Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?9922
  • 26. Januar 2009, noch kein Kommentar

Der französische Parlamentsstaatssekretär Roger Karoutchi hat erstmals öffentlich über seine Homosexualität gesprochen.

Karoutchi, der in der Regierung von Premierminister François Fillon Ministerrang hat, machte die Enthüllung in einem Interview mit dem privaten Fernsehsender TF1. Anlass ist die Veröffentlichung seiner Autobiografie. Der konservative Politiker sagte selbstbewusst: "Ja, ich habe ein Leben. Ich lebe weder eine Lüge, noch stelle ich etwas zur Schau. Ich rede darüber auf ganz natürliche Art und Weise."

Der 57-Jährige erklärte, er habe einen Partner und sei glücklich mit ihm. "Weil ich glücklich bin, sehe ich keinen Grund, das zu verstecken", so Karoutchi.

In der Regel berichten die Medien in Frankreich, ähnlich wie in Deutschland, nur über das Privatleben der Politiker, wenn diese es selbst öffentlich machen. Vielen nationalen Journalisten war die Homosexualität des UMP-Politikers bereits vorher bekannt. Karoutchi gilt als enger Vertrauter von Präsident Nicolas Sarkozy. Das Staatsoberhaupt behandle seinen Partner genauso wie die Partner anderer Minister, erklärte der ehemalige Geschichtslehrer.

Karoutchi ist seit den 1980er Jahren in der Politik aktiv. Vor seinem Ministeramt war er Europaabgeordneter und Senator für die französischen Konservativen.

Bislang bekanntester offen schwuler Politiker Frankreichs ist der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoë von den oppositionellen Sozialisten. Er hat zuletzt Ambitionen auf das Präsidentenamt gezeigt (queer.de berichtete). (dk)