Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9213
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mord an 15-jährigem Schwulen: Eltern verklagen Schule


#7 Tufir
  • 19.08.2008, 11:29h
  • Antwort auf #5 von SmartiSaar
  • "Klar liegt der Hauptteil der Erziehung bei den Eltern aber auch die Schule ist mit für die Erziehung in unserer Geselschaft verantwortlich"

    In diesem Fall ist die Forderung leider, dass die Schule diesen Hauptteil übernimmt. Die Schule muss natürlich alles tun, was sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten hinkriegen kann - sie setzt die Regeln für das Zusammenleben der Schüler mehr als sechs Stunden am Tag. Aber wenn man dazu übergeht, die Bildungsfunktion der Schulen als sekundär zu betrachten, leiden darunter vor allem die Kinder der Eltern, die noch in der Lage sind, ihre Kinder selbst zu erziehen, weil sie den ganzen Vormittag herumsitzen müssen, ohne einen Nutzen davon zu haben, am liebsten noch den ganzen Tag, weil man ja sozialistische Erziehungsansalten aus den Schulen machen möchte.

    Aufklärende Gespräche lassen sich sicherlich auch in den Pausen klären, wo man das Zusammenleben der Schüler sicherlich auch besser beurteilen kann. Das wäre wünschenswert - aber dass unfähige Eltern diese Forderung stellen dürfen und sich damit aus der Verantwortung stehlen können ist lächerlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel