Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9597
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Irland: Katholische Kirche kämpft gegen Homo-Rechte


#11 Simon
  • 08.11.2008, 16:24h
  • Mich wundert, dass die katholische Kirche meint, zu wissen, wie man unsere Kinder am besten schützt. Komisch, dass Priester, die ihre Arbeit "an" Ministranten verrichten, nicht aus der Kirche ausgeschlossen werden. Warum schützt die katholische Kirche die Kinder nicht vor den Leuten aus ihren eigenen Reihen? Die Päpstin Benedikta aus Rom würde vom Balkon fallen, wenn sie wüsste, wieviel Pädosexuelle in ihren Reihen existieren. Aber
    ablenken und vertuschen, mit viel Schweigegeld, konnten die schon immer.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 AxelBerlinAnonym
  • 08.11.2008, 22:53h
  • das ist doch klar. die kinder, die nicht in traditionellen familien aufwachsen, das werden dann die strichjungs, welche die "notgeilen" kath. pfaffen nach der erfüllung ihrer ehelosigkeitsgelübde erschlagen; berufsunfall der zölibatären.
    schäfchen aus gutem hause machen so was nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 mok120Profil
#14 Katrin
  • 09.11.2008, 11:09h
  • Ich ärgere mich immer wieder masslos wenn ich sehe, dass ich diese Bande mit meiner Einkommensteuer finanziere.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 Tim_ChrisProfil
  • 09.11.2008, 11:19hBremen
  • Wieder ein Grund mehr, diesen Verein endlich zu verbieten. Die erfinden sogar schon Studien, um ihren Schwachsinn zu erklären, den sie so von sich geben.

    Gibt es eigentlich irgendwie einen kircheninternen IQ Test, der für die Personal-Einstellungen relevant wäre? Wer den IQ einer Gurke mitbringt oder zumindest blöd genug ist, den Käse der Bibel für bare Münze zu halten, darf das Amt des Katholenpfaffen lehren???
  • Antworten » | Direktlink »
#16 GerdAnonym
  • 09.11.2008, 12:00h
  • Was hat dieser Hetzer noch mit christlicher Nächstenliebe zu schaffen ? Nichts aber auch überhaupt nichts...

    Da kann ich jedem Christen nur raten, aus dieser Kirche auszutreten. Es gibt ehrlichere und dem Thema "Homosexuelle Paare" aufgeschlossene christlichen Kirchen, wo homosexuelle Paare, die zum Standesamt gehen, auch einen öffentlichen Segnungsgottesdienst erhalten: siehe beispielsweise die Lutheraner, Reformieren, Metropolitan Community Church oder die Altkatholiken sowie weitere evangelische Kirchen.

    Dieser Mann hat bei solchen Worten jede Form von christlicher Nächstenliebe zerstört und ist zutiefst unglaubwürdig. Daher austreten aus der Römisch-katholischen Kirche und übertreten in die besseren christlichen Kirchen, kann da nur empfohlen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 KonstantinEhemaliges Profil
  • 09.11.2008, 13:40h
  • Antwort auf #16 von Gerd
  • "...und übertreten in die besseren christlichen Kirchen, kann da nur empfohlen werden."
    Das ist ungefähr so wie die Wahl zwischen Pest und Cholera!
    BESSERE CHRISTLICHE KIRCHEN!!!! Das ist genauso sinnig wie zu sagen: Herr H. hat schliesslich auch die Autobahnen gebaut!
    @ Gerd: Du bist wirklich die Eva Herman der schwulen Christen! *ROFL*
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 goddamned liberalAnonym
  • 09.11.2008, 15:27h
  • @Konstantin

    Kusch! Und ab ins Körbchen mit Dir! ;-)

    Gerd ist keine Eva Herman, Leute wie Gerd machen schwule Emanzipation im gesellschaftlichen Mainstream akzeptabel, auch in einigen liberalen Kirchen!

    Und dafür gebührt ihnen Dank und keine Häme!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 KonstantinEhemaliges Profil
#20 QuerdenkerAnonym
  • 09.11.2008, 20:18h
  • Hat jemand schon mal in schwule HartzIV-Empfänger gedacht, denen die katholische Kirche mit ihren kostenlosen Frühstücken und Mittagstischen überhaupt erst ermöglicht in schwule Szene auszugehen?
    Wer treu und brav versuchtz von 351 Euro zu leben, kann sich dieses doch gar nicht leisten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel