Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9238
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Zum Abschluss einmal schwules Gold


#20 pupsAnonym
  • 26.08.2008, 08:23h
  • Antwort auf #17 von Sascha
  • "Wer schwul ist, ist schwul - nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch beim Kunstpringen."
    Sicher ist er das, doch wie stellst du dir vor, sollte er beides auf dem Sprungturm integrieren und aller Welt zeigen?
    Soll er die Treppe hinauf wackeln, oben angekommen mit gebrochenem Handgelenk Küsschen und ein süffisant gehauchtes: "Ihr seid so süß, meine Schwestern." in die Menge werfen und beim Sprung dann nicht nur kokett mit den Lidern klimpern, sondern auch darauf achten, dass die Frisur gut sitzt und perfekt zu seiner Performance und seinem geilen Badedress passt, in dem natürlich der Cockring für die richtige Präsentation seiner ganzen Männlichkeit sorgt?
    Mit einer solchen Nummer wäre er zwar sicher der Lacher Pekings geworden, aber sicher kein Goldmedaillengewinner.

    Selbst ein vom Sprungturm gerufenes: "Ich bin so schwul ich springe nur für euch!" hätte ihm keine Medaille gebracht. Ebenso wenig die Gedanken daran, wie geil der letzte Typ war, mit dem er es so bunt getrieben hat oder ob er seinen Lover heiraten sollte oder ob er in der knappen Badehose tatsächlich so geil auf andere Männer wirkt, wie er sich einredet.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »

» zurück zum Artikel