Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9807
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homophober Übergriff in Potsdam


#1 bastapapsta
  • 30.12.2008, 17:25h
  • Diese Nazischweine und wahrscheinlich auch Papstanhänger die ja jetzt um Glück von der Polizei gefasst sind werden wie ich hoffe öfentlich von der Presse beim NAMEN genannt, sodass ihnen einen erhebliche Kritkwelle entgegenströmt. Trotz des unerfreulichen Zwischenfalls sieht man, dass man unsre Gegenwehr in solchen Fällen nicht unterschätzen sollte. Dem Prozess können wir jetzt mit Freude beimessen, die Verbrecher werden ne längere Zeit in den Bau wandern. Muss ne schlimme Erfahrung für die Gäste gewesen sein, Ihnen gilt hierfür unser Mitgefühl. Da wird es deutlich, wie schnell man in solche Situationen geraten kann.
    Aber die Hasswelle, welche uns von der geisteskranken Fürstin und Ratze entgegenströmt lässt micht nicht darüber wundern. Und die Anstifter ( Gloria & Ratzinger ) kommen leider immer ungestraft davon. Enteignen sollte man die Fürstin, damit sie die Medien nicht mehr mit ihrem Geld bestechen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AachenAnonym
#3 bastapapsta
#4 bastapapsta
  • 30.12.2008, 18:28h
  • Ich denke, vielleicht ist es irgendwie möglich, dass wir in der Sache Unterschriften sammeln, damit diese Angreifen eine angemessen hohe Strafe erhalten und die Listen dann dem Leander zukommen lassen. Wer mag sich daran beteiligen, ?
    Können ja gegenseitig Kontakt zu einander aufnehmen. Des Weiteren sollten die Namen der Angreifer öffentlich genannt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KonstantinEhemaliges Profil
#6 FinnAnonym
  • 30.12.2008, 20:43h
  • Wenn die Politik durch ihre Ungleichbehandlung von Schwulen und Lesben immer wieder Ressentiments Nahrung gibt, darf man sich über solche Dinge nicht wundern!

    Und es gilt:
    die Täter der Worte (z.B. aus der Politik) sind keinen Deut besser als ihre Handlanger, die die Taten ausführen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 bastapapsta
  • 30.12.2008, 21:58h
  • Antwort auf #5 von Konstantin
  • Wir müssten dann mal schauen, wie wir das technisch hinbekommen. Eventuell verfassen wir einen Brief, den man ausdrucken und darunter dann die Unerschriften sammeln kann. Das heisst, man geht damit in die City und sammelt die Unterschriften, das würde man dann nacher an das Leander schicken ( muss vorher mit denen noch abgesprochen werden ). Ich habe dem Leander vorhin schon eine diesbezügliche e-mail geschrieben. Kannst mich am besten bei GayRomeo auf dem Clubprofil SOZIALundSexy anschreiben, dann könnte man nähere Daten austauschen.
    Das Leander könnte die Unterschriftenlisten dann dem zuständigen Richter übergeben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#8 KonstantinEhemaliges Profil
#9 bastapapsta
#10 KonstantinEhemaliges Profil
#11 Tim_ChrisProfil
  • 31.12.2008, 10:24hBremen
  • Antwort auf #7 von bastapapsta
  • "Das Leander könnte die Unterschriftenlisten dann dem zuständigen Richter übergeben."

    Ähm, möchte das Vorhaben nicht absprechen und bin auch gerne dabei, aber das eine Unterschriftenaktion irgendwelchen Einfluss auf die Richter haben wird, glaube ich nicht. Zumindest DARF es das gar nicht. Sonst könnte jeder Hinz und Kunz mit einer entsprechenden Liste Einfluss nehmen (z.B. alle durchgeknallten Christfanatiker) und dann wären die Gerichte nicht mehr das, was sie sein sollen und die Urteile erst recht nicht mehr gerecht.
    Das einzige, was wir mit einer solchen Liste erreichen würden ist, dass dadurch die Medien aufmerksamer würden und wir dem Leander und seinen Gästen unsere Solidarität kundtun.

    Wir sollten eher etwas tun, damit politisch mal endlich etwas bewegt und Homophobie bereits im Keim erstickt wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#12 WolfgangAnonym
  • 31.12.2008, 11:30h
  • Was erlaubt sich eigentlich bastapapsta, Jesus am Kreuz mit diesem schrecklichen Bild zu verhöhnen!

    Du solltest Dich schämen, denke dran, Gott läßt Seiner nicht spotten.

    Ich fühle mich als Katholik zutiefst durch Dein Vorgehen, auch durch Deine Ausdrucksweise, verletzt und beleidigt.

    Ich wünsche Dir für das neue Jahr, daß Du wenigstens ein bißchen auf den Boden der Tatsachen zurückfindest.

    Wolfgang
  • Antworten » | Direktlink »
#13 bastapapsta
#14 HannibalEhemaliges Profil
#15 Tim_ChrisProfil
  • 31.12.2008, 12:01hBremen
  • Antwort auf #12 von Wolfgang
  • 'tschuldigung, aber was hat Glaube mit Tatsachen zu tun?

    Wünsche dir für das neue Jahr, dass du aus deinen himmlischen Sphären mal ein wenig runter auf den Boden der Realität und tatsächlichen Tatsachen kommst.

    Ach Halt! Stopp! Eine Erkenntnis möchte ich dir zum Jahresende noch mit auf den Weg geben: "Gott wurde vom Menschen gemacht, nicht der Mensch von Gott."

    In diesem Sinne, guten Rutsch und möge die religiöse Einfalt so sterben, wie das scheidende Jahr... 0:-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#16 Tim_ChrisProfil
#17 bastapapsta
  • 31.12.2008, 16:06h
  • Antwort auf #12 von Wolfgang
  • Die Welt Online Zitat :
    "Papst fordert eine "Ökologie des Menschen"
    (173) 23. Dezember 2008, 10:36 Uhr
    Papst Benedikt XVI. hat gleichgeschlechtliche Beziehungen mit der Zerstörung der Umwelt verglichen. In seinem traditionellen Jahresrückblick vor der Kurie forderte das Oberhaupt der katholischen Kirche eine "Ökologie des Menschen" und bezeichnete Homosexualität als "Zerstörung von Gottes Werk"." Zitat Ende

    Sorry aber Du hast echt den letzten Knall nicht gehört ! Weil IHR Katholiken ohne zu kommentieren
    die Weihnachtrede von diesem Hassprediger anhört kannst Du Dich dann auch nicht beschweren, wenn wir Euch dann eine Antwort geben !

    "Ich fühle mich als Katholik zutiefst durch Dein Vorgehen, auch durch Deine Ausdrucksweise, verletzt und beleidigt."

    Wir fühlen als Homos zutiefst durch Das Vorgehen des Papstes, auch durch seine Ausdrucksweise, verletzt und beleidigt.

    Wir wünschen Dir für das neue Jahr, daß Du wenigstens ein bißchen auf den Boden der Tatsachen zurückfindest -und auch mal ein bisschen Reflexionsvermögen entwickelst, warum wir diese Kritik üben. Aber der Katholizismus wird sich in 100 Jahren noch nicht weiter entwickelt haben .
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#18 WolfgangAnonym
  • 01.01.2009, 09:19h
  • Kommentar zu 17

    Was Du vom Papst denkst oder schreibst, interessiert mich weniger. Mich hat Dein gotteslästerliches Bild des Gekreuzigten zutiefst beleidigt und geschockt. Und das verbitte ich mir! Wenn Du das mit irgendeiner Sache bez. Juden oder Moslems getan hättest, würde die Welt aufschreien. Das haben wir ja schon erlebt.

    Denke dran, Jesus ist auch für Dich gestorben - ob Du es glaubst oder nicht. Ich wünsche Dir sehr, daß Du dies begreifen kannst.

    Wolfgang
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Super Mario als PastafarianerAnonym
  • 01.01.2009, 15:20h
  • Antwort auf #18 von Wolfgang
  • Ich fühle mich durch deinen Glauben auch beleidigt und geschockt, da er den wahren Schöpfer, das Fliegende Spaghettimonster, verhöhnt, was aber noch nie einen Christen interessiert hat, aber ich komme mit dieser Demütigung halbwegs klar.
    Wir Pastafarianer können zudem die Existenz des Fliegenden Spaghettimonsters empirisch beweisen.

    Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass sich das Fliegende Spaghettimonster als Jesus verkleidet hat, und damit erst die Grundlage für das Christentum geschaffen hat, damit die Menschen leichter zum wahren Glauben, dem Pastafarianismus finden können?
    (Nun gut, so leicht ist wohl dann doch nicht, das hat sich das FSM ein wenig verkalkuliert)

    Ähm, ach ja, ich wünsche Dir sehr, dass Du dies begreifen kannst. RAmen
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 bastapapsta
  • 01.01.2009, 17:06h
  • Antwort auf #18 von Wolfgang
  • "Was Du vom Papst denkst oder schreibst, interessiert mich weniger."
    Aha, es interessiert Dich nicht, was Euer Boss sagt,
    es ist Dir egal, dass er zu Hass und Gewalt aufruft.

    "Dein gotteslästerliches Bild des Gekreuzigten zutiefst beleidigt und geschockt. Und das verbitte ich mir!"

    Du hast überhaupt nichts zu verbitten ! Es gibt gar keine Beweise dafür, dass Jesus am Kreuz gestorben ist, da es auch keine Nachweise gibt, wer die Bibel geschrieben hat, bzw. dass Gott so existiert, wie ihr dies glaubt. Aber IHR wolt Eueren Glauben ja allen als Dogma aufdrängen, der Frosch ist nur ein satirisches Symbol für Euere Intolernaz und Verbohrtheit.

    "Wenn Du das mit irgendeiner Sache bez. Juden oder Moslems getan hättest, würde die Welt aufschreien. Das haben wir ja schon erlebt"

    Wie asozial ist Euer Verhaltenden Juden gegenüber, indem Ihr ihnen die Missionierung aufdrängt und sie damit in ihrem Glauben verletzt !?!

    "Denke dran, Jesus ist auch für Dich gestorben - ob Du es glaubst oder nicht."

    Obwohl mein Glauben hier eigentlich keine Rolle spielt und dies meine persönliche Sache ist, wo niemnd mich zwingen kann, mich darüber zu äussern, glaube ich das Jesus als erleuchtete Existenz vorhanden ist, auch manchmal in Form von Buddha, in Form von Mohammed. Und dass man regelmässig in seinen inneren Raum gehen kann und
    mit der Göttlichkeit, Gott/Allah , Jesus, Buddha
    in tiefer Harmonie verbunden zu sein. Ich GLAUBE dies aber ich mache kein DOGMA daraus, welches ich, wie Du in dem zitierten Satz allen Andersgläubigen gewaltsam aufdränge

    Ich wünsche Dir sehr, dass Du einmal begreifst, dass es verschiedene Glaubensrichtungen und nicht nur den Katholizismus gibt und dass Du Andersgläubigen / Anderslebenden ( Bsp. Homosexuellen ) gegenüber tolerant sein solltest.

    Ich wünsche Dir sehr, daß Du dies begreifen kannst.
    Aber IHR bzw. Euer Hassprediger Ratzinger diffamiert Homosexuelle als "krank", klar und die Erde ist eine Scheibe ( die Wissenschft unrelevant )
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#21 VolumeProProfil
  • 02.01.2009, 02:02hMönchengladbach
  • Man muss der Polizei Brandenburg für die Intervention mit sechs Streifenwagen danken.

    Es ist schon gut zu wissen, dass man sich im Notfall auf die Staatsmacht verlassen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 KetzerAnonym
  • 02.01.2009, 15:26h
  • Antwort auf #13 von bastapapsta
  • "man könnte ja in den Medien dem Leander unsere Solidarität erweisen. Dies ist aber nur sinnvoll, wenn dabei auch die Namen der 2 Rechts -faschos genannt werden. Sonst hätte dies keinen Zweck."

    Was bitte hat deine Solidarität mit den Namen der beiden Faschos zu tun? Bedeutet Solidarität für dich Lünchjustiz? Ist ja ein Knaller! Genauso, wie es Bände spricht, dass du die Gerichte mit Propaganda-Pamphleten beeinflussen möchtest? Du hast unser Rechtssystem noch nicht so ganz verstanden, oder? Ich wünsche dir weltliche Erleuchtung für 2009.

    @Queer.de: "Nicht geduldet in diesem Forum werden ... Beleidigung, Verleumdung, Hetze, Aufrufe zu Straftaten ..." Bitte überprüft diesen Thread, der bereits in #1 mit Hetze und Beleidigung beginnt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#23 HannibalEhemaliges Profil
  • 02.01.2009, 16:03h
  • Antwort auf #18 von Wolfgang
  • "Mich hat Dein gotteslästerliches Bild des Gekreuzigten zutiefst beleidigt und geschockt."
    Liebes Wolferl,
    seit wann war Jesus ein Frosch? Komisches Bild deines Gottes hast du da! Ich finde eher deine Sichtweise blasphemisch!

    "Denke dran, Jesus ist auch für Dich gestorben - "
    Ich glaube kaum, dass Basta oder sonstige der hier anwesenden ihn darum gebeten haben! Also halt die Bälle mach flach!

    p.s.: Es gibt ja sowas wie Religionsfreiheit in diesem Land (leider). Dann musst du aber auch der KUNST ihre Freiheit zugestehen. Im Austeilen seid Ihr Fundikatholen immer ganz vorn dabei! Aber wenns mal darum geht, auch watt einzustecken, jault ihr wie die Kleinkinder! Peinlich!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#24 HannibalEhemaliges Profil
#25 KonstantinEhemaliges Profil
  • 02.01.2009, 17:51h
  • Antwort auf #12 von Wolfgang
  • "Ich fühle mich als Katholik zutiefst durch Dein Vorgehen, auch durch Deine Ausdrucksweise, verletzt und beleidigt."
    Ich als Schwuler fühle mich durch die katholische Kirche auch täglich beleidigt und verletzt!
    "Auge und Auge, Zahn um Zahn" steht doch auch schon in der Bibel (AT). Daher sollte dir solch ein "Vorgehen doch sehr bekannt und vor allem sympathisch sein, oder?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »

» zurück zum Artikel