Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9844
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Anthony Reeves: "Porno ist körperliche Höchstleistung"


#1 kopfstimmeAnonym
  • 11.01.2009, 15:22h
  • ich schaue mir privat lieber Heteropornos an, die machen mich irgendwie mehr an.

    *gröhl*

    "Wie bitte? Heteronormative repressive Wasserärsche, die wieder mal angeschmachtet werden wollen??!

    Der soll gefälligst zugeben, dass er nicht zu seinem Schwulsein steht! Jeder, der nicht dazu steht, macht es für UNS, die wir IMMER GANZ vorne an der Front kämpfen schwerer! Wir halten die Rübe hin und DER kassiert ab! WIR gehen auf Demonstrationen für den Weltfrieden und die freie schwule Sexualität auf der ganzen großen weiten Welt! Während der Rest sich in seiner heterronormativen Passivität gesellschaftlich bequem durchficken lässt! Und der will auch noch insgeheim die Schwänze mit den aufgespritzten Alibititten sehen und wäre in Wirklichkeit viel lieber ein normaler Heterro! Dieser Undank! Ich bin seeehr enttäuscht von ihm - Verklappte Kemmschwester.

    DAFÜR HABEN WIR DOCH NICHT GEKÄMPFT!


    aber geil ist er schon, so halt, kann auch mal bei mir vorbei- KOMMEN, he he he

    Obwohl immer diese komplett rasierten Bübchen, gibt´s nicht mal mehr was mit behaartem Rücken und Plattfüßen? Dem seine Pornos müssen wohl grade mal wieder beworben werden, wie?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 bananasEhemaliges Profil
  • 11.01.2009, 17:53h
  • Fast die gleichen Fragen gabs vor ein paar Wochen schon einmal. Damals ein sehr junger tschechischer "Pornostar", sorry Student natürlich, was sonst, mit mächtig viel Babyspeck am Körper. Wird hier Werbung gemacht für ein bestimmtes Label ? Naja, mir egal.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, das für "Kohle" auch Heten Ihren Arsch hinhalten, oder ? Stricher auf dem Schwulen-Strich sind ja auch nicht unbedingt schwul, oder? Berichtigt mich mal jemand wenns nicht stimmt.
    Ich persönlich schau mir lieber die "Klassiker" an ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 zweitstimmeAnonym
#4 gatopardo
  • 11.01.2009, 21:49h
  • Mit 20 und 30 kann man sie wegen ihrer perfekten Körper anhimmeln, heiraten, vernaschen und sich einbilden, sie deshalb sogar zu lieben und es wäre gelogen, wenn wir dann über 60 nicht einmal einen solchen strammen Sexpartner im Bett haben möchten. Beruhigend dagegen zu wissen, dass die Jungs noch um diejenigen kämpfen,die als "Romantiker" für sie kochen und waschen, ständig im Fitnesstudio anzutreffen sind und abends in der Disko auffallen müssen, um sich selbst zu bestätigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 11.01.2009, 23:44h
  • Antwort auf #2 von bananas
  • Als es in meiner Jugend noch kein Internet daheim gab wurde immer fleißig Wahre Liebe, Peep und Co geguckt, aufgenommen und dann sogar in der Klasse getauscht wer es nicht gesehen hatte *g*

    Kamen natürlich auch Berichte über Schwule Pornodrehs, Kommentar der Regisseure: Mit Heteros dreht es sich leichter, die haben keine Vorlieben wie Schwule, für die ist das einfach Arbeit und die machen das für Geld, da ist die Motivation einfach eine andere.

    Und was der kleine hier über den vielen Spaß beim Dreh erzählt: Sorry, kauf ich ihm nicht ab, Stricher und Prostituierte haben ja bestimmt auch "wirklich und ganz ehrlich total viel Spaß daran"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#6 SaschaEhemaliges Profil
#7 Liedel
#8 AntichristProfil
  • 12.01.2009, 05:37hHH
  • Geile Pants. Knackiger Body. Jedoch vom Typ her nicht geeignet um als Wichsvorlage zu dienen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HannibalEhemaliges Profil
#10 LottiAnonym
  • 12.01.2009, 09:49h
  • Jeder "Fliegende Fisch" würde zu faul sein um hoch zu springen und "schnapp" zu machen, bei dem kleinen Zipfel.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 SaschaEhemaliges Profil
#12 gatopardo
  • 12.01.2009, 13:04h
  • Antwort auf #6 von Sascha
  • Auf reifere Männer zu stehen heisst bei einem 25jährigen, dass er auch mit 40jährigen Opis geht.
    So empfand ich das jedenfalls in seinem Alter.
    Mir gefällt er natürlich rein optisch und selbst wenn er auf die höchst unwahrscheinliche Idee käme, es mit einem Mann im Rentenalter treiben zu wollen, lehnt man ein solches Angebot normalerweise nicht ab. Sinnlich erscheint er mir dennoch nicht, denn dafür ist er wohl zu oberflächlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#13 YavannahAnonym
  • 12.01.2009, 13:06h
  • ich finde das foto auf der startseite sooo schlimm, hilfe. wie er da an der stange hängt, oh gott... wie kommt man nur auf so was geschmackloses? hilfe.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Tim_ChrisProfil
  • 12.01.2009, 13:09hBremen
  • Für mich hat der Typ absolut keine Ausstrahlung. Viel zu brav und eher Schwiegermuttertraum. Wie Hannibal sagt: "Schmalzbubi" und wie Antichrist sagt: "nicht geeignet um als Wichsvorlage zu dienen."

    @Anti: Die Hose finde ich auch kultig.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 bananasEhemaliges Profil
#16 Tim_ChrisProfil
#17 SaschaEhemaliges Profil
  • 12.01.2009, 13:20h
  • Antwort auf #14 von Tim_Chris
  • Na, im Vergleich zu dem, was so mancher User hier an Fotomaterial präsentiert (und/oder an Titten-Gefasel zum Besten gibt), ist Anthony DIE "Wichsvorlage" schlechthin!

    Und wer die Hinteransicht von ihm und seinem Freund nicht mindestens anregend findet, der kann wohl nur von Neid getrieben sein, oder?!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#18 SaschaEhemaliges Profil
  • 12.01.2009, 13:29h
  • @Tim-Chris / Hannibal:

    Definiert doch bitte mal den Begriff "schmalzig" in diesem Zusammenhang!

    Welche Antworten müsste er denn geben, um in euren Augen nicht schmalzig zu sein?

    Auch ganz ausführlich und stolz darüber berichten, wie er vor der Hetero-Gesellschaft sich selbst und anderen etwas beweisen muss (und sich damit zum Idioten macht), oder was?!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Tim_ChrisProfil
  • 12.01.2009, 14:07hBremen
  • Antwort auf #18 von Sascha
  • Mein lieber Sascha, du musst keineswegs gleich wieder die Säbel wetzen. Wenn du meinen Kommentar aufmerksam gelesen hättest, wäre dir selbst aufgegangen, dass es rein um persönlichen Geschmack geht, also ums rein OPTISCHE und das "schmalzig" absolut nichts mit dem zu tun hat, was er sagt, ist, tut oder wovon er träumt.
    Auch wenn du es nicht glaubst, aber ich habe absolut nichts gegen Romantik, Kuscheln oder gemeinsam einschlafen.
    Wenn bei dir in einem Porno ein Typ nur einen gestählten Körper haben muss, um als Wichsvorlage zu dienen, dann sei es so. Dann bist du ja leicht zufrieden zu stellen. Mein Typ ist er nun mal nicht, trotz ansehnlichem Körper. Da kannst du dich auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln, es ist nun mal so.

    "Na, im Vergleich zu dem, was so mancher User hier an Fotomaterial präsentiert (und/oder an Titten-Gefasel zum Besten gibt), ist Anthony DIE "Wichsvorlage" schlechthin!"

    Im Gegensatz zu dir haben einige User hier wenigstens Fotomaterial eingestellt. Aber anders als bei Anthony, sind die User hier weder Pornostars, noch sollen ihre Fotos als Wichsvorlage dienen, denn sonst würde das eingestellte Material sicher anders aussehen und mehr nackte Haut zeigen. Und ich könnte fast wetten, dass einige hier verdammt froh sind, von dir nicht als Wichsvorlage angesehen zu werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 bananasEhemaliges Profil
  • 12.01.2009, 14:24h
  • Antwort auf #14 von Tim_Chris
  • Stimme ich Dir zu, aber die Geschmäcker sind ja verschieden, glücklicherweise.
    Ich brauch auch keine drahtigen Typen, wo jede Muskefaser an der richtigen Stelle sitzt. Das ist langweilig und mir zu aalglatt. In dem Fall auch zu jung. Kann also eigentlich gar nicht mitreden.
    Gute Figur OK. Die Weichteile müssen stimmen. Dann lege ich großen Wert darauf, das nicht deutsch gesprochen, bzw gestöhnt wird. Ich finde, das einen Erotikkiller.Unmöglich!!! Wenn ich mir mit Freunden einen deutschen Porno , meistens sind es ja Berliner Labels, anschaue, endet das oft in einer witzigen "Karaoke-Party", was ja auch nicht schlecht ist.
    Am besten die sagen gar nichts und nehmen den Mund so voll wie nur irgendwie möglich
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#21 bananasEhemaliges Profil
  • 12.01.2009, 14:38h
  • Antwort auf #14 von Tim_Chris
  • Stimme ich Dir zu, aber die Geschmäcker sind ja verschieden, glücklicherweise.
    Ich brauch auch keine drahtigen Typen, wo jede Muskefaser an der richtigen Stelle sitzt. Das ist langweilig und mir zu aalglatt. In dem Fall auch zu jung. Kann also eigentlich gar nicht mitreden.
    Gute Figur OK. Die Weichteile müssen stimmen. Dann lege ich großen Wert darauf, das nicht deutsch gesprochen, bzw gestöhnt wird. Ich finde, das einen Erotikkiller.Unmöglich!!! Wenn ich mir mit Freunden einen deutschen Porno , meistens sind es ja Berliner Labels, anschaue, endet das oft in einer witzigen "Karaoke-Party", was ja auch nicht schlecht ist.
    Am besten die sagen gar nichts und nehmen den Mund so voll wie nur irgendwie möglich
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#22 Tim_ChrisProfil
  • 12.01.2009, 14:47hBremen
  • Antwort auf #17 von Sascha
  • "Und wer die Hinteransicht von ihm und seinem Freund nicht mindestens anregend findet, der kann wohl nur von Neid getrieben sein, oder?!"

    Warum muss man von Neid getrieben sein, wenn man bei der Ansicht keine Latte bekommt? Ehrlich gesagt ist mir dazu zuviel unerotischer Mensch dabei (weil ich weiß, wie der Mensch von vorne aussieht und er eben nicht mein Typ ist. - Ich weiß, ist schwer zu verstehen, ist aber so.), um den Anblick als anregend zu empfinden. Nur die beiden Ärsche in Großaufnahme, ohne zuviel umgebende Körper, die den Blick von den knackigen Männerärschen ablenkt, wären sicher anregend. Ansonsten, Ärsche wie die von diesen beiden gibt es viele im www. bei denen dann der Rest vom Körper entsprechend dem persönlichen Geschmack tatsächlich anregend ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#23 Tim_ChrisProfil
  • 12.01.2009, 15:02hBremen
  • Antwort auf #21 von bananas
  • "In dem Fall auch zu jung."

    Was ebenfalls noch als Ausschlusskriterium dazu kommt. Ausnahme, wenn er der totale Abgott eines Mannes wäre. Aber auch da sollte er nicht mehr wie ein Milchbubi aussehen. Ich will von einem Pornodarsteller schließlich angeregt werden und nicht das Gefühl bekommen, ihn bevätern zu wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#24 HannibalEhemaliges Profil
  • 12.01.2009, 18:24h
  • Antwort auf #18 von Sascha
  • "Welche Antworten müsste er denn geben, um in euren Augen nicht schmalzig zu sein?"

    Sascha! Ich hätte zumindest erwartet, dass er eine kurze Zusammenfassung der "Dialektik der Aufklärung" abhält.
    Aber um dich zu beruhigen: Mein Kommentar bezog sich rein auf Äusserlichkeiten! Du weisst doch, wie oberflächlich ich bin!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#25 HannibalEhemaliges Profil
#26 roterginsengEhemaliges Profil
#27 seb1983
  • 12.01.2009, 20:11h
  • Antwort auf #17 von Sascha
  • Auch wenn ich unseren kleinen Berufsrammler hier nicht übel finde: Scheinbar braucht es nicht viel um dich "anzuregen"
    Wenn jemand schwul ist findest du ihn heiß, finde ich zwar sehr solidarisch aber das würde dann erklären warum manche Leute beleidigt sind wenn sie mir sagen dass sie schwul sind und ich trotzdem nicht poppen will...

    Ob ein Typ geil aussieht hängt erstmal nicht davon ab ob er schwul, hetero, evangelisch, katholisch, Deutscher oder Schweizer ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#28 bananasEhemaliges Profil
#29 HannibalEhemaliges Profil
#30 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 00:19h
  • Antwort auf #27 von seb1983
  • Ach Sebi, deine Ausführungen zeigen leider, dass du bislang weder meine inhaltlichen Positionen noch meine persönlichen Eigenschaften auch nur ansatzweise erfasst hast. Wobei letzteres für mich nicht unbedingt Sinn und Zweck dieses Forum ist. Aber in einem muss ich dir doch klar widersprechen: Die am geilsten aussehenden Männer, denen ich bisher (übrigens zum größten Teil außerhalb der "Szene") begegnet bin, waren alle schwul! Und das macht ja auch Sinn, denn welcher wirklich geile Typ würde denn jemals auf - na, du weißt schon was - abfahren?!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#31 seb1983
  • 13.01.2009, 01:25h
  • Antwort auf #30 von Sascha
  • Och geil ist relativ.
    War im Dezember im Hallenbad, da gefiel mir jemand, gut in Form, also hin und auch bischen geredet, sympathisch... Ein kurzes Wortgeplänkel, macht schon Spaß. Naja jeder weiter geschwommen. Kurze Zeit später kam seine Freundin, na ok... Ändert nichts daran dass ich ihn gut fand, oder?

    Im Übrigen fand ich es nur lustig wie du brav männlich-heterosexuelles Verhalten nachahmst und bei jedem Männerbild brav erklärst wie heiß der Typ doch ist.
    Zugegeben, das wird an meinem bescheidenen Intelekt liegen, aber schreib es einfach meiner dumm-süßen Naivität zu, ok
    Die habe ich wenigstens mit unserem kleinen Rammelhasen hier gemein, nur mit mehr Haaren am Arsch
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 AntichristProfil
#33 bananasEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 07:42h
  • Antwort auf #29 von Hannibal
  • Im Moment eher selten. Aber trotzdem meine ich, französisch und hier meine ich auschließlich die Sprache , hat irgend was Erotisches. Das paßt zu Pornos, die ja nun nicht ausschließlich nur von Cadinot sind. Obwohl, da gibt es einen, der mit den alten Klassikern nichts zu tun hat, der heißt "Tentations de Sodome", da gehts heftig zu. Die Typen sind jung, aber der Film könnte glatt von "Titan" sein.
    Naja, die Geschmäcker sind eben verschieden und so solls ja auch sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#34 stromboliProfil
  • 13.01.2009, 11:39hberlin
  • na immerhin schaffts der schniedelwurz auf bisher 33 beiträge!
    Bei dem thema sexuelle revolution wären wir bei 31/3 gelangt... aber, gut das wir gemeinsamkeiten finden, dass lässt hoffen!
  • Antworten » | Direktlink »
#35 HannibalEhemaliges Profil
#36 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 17:28h
  • Antwort auf #31 von seb1983
  • Ja, @Sebi, solche Typen kenne ich nur zu gut. Wie oft hat mir schon irgendein junger Typ auf der öffentlichen Toilette im Einkaufszentrum begierig auf den Schwanz geschaut und nach Verrichten des eigentlichen Geschäfts schön demonstrativ an seinem Teil herumgefummelt und das Ganze - obwohl uns bei munterem Männergewimmel schon die Nächsten im Nacken standen - möglichst lange hinausgezögert, mich anschließend an den Waschbecken im Spiegel verstohlen angehimmelt, und dann geht's raus in den Gang und siehe da: die ihm von der Gesellschaft verordnete "Freundin" wartet auf ihn!

    Tja, auch das sind ziemlich typische Auswüchse einer aggressiv heteronormativen Gesellschaft!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#37 HannibalEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 18:23h
  • Antwort auf #36 von Sascha
  • "...auch das sind ziemlich typische Auswüchse einer aggressiv heteronormativen Gesellschaft!"
    Ich würds einfach als Kompliment sehen. Oder bist du sogar aufm Klo in anti-heteronormativer Mission unterwegs?
    (Würde ja irgendwie Sinn machen.
    Ficktiefes Zitat Sascha:
    "Ich scheiss was auf die aggressiv heteronormative Gesellschaft!")
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#38 KonstantinEhemaliges Profil
#39 KonstantinEhemaliges Profil
#40 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 20:01h
  • Antwort auf #37 von Hannibal
  • Ach je, @Hannibal, deine Polemik ist zwar ebenso amüsant wie billig, aber sie setzt an der völlig falschen Stelle an, denn lächerlich ist hier nicht der Überbringer der Botschaft, sondern der Inhalt der Botschaft selbst (und der ist leider eine Tatsache) - sprich: die pathologische Zwangsheterosexualisierung in dieser Gesellschaft. Und die hinterlässt, wie du uns mit diversen Kommentaren immer wieder vor Augen führst, ja auch bei angeblich so emanzipierten Schwulen wie dir mehr als groteske Spuren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#41 HannibalEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 20:20h
  • Antwort auf #40 von Sascha
  • Ach, Sascha! Es freut mich, wenn ich zu deinem Amüsement beitragen konnte. Und dessen, dass mein Humor billig, sag doch lieber "trashig", ist, bin ich mir sehr wohl bewusst. Aber da ich mich schon den ganzen Tag über mit heteronormativen Theorien und Queer-Gequatsche auseinander setzen muss, habe ich in meiner Freizeit keinen Bock auf Intellekt. Da bediene ich dann lieber der leichten Muse. Hm... gibts eigentlich auch männliche Musen? Son Weibsbild möchte ich nicht unbedingt hier rumhocken haben!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#42 KonstantinEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 20:31h
  • Antwort auf #40 von Sascha
  • Liebster Sascha! Lach doch einfach mal und sieh nicht immer alles so homonormativ verkniffen. In deinem Alter hab ich jeden Tag Partys gefeiert und mir sicher keinen Kopf über Zwangsheterosexualisierung gemacht! Solltest du auch mal versuchen! Ärgern macht alt! Und bedenke, dass Groteske auch "Trash" sein kann! Und das ist bei Hanni durchaus gewollt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#43 KonstantinEhemaliges Profil
#44 HannibalEhemaliges Profil
#45 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 21:52h
  • Antwort auf #44 von Hannibal
  • Ich muss schon sagen, @Hannibal und @Konstantin: Dass ihr hier immer gleich im Doppelpack auftreten müsst, zeugt weder von besonderem Selbstbewusstsein noch wertet es eure "Argumente" auf. Obgleich die ja im Moment gar keine sind, denn auf den Inhalt meiner Beiträge geht ihr seit geraumer Zeit leider nicht mehr ein. Schade eigentlich - da war ich insbesondere von @Konstantin bis vor kurzem noch anderes gewöhnt. Und übrigens: Ja, ich bin in diesem Forum, um eine sachorientierte Diskussion zu führen und mich intellektuell auszutauschen! Zum "Spaßhaben" oder "Partymachen" komme ich nicht hierher, den habe ich - da macht euch mal keine Sorgen - zur Genüge im realen Leben! Auch wenn ich deswegen nicht gleich "Nach mir die Sintflut" rufe!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#46 HannibalEhemaliges Profil
#47 seb1983
  • 13.01.2009, 22:30h
  • Ach jetzt habt euch doch alle wieder lieb sonst werd ich noch ganz traurig, wir müssen uns doch gegen die pösen pösen Heteros wehren die uns auf dem Klo immer nur auf den Schwanz glotzen
    Solange nicht alle schwul sind geht der Kampf weiter, da ist keine Zeit für Party oder Müll sortieren
  • Antworten » | Direktlink »
#48 HannibalEhemaliges Profil
#49 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 23:11h
  • Antwort auf #47 von seb1983
  • Dein Sinn für Harmonie gefällt mir!

    Allerdings verwechselst du da eine bedeutende Kleinigkeit (die süße! Naivität?!): Es muss heißen "Solange nicht alle ohne gesellschaftlich vermittelte Ängste, Zwänge und ohne jede Normsetzung in Sachen sexueller Identität sich selbst frei entdecken und selbstbestimmt leben können". Die, die wollen, dass alle nur eine bestimmte Identität haben, sind andere!

    Das müsstest du doch inzwischen verstanden haben, mein Lieber! Jetzt streng' dich doch ma ein bissi an hier!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »
#50 SaschaEhemaliges Profil
#51 seb1983
#52 SaschaEhemaliges Profil
#53 AxelBerlinAnonym
#54 seb1983
#55 roterginsengEhemaliges Profil
#56 hwAnonym
  • 14.01.2009, 16:51h
  • Antwort auf #54 von seb1983
  • meinst du so was ?

    völlig aus der luft gegriffen und grottenweit
    vom thema entfernt ?

    fehlt dir das wirklich ????

    nun gut, ausnahmsweise:

    "Bekannt geworden sind auch Abiturienten, die sich in der israelischen Gruppe »Shministim« zusammengeschlossen haben. Sie protestieren mit ihrer Verweigerung »gegen die Politik der Besatzung und gegen die Methoden des Militärapparats, wie sie sich heute darstellen: Rechtsverletzungen, rassistische Diskriminierung und völkerrechtswidriges Handeln«."

    www.jungewelt.de/2009/01-14/048.php

    dafür kannst du jetzt mal über deinen schatten,
    respektive weinberg, springen und was gutes tunfür den weinanbau in israel:

    december18th.org/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #54 springen »
#57 SaschaEhemaliges Profil
  • 14.01.2009, 22:04h
  • Antwort auf #56 von hw
  • Sorry, ich wollte dir eigentlich ein "+" geben und habe versehentlich "-" geklickt - du musst also zwei "+" addieren!

    @seb1983: Freu' dich lieber nicht zu früh! Ich setze nach wie vor gewisse Hoffnungen in das intellektuelle und geistige Potenzial sowie in die Lernfähigkeit der meisten User hier!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #56 springen »
#58 seb1983
  • 14.01.2009, 22:31h
  • Antwort auf #57 von Sascha
  • Na dann würdest du auf dem nächstgelegenen NPD oder DVU Parteitag wohl viel Potenzial und Lernfähigkeit erkennen??
    Grade die Junge Welt ist da dank ausgeprägtem Antiamerkanismus, Antizionismus und Antiparlamentarismus der ganz große Renner...

    Wenn es darum geht die heutige BRD platt zu machen geben sich rechts und links gerne die Hand.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #57 springen »
#59 hwAnonym
  • 15.01.2009, 17:44h
  • Antwort auf #58 von seb1983
  • wenn du den amerikanischen bevölkerungs-durchschnitt nimmst, ist neben dem
    neuen deutschland,
    die junge welt
    am "amerikafreundlichsten" überhaupt,
    um mal auch mit diesen bekloppten begrifflichkeiten zu arbeiten.
    das gleiche gilt für durchschnittsmenschen
    in isreael und der welt überhaupt.

    mindestens drei jahre vor den finanzcrashs,
    sagten autoren und gastautoren diese voraus.
    gleiches gilt für den irak- und afghanistankrieg.
    in art, umfang und verlauf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #58 springen »
#60 hwAnonym
  • 15.01.2009, 17:58h
  • Antwort auf #58 von seb1983
  • aprppos potenzial. mal ne frage.

    letztens hast du dich doch hier als nebengefechtsschauplatzsoziologe geoutet.

    meine hauptschauplatzstudies soziologie, politologie (koblenz/trier, mainz) haben
    mich vor einigen tagen beglückwünscht zu meiner gelungenen sozialisation.musst du dich an der uni trier auch an solchen texten abarbeiten-und wie ???
    "...als abweichendes verhalten in diesem sinne gilt in erster linie
    kriminalität, aber auch alkoholismus und illegaler drogenkonsum, geisteskrankheit,
    suizid, homosexualität, prostitution u.a....
    ..suchtverhalten kann, muss aber nicht stafbar sein, und geisteskrankheiten, suizid,
    homosexualität und prostitution stellen in der bundesrepublik nicht per se einen
    gesetzesbruch dar....einige abweichler haben mitleid zu erwarten, andere verbreiten
    angst oder werden verachtet..."

    quelle:
    hermann korte, berhard schäfer (hrsg.)
    einführung in die hauptbegriffe der soziologie
    6., erweiterte auflage
    leske+budrich, opladen 2002
    Lektion VI
    abweichendes verhalten und soziale kontrolle
    rüdiger peuckert
    I. einführung
    1.1. definition zentraler begriffe
  • Antworten » | Direktlink » | zu #58 springen »
#61 hwAnonym
#62 seb1983
  • 15.01.2009, 20:04h
  • Antwort auf #60 von hw
  • wollt schon sagen... Selbst von Kaiserslautern haben wir uns inzwischen emanzipiert

    Gut möglich dass es im Grundstudium mal was dazu gab, Ursachen von Kriminalität kam mal vor, soziale Kontrolle mit Sanktionen auch mal, sonst viel gender versus Geschlecht, Sozialisation, Gruppen, Kapitalsorten und etc. etc.

    Ist aber schon ein paar Semester her, inzwischen gibts nur noch Konsumsozilogie, passt besser zum BWL Schwerpunkt Marketing

    Na und wenn diese Zeitungen schon amerikafreundlich sind (schön dass du nicht gegen das israelfeindlich protestiert hast) dann will ich nicht wissen was bei dir feindlich gesinnt heißt.
    Da ich über meinen Bruder auch immer mal wieder Einblick in Polizeiberichte habe kommt viel interessantes raus, Zitat vom Bruder: Die extren Rechten und Linken kloppen sich zwar wie Katz und Hund, am Ende pinkeln sie inhaltlich dann aber doch an den gleichen Baum.
    Polizeiberichte muss er dagegen natürlich von Stichworten die auf linksextreme oder gar ausländische Täter hinweisen säubern. "Ne also ob es stimmt oder nicht das ist uns egal, aber so können wir das nicht archivieren"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #60 springen »
#63 stromboliProfil
  • 15.01.2009, 21:15hberlin
  • Antwort auf #62 von seb1983
  • "Zitat vom Bruder: Die extren Rechten und Linken kloppen sich zwar wie Katz und Hund, am Ende pinkeln sie inhaltlich dann aber doch an den gleichen Baum".
    Kein wunder das die polizei immer auf einem auge blind ist wenn es um die verfolgung rechter straftaten geht... hat man doch eine erklärung parat!
    Dumfug könnte man das auch nennen, wäre es nicht mittlerweile staatlich gewollte "erkenntnis". Nicht mal die quertheorie hat die staatsführung richtig kapiert!
    Und so verwischt man auch die hinweise auf die verursacher.
    Schlimmer aber, das offensichtlich studierende die selben scheuklappen tragen. Statt bei "kapitalsorten und sozialisation die lauscher aufzustellen, konzetrieren wir uns auf "Konsumsoziologie" . Wird die auch auf die sozialisation rechter anwendbar und wenn , wie? Oder müssen wir wieder bei papen/hugenberg nachlesen wie kapital sich mit rechtem gedankengut versöhnt...?
    Eine demokratie, die ihre schützer mit falschen informationen füttert, wird langfristig nicht überleben!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #62 springen »
#64 seb1983
  • 15.01.2009, 22:00h
  • Antwort auf #63 von stromboli
  • Wer sagt dass die Polizei auf einem Auge blind ist?
    Wenn es um Linksextremismus geht dann wird momentan aber viel unter den Teppich gekehrt und staatlich gewünscht vertuscht da muss ich dir zustimmen...
    Eine Woche fliegen auf der NPD Demo die Steine und in der nächsten auf ner "Friendensdemo", das muss man sich mal vorstellen.
    "Bullenschweine schallt einem übrigens auf beiden Veranstaltungen entgegen, wie gesagt, die Gemeinsamkeiten sind größer als man denkt...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #63 springen »
#65 hwAnonym
  • 15.01.2009, 22:09h
  • Antwort auf #62 von seb1983
  • "...(schön dass du nicht gegen das israelfeindlich protestiert hast) ..."

    das war so dämlich, dass ich mir es gespart habe.

    aus folgendem grund.
    da es sich sowohl bei der der jungen welt und dem neuen deutschland um qualitätszeizungen handelt,
    sind diese natürlich bemüht ihren lesern die meinungen möglichst kompetenter autoren zukommen zu lassen.
    der lesegenuss entspringt sehr oft dem umstand, dass sich die autoren dem streitbaren materialismus verpflichtet fühlen,
    traditionen der aufklärung pflegen und so nicht in die fallen von public-ralation-geschwängerten analysen tappen.
    quasi geistig kerngesunde wissens hedge funds mit vorzüglicher hebelwirkung, außerhalb des mainstreams.
    darum hier drei ehemalige israelische front-offiziere und -soldaten aus kriegen
    seit gründung des staates israel, allesamt israelische staatsbürger,
    die wissen, wovon sie reden.
    alle drei schwelgen im luxus der ökonomischen unabhängigkeit und der geistigen freiheit außerhalb des mainstreams.

    zmag.de/artikel/die-zeit-der-selbstgerechten.

    www.jungewelt.de/2009/01-13/014.php

    www.neues-deutschland.de/artikel/141316.eine-uebersteigerte-
    reaktion.html


    hier weiter militärischer sachverstand, über den in europäischen medien selten berichtet wird:

    www.seruv.org.il/defaulteng.asp

    ebenso bemühungen vieler israelis die gesellschaft zu zivilisieren.

    www.newprofile.org/default.asp?language=en
  • Antworten » | Direktlink » | zu #62 springen »
#66 seb1983
  • 15.01.2009, 23:19h
  • Antwort auf #65 von hw
  • "aus folgendem grund.
    da es sich sowohl bei der der jungen welt und dem neuen deutschland um qualitätszeizungen handelt,
    sind diese natürlich bemüht ihren lesern die meinungen möglichst kompetenter autoren zukommen zu lassen."

    Erst wird auf kreuz.net eine eher links-liberale Zeitschrift wie der Spiegel, die vielleicht etwas nachgelassen hat gegenüber früheren Jahrzehnten, da kann man drüber streiten, aber nach wie vor hervorragend kritischen Journalismus bietet, zum "Boulevard-Blatt" degradiert,
    und dann werden hier SED Schundblättern, die längst mit Ulbricht und Honni auf die Müllkippe der Geschichte gehören, zur Qualitätszeitung

    HW, you made my day
  • Antworten » | Direktlink » | zu #65 springen »
#67 hwAnonym
#68 seb1983
#69 stromboliProfil
  • 16.01.2009, 15:37hberlin
  • Antwort auf #64 von seb1983
  • "Wer sagt dass die Polizei auf einem Auge blind ist?"
    verantwortliche (innenminister ,polizeiführer...) , die JW als linksradikal auf den index stellen (andere sie als märchenblätter verhunzen), aber JF inhaltlich in ihren polizeimitteilungen zitieren ...
    In der polizeiausbildung wohl auch die fähigkeit zur differenzierten analyse fehlt ( hier ja wohl auch??) ....
    Ungebildete polizisten einem scheinbar einfachen weltbild ausgeliefert werden, schlußendlich dann als befehlsempfänger verheizt werden.
    Das aber mein lieber haben wir ja alles chon mal erlebt!
    68ziger und ihre folgen: Möller , polizeipräsident von FFm in den 70zigern in einem interview :
    www.isioma.net/sds01001.html
    :Heute sagt Knut Müller über damals: "Ich habe nach außen eine offizielle Rolle gespielt und mich vorbehaltlos hinter die Polizei gestellt. Mein innerer Zustand blieb verborgen." Intern habe er Tacheles geredet, denn "natürlich sind nicht alle Einsätze mit kühlem Kopf geplant worden. Es hat Übergriffe gegeben."
    Lieber öffter mal beim klassenfeind luken und lernen, als querfrontdenken kultivieren!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #64 springen »
#70 AntichristProfil

» zurück zum Artikel