Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9211
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Die Abzockfallen bei den Datingportalen


#21 gatopardo
  • 19.08.2008, 10:53h
  • Antwort auf #13 von antos
  • Du sagst es..."von weitem besehen".....
    Wie leicht urteilen wir über die Reinfälle unserer Mitmenschen. Hinzu kommt die oft höchst sympathische Art der betreffenden Betrüger, von denen wir es uns niemals vorstellen können.
    Zurückkommmend auf die Internet-Anmache gegenüber uns Rentnern: Es kommt allerdings dann auch vor, dass man (selten) ernstgemeinte Angebote von Jungs ausschlägt, weil man es sich nicht vorstellen kann, wie man sich für einen alten Sack unseres Alters interessieren kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#22 DURAL DELUXEAnonym
  • 19.08.2008, 11:30h
  • lol, da habt ihr aber ein interessantes thema angefangen - die älteren semester unter uns im internet.

    ich weiß, das ist nicht nett von mir, aber die profile von den älteren gays auf gayromeo sind teilweise so dreist, dass es mir die sprache verschlägt. da suchen 67-jährige "nur schlanke, junge partner" und stellen ansprüche ohne ende, dass einem die luft wegbleibt, hehe. ob sie so viel geld bieten, dass sie diese ansprüche überhaupt stellen dürfen?

    nicht böse gemeint!
  • Antworten » | Direktlink »
#23 splattergayAnonym
  • 19.08.2008, 12:58h
  • Ich finde es überhaupt schon manchmal bedenklich, daß auf Plattformen wie Gayromeo alle möglichen privaten Daten (plus Bild) für praktisch jederman zugänglich gemacht werden. In der realen Welt (auch der schwulen) hab ich einen Überblick wer mich sieht und sich in meiner Umgebung aufhält, bei Gayromeo kann jder 24 Stunden auf all meine Daten zugreifen. Auch als offen lebender Schwuler ist das manchmal schwer zu verkraften.

    Wer sagt denn z.B. nicht, daß eine schwulenhassender Arbeitgeber das Bewerbungsphoto auf seinem Schreibtisch in Gayromeo sucht, um die Bewerbung dann gleich in die Mülltonne zu werfen. Erfahren werd ich das nie.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 Tim_ChrisProfil
  • 19.08.2008, 13:17hBremen
  • Antwort auf #23 von splattergay
  • Sagt dir keiner und sehen kann man nur das, was du dort einstellst und für die Allgemeinheit frei gibst. Hält dich auch keiner davon ab, deine Angaben entsprechend zu faken. Dann bist du eben 103 Jahre alt, 150 cm groß, wiegst 200 Kilo und hast ansonsten überall "keine Angaben" stehen. Klicks wirst du dann sicher trotzdem noch einige bekommen und wenn du dich für jemanden interessierst, kannst du ihm immer noch ein Bild von dir in der Message mitschicken.

    Und wenn dich ein Arbeitgeber trotz deines von ihm betrachteten Fotos bei GR einstellt, kannst du sicher sein, das deine Homosexualität auch kein Negativpunkt für dich darstellen wird. Im anderen Fall, sollte er deine Bewerbung aus diesem Grund in den Müll kippen, solltest du froh darüber sein, eben nicht von einem solch homophoben Idioten eingestellt zu werden.

    Aber davon abgesehen wird ja auch keiner dazu gezwungen, sich auf Seiten wie GR anzumelden, dort ein Foto von sich einzustellen oder überhaupt irgendwelche persönlichen Angaben zu machen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#25 gatopardo
  • 19.08.2008, 13:17h
  • Antwort auf #22 von DURAL DELUXE
  • Wobei ich hoffe, dass die Betonung bei Deinem Kommentar auf "teilweise" liegt. Allerdings kommt es häufig vor, dass durch alle Semester hindurch die Leute nicht die richtige Einstellung zum eigenen Erscheinungsbild und zu ihren Fähigkeiten haben, indem sie im Internet ihre Ansprüche auf ein Niveau festlegen, dem sie selber niemals gewachsen sind.
    So verlangte von mir kürzlich ein 45jähriger "Doktor der Psychiatrie" aus Nordspanien in einem von Rechtschreibfehlern wimmelnden Brief ein weiteres Foto, ohne mir jemals eines von ihm überstellt zu haben. Dann gibt es aber wiederum attraktive und nette junge Leute, die sich in unserer "realen" Gesellschaft wohlfühlen, weil wir ihnen ausser materieller Sicherheit auch eine gewisse emotionale Stabilität bieten. Die richtige Balance zu finden, das ist hier die Frage.....!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#26 apfelmaikProfil
  • 19.08.2008, 17:55hHerford
  • Antwort auf #23 von splattergay
  • Nicht nur Arbeitgeber könnten daran interessiert sein.
    Wobei man allerdings auch sagen kann, dass die wahrscheinlich eher nicht Dein Profil finden würden.
    Es sei denn, Du stehst mit Klarnamen da drin.

    Wer sich allerdings besonders für die Fotos interessiere könnten, sind Rechtsradikale. Bei Gayromeo gibt es ja auch Gruppen, in denen sich Leute gegen nationalistische Umtriebe zusammentun.

    Für Faschos dürfte das die perfekte Quelle für "Opferbilder" sein, die sie dann auf anderen HPs veröffentlichen können.
    Abschrecken lassen würde ich mich davon nicht. Man sollte sich dessen nur bewusst sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#27 KonstantinEhemaliges Profil
  • 19.08.2008, 17:56h
  • Antwort auf #23 von splattergay
  • alle möglichen privaten Daten (plus Bild) für p"raktisch jederman zugänglich gemacht werden."

    Es liegt doch einzig an dir alleine, welche Daten du dort Preis gibts! Es zwingt dich niemand deine Schwanzgröße anzugeben oder ein Pic von dir einzustellen. Wenn du das nicht "verkraften" kannst, solltest du es besser unterlassen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#28 AtekBerlin979Anonym
  • 28.01.2015, 11:31h
  • Ich wurde fast Opfer diese Dating falle.Ein mann aus gayromeo, angeblich aus Dänemark hat mich angeschrieben dass er mich attraktiv findet und möchte mich kennenlernen.Es hat herausgestellt daß er in Lagos/Afrika mit seiner Mutter lebt, arbeitet auch und verdient sehrwenig, daher sehr Arm sei und sein Vater wurde durch eine Assassine ermordet.Er hat sogar einen Facebook Profil und wir haben über Skype auch gechattet, mehrmals.Gestern hat er geschrieben daß er Hilfe braucht, dann wurde ich misstrauisch und habe ihn geschrieben, komisch daß ich dich bisher noch nie sehen dürfte, fragte aber was ist da los auf einmal, und woops da antwortete er auf einmal nicht mehr und meldete sich auch ab, war nicht mehr online.Ich bin nur erst 35, sehe auch nicht so schlimm aus, suchte allerdings Liebe, aber abzocken lasse ich mich überhaupt nicht mit sowas.Die schlimmste an die Geschichte ist, er hat ständig behauptete mich schon anch kürze Zeit zu Lieben, ich sei sein Traummann usw.Gut daß ich mich nicht verliebt habe.Trotzdem ist es enttäuschend, man lernt immer was dazu.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel