Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9296
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Gemeinsam gegen Islamophobie


#17 JacNsakEhemaliges Profil
  • 06.09.2008, 16:12h
  • Na, da machen wir doch einfach mal einen konkreten +- Vergleich zwischen der Situation von Schwulen und Lesben in sämtlichen islamisch geprägten Ländern und den schrecklichen "gottlosen" Ländern. Und was kommt dabei dann heraus? Eben.

    Islamophobie ist ein konstruiertes Wort, mit dem sich die aggressiven Denker und Propagandisten des Islam in eine vermeintlich profitable Opfer- und Minderheitenrolle hineinfantasieren wollen.

    Appeasement gegenüber politischen/religiösen Fanatikern hat sich schon immer als ungenügende Strategie erwiesen. Es hat nichts mit Rassismus und erst recht nichts mit Faschismus zu tun, eine patriarchale, sexistische und archaische Religionsform abzulehnen, die in der Praxis darauf besteht Frauen zu vermummen, Geschlechter voneinander zu separieren und alles zu verurteilen, was nicht den eigenen Glaubensmustern bzw. Lebensstilen entspricht.
    Der Islam ist im Kern expansiv und intolerant gegenüber Polytheisten bzw. Ungläubigen!
    Mittlerweile beschränken sich diese Urteile schon längst nicht mehr nur auf den eigenen Kulturbereich, sondern man betrachtet Europa offensichtlich bereits als zukünftiges islamisches Territorium und lässt einen Testballon nach dem anderen aufsteigen, wie weit man gehen kann.

    Allen übereifrigen Gutmenschen empfehle ich dringendst sich den absurden dänischen "Karikaturenstreit" mit den butterweichen Nicht- Haltungen der europäischen Regierungen wieder in Erinnerung zu rufen und sich die inszenierten Umstände genau anzusehen. Ralf König war hier einer der wenigen Leute, der wirklich den Arsch in der Hose hatte, sich damit kritisch auseinanderzusetzen. Hat es irgendeine Schwuchtel groß interessiert? Nein.

    Keine finanziellen Mittel oder runde Tische für religiöse Gruppen, die sich nicht 100% zu unserer Verfassung bekennen.

    "Was auch geschieht - nie sollt ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." [Erich Kästner]
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel