Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?9826

Zickenalarm: Madonnas schwuler Bruder Christopher Ciccone nannte Schauspielerin Demi Moore eine "Diva", die Schwule wie Mode-Accessoires behandelt.

Der 48-jährige Künstler und Innenarchitekt erklärte, Moore habe ihn plötzlich nicht mehr beachtet, nachdem sie eine Beziehung mit ihrem Schauspielkollegen Ashton Kutcher eingegangen ist. Davor seien die beiden nach Angaben Ciccones eng befreundet gewesen. "Eine spezielle Art Diva zeigt einen schwulen Mann herum wie eine Handtasche, wie ein Mode-Accessoire", so Ciccone gegenüber der britischen Zeitung "The Observer". "Wenn sie erstmal einen richtigen Hetero-Typen gefunden hat, braucht sie diesen männlichen Freund nicht mehr."

Natürlich verrät der Madonna-Bruder einige Geheimnisse seiner Ex-Schwulenmutti. So habe Moore gerne hinter ihm getanzt und dabei einen sexuellen Akt simuliert. Außerdem habe sie – ganz im Ramona-Drews-Stil – mit Brustmilch auf seine lesbischen Freundinnen gespritzt.

Am meisten Medienaufmerksamkeit erhaschte Ciccone durch sein Buch "Life with My Sister Madonna", in der er allerhand Klatsch über seine weitaus bekanntere Schwester verriet. Darin bezeichnete er sie unter anderem als narzisstisch und als äußerst geizig. Er habe Kontakt mit ihr so gut wie verloren, weil ihr ehemaliger Ehemann Guy Ritchie Schwule angeblich nicht leiden konnte. Das Klatsch-Buch schaffte es bis auf Platz zwei der "New York Times"-Bestsellerliste. (dk)



39 Kommentare

#1 wayneAnonym
  • 07.01.2009, 14:23h
  • "Das Klatsch-Buch schaffte es bis auf Platz zwei der "New York Times"-Bestsellerliste"

    Nachträglich stellte sich heraus das Madonna selbst am Buch mitgeschrieben hat, lol.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SaschaEhemaliges Profil
  • 07.01.2009, 14:44h
  • "Eine spezielle Art Diva zeigt einen schwulen Mann herum wie eine Handtasche, wie ein Mode-Accessoire"

    Und eine spezielle Art schwuler Mann braucht immer eine "Diva" oder "beste Freundin" um sich herum...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
  • 07.01.2009, 17:45h
  • Ich bin Madonnas Bruder und schwul, sonst kann ich eigentlich nichts, also los beachtet mich....
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HannibalEhemaliges Profil
  • 07.01.2009, 20:15h
  • Antwort auf #2 von Sascha
  • So isses! Also eine sehr gute und nützliche Symbiose!
    Frauen schmücken sich halt gerne mit uns Schwulen. Weil wir (meistens) guten Geschmack und Humor haben, die besseren Partys feiern und der Frau nicht an die Möpse fassen wollen. Und wenn wirs dann doch mal tun, um die Hetenkerle neidisch zu machen, dürfen wir das auch!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SaschaEhemaliges Profil
  • 07.01.2009, 21:27h
  • Antwort auf #4 von Hannibal
  • Nun, ehrlich gesagt weiß ich Besseres mit meiner Zeit anzufangen und sehe auch meine gesellschaftliche Rolle nicht vorrangig darin, irgendwelche Bestätigungsbedürfnisse von Frauen zu befriedigen.

    Ich plädiere grundsätzlich dafür, dass sich Jungs und Männer deutlich weniger zu Idioten des weiblichen Geschlechts machen, das sich ja ohnehin in vielen Fällen für den Mittelpunkt des Universums hält (ich habe da schon so einige zickige Reaktionen erlebt, sobald Mann deutlich macht, dass er nicht interessiert ist!). Wer dem als Mann auch noch Vorschub leistet, ist selbst schuld...

    Aber wie formulierte es hier vor kurzem jemand so schön: Leben und leben lassen - jeder Jeck is anders...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SaschaEhemaliges Profil
  • 07.01.2009, 21:30h
  • Antwort auf #3 von seb1983
  • Na, zum Glück hast du das nicht nötig, Sebi, denn dich beachtet man auch so ziemlich gern! Ich fand das so süß und romantisch, was du da neulich über dich und deinen Freund am Eichel, ähm, Eiffelturm geschrieben hast!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HannibalEhemaliges Profil
  • 08.01.2009, 08:00h
  • Antwort auf #5 von Sascha
  • Du, Sascha! Es ist sicher nicht meine Haupt- und Lieblingsbeschäftigung Frauen an die Titten zu grabschen. Aber manchmal ergibt es sich dann halt doch so, wenn man mal mit einer guten Freundin ausgeht. Soll sogar bei MIR vorkommen, dass ich mich in heterosexuellen Lokalitäten aufhalte. Unglaublich aber wahr. Und daraus gleich wieder eine Diskussion vom Zaun zu brechen, finde ich lachhaft!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LeoAnonym
  • 08.01.2009, 09:16h
  • Antwort auf #7 von Hannibal
  • Nützliche Symbiose?
    Ich find´s nicht so toll ständig von Frauen angebaggert zu werden, habe Hunderte Herzen brechen müssen in den letzten Jahren. Hatte sogar Stalkerinnen dabei, die nach gefickt werden wollen gebettelt und gelechzt haben. "Bums mich, biiiiitte" habe ich wirklich oft gehört. Frauen sind manchmal schlimer als Männer. Wenn Du´s denen nicht besorgst, dann können die Amok laufen. Ich sollte wirklich gar nicht mehr in heterosexuelle Lokalitäten gehen, aber alleine schon in der Bahn schauen sie mir in den Schritt und auf den Arsch.
    Dass ihnen bei schönen männlichen Männern immer das Blut aus dem Kopf in die Scheide laufen muss, um sie feucht werden zu lassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SaschaEhemaliges Profil
  • 08.01.2009, 09:44h
  • Antwort auf #7 von Hannibal
  • Also, ich habe keine "Diskussion vom Zaun gebrochen", sondern nur meine Sichtweise des "Beste-Freundin"-Syndroms angesprochen und versucht, die größeren Zusammenhänge dieses Phänomens grob anzureißen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SaschaEhemaliges Profil
  • 08.01.2009, 09:52h
  • Antwort auf #8 von Leo
  • Ach nee, bitte nicht noch einer, der hier - natürlich ganz unauffällig verpackt - seine ach so geilen Erlebnisse mit Frauen zum Besten gibt. Wenn dich ,"Leo", das so bildhaft beschäftigt, dann suche doch psychologischen Rat. Also, mir ist es sch...egal, wessen "Herzen" ich dadurch breche, dass ich mich für (bestimmte) Männer interessieren. Wo sind denn all die vom Gewissen geplagten Hetero-Männer, die so viele schwule Männer mit sexueller Nichtbeachtung "strafen"??? An solchen Beiträgen wird doch immer wieder die extreme Wirkung der Heteronormativität auch auf viele schwule Männer deutlich!

    So langsam habe ich den Eindruck, ich bin hier im falschen Forum!
  • Antworten » | Direktlink »