Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9844
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Anthony Reeves: "Porno ist körperliche Höchstleistung"


#31 seb1983
  • 13.01.2009, 01:25h
  • Antwort auf #30 von Sascha
  • Och geil ist relativ.
    War im Dezember im Hallenbad, da gefiel mir jemand, gut in Form, also hin und auch bischen geredet, sympathisch... Ein kurzes Wortgeplänkel, macht schon Spaß. Naja jeder weiter geschwommen. Kurze Zeit später kam seine Freundin, na ok... Ändert nichts daran dass ich ihn gut fand, oder?

    Im Übrigen fand ich es nur lustig wie du brav männlich-heterosexuelles Verhalten nachahmst und bei jedem Männerbild brav erklärst wie heiß der Typ doch ist.
    Zugegeben, das wird an meinem bescheidenen Intelekt liegen, aber schreib es einfach meiner dumm-süßen Naivität zu, ok
    Die habe ich wenigstens mit unserem kleinen Rammelhasen hier gemein, nur mit mehr Haaren am Arsch
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 AntichristProfil
#33 bananasEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 07:42h
  • Antwort auf #29 von Hannibal
  • Im Moment eher selten. Aber trotzdem meine ich, französisch und hier meine ich auschließlich die Sprache , hat irgend was Erotisches. Das paßt zu Pornos, die ja nun nicht ausschließlich nur von Cadinot sind. Obwohl, da gibt es einen, der mit den alten Klassikern nichts zu tun hat, der heißt "Tentations de Sodome", da gehts heftig zu. Die Typen sind jung, aber der Film könnte glatt von "Titan" sein.
    Naja, die Geschmäcker sind eben verschieden und so solls ja auch sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#34 stromboliProfil
  • 13.01.2009, 11:39hberlin
  • na immerhin schaffts der schniedelwurz auf bisher 33 beiträge!
    Bei dem thema sexuelle revolution wären wir bei 31/3 gelangt... aber, gut das wir gemeinsamkeiten finden, dass lässt hoffen!
  • Antworten » | Direktlink »
#35 HannibalEhemaliges Profil
#36 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 17:28h
  • Antwort auf #31 von seb1983
  • Ja, @Sebi, solche Typen kenne ich nur zu gut. Wie oft hat mir schon irgendein junger Typ auf der öffentlichen Toilette im Einkaufszentrum begierig auf den Schwanz geschaut und nach Verrichten des eigentlichen Geschäfts schön demonstrativ an seinem Teil herumgefummelt und das Ganze - obwohl uns bei munterem Männergewimmel schon die Nächsten im Nacken standen - möglichst lange hinausgezögert, mich anschließend an den Waschbecken im Spiegel verstohlen angehimmelt, und dann geht's raus in den Gang und siehe da: die ihm von der Gesellschaft verordnete "Freundin" wartet auf ihn!

    Tja, auch das sind ziemlich typische Auswüchse einer aggressiv heteronormativen Gesellschaft!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#37 HannibalEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 18:23h
  • Antwort auf #36 von Sascha
  • "...auch das sind ziemlich typische Auswüchse einer aggressiv heteronormativen Gesellschaft!"
    Ich würds einfach als Kompliment sehen. Oder bist du sogar aufm Klo in anti-heteronormativer Mission unterwegs?
    (Würde ja irgendwie Sinn machen.
    Ficktiefes Zitat Sascha:
    "Ich scheiss was auf die aggressiv heteronormative Gesellschaft!")
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#38 KonstantinEhemaliges Profil
#39 KonstantinEhemaliges Profil
#40 SaschaEhemaliges Profil
  • 13.01.2009, 20:01h
  • Antwort auf #37 von Hannibal
  • Ach je, @Hannibal, deine Polemik ist zwar ebenso amüsant wie billig, aber sie setzt an der völlig falschen Stelle an, denn lächerlich ist hier nicht der Überbringer der Botschaft, sondern der Inhalt der Botschaft selbst (und der ist leider eine Tatsache) - sprich: die pathologische Zwangsheterosexualisierung in dieser Gesellschaft. Und die hinterlässt, wie du uns mit diversen Kommentaren immer wieder vor Augen führst, ja auch bei angeblich so emanzipierten Schwulen wie dir mehr als groteske Spuren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »

» zurück zum Artikel