.08.2008, 14:58hberlin
  • auf meinem konfirmationsfoto ist mein onaniekumpel dabei, einen finger durch die zum oval geformte hand hindurch zu stecken...
    unschuldig verschmitzt in die kamera blickend; leider deutet es dabei auf eine SIE , nicht auf mich.
    Entäuschend, bedenkt man, dass ich ihm doch den ersten orgasmus seines lebens verschaffte!
    Undank ist der welten lohn...
  • Antworten » | Direktlink »
#39 CarstenFfm
  • 21.08.2008, 16:19h
  • Antwort auf #38 von stromboli
  • Ja und wahrscheinlich ist der Schnucki auch nicht schwul, sondern ein homophober Proll, es ist ihm jetzt furchtbar peinlich, dass er es auf eine schwule Internetseite gebracht hat und von Schwulen angeschwärmt wird, und seine Mannschaftskameraden ziehen ihn damit auf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#40 stromboliProfil
#41 hwAnonym
  • 28.08.2008, 18:47h
  • so jetzt auch in der türkei angekommen:

    Terbiyesiz Türk futbolcu
    unverschämter rürkischer fußballspieler

    www.hurriyet.com.tr/spor/futbol/9770378.asp?gid=229&sz=61071

    Fotoğrafı inceleyen Alman Futbol Federasyonunun (DFB) Niederrhein bölge sorumlusu Wolfgang Jades, “25 yıldan bu yana bu işi yapıyorum. Bu her zaman görülen kırmızı karttan çok daha kötü bir şey” dedi.

    "ich mache seit 25 jahren diesen job. das ist schlimmer als tägliche rote karten"

    lol, wäre vielleicht eine idee-statt roter karten...
  • Antworten » | Direktlink »
#42 Tim_ChrisProfil

» zurück zum Artikel