Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9927
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Papst rehabilitiert Homo-Hasser und Holocaust-Leugner


#11 hwAnonym
  • 27.01.2009, 21:23h
  • Antwort auf #8 von antos
  • ich kenne die brut. ich hatte einmal das diebische vergnügen so einem beim letzten
    heimgang, du glaubst es kaum, sarg auf einer
    lafette, von kirche A nach kirche B mit einer
    giga-regenbogenfahne ein letztes servus und ade
    zu entbieten.
    wir hatten im obersten stockwerk
    des hauses noch eine halterung für die fahnen
    mit den haken am kreuz entdeckt.
    flugs nach mannheim 4 fahnen gekauft,
    aneinandergenäht und viel spaß beim zoomen
    der honoratioren. sogar der standortälteste schritt unten mit. war so ne art anachronistischer umzug...so zwischen kreischen vor lachen und frösteln...

    ach ja, die wärmende glut der erinnerungen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#12 AxelBerlinAnonym
  • 27.01.2009, 21:30h
  • Antwort auf #10 von antos
  • da bin ich mir nicht so sicher, wer von uns beiden der spassvogel ist.
    im thread vom 23.1. hast du nicht einen beitrag zum thema gebracht.
    damit du zwitschern kannst wiederhole ich den unsinn: "In einem Interview mit einem amerikanischen Nachrichtensender erklärte Ahmadinedschad unlängst, dass Homosexualität eine "hässliche Sache" sei".
    nur 23 kommentare, das ist doch symathie, wenn ich die aufregung um den papst oder einen trotteligen bischof damit vergleiche.
    wo war deine kritik?
    ich habe dir schon mal gesagt, dass du in dieser hinsicht zu den unehrlichsten gehörst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#13 AxelBerlinAnonym
  • 27.01.2009, 21:43h
  • Antwort auf #6 von hw
  • mit blut christi und schinkenstücke vom herrn habe ich nix zu tun. ich mache grundsätzlich safer.
    die taktik des vermischens ist ja hinreichend bekannt hw. mir imponiert sie nicht.
    ich wiege nicht unrecht mit unrecht auf. ich pflege, sachverhalte getrennt zu beurteilen.
    ich könnte nun noch die sowjetgulags anführen, dann wärst du wieder an der reihe und wem am ende nix mehr einfällt, der hat verloren.
    ich denke solchen blödsinn, welchen die beiden irren, ob bischof oder staatspräsident erzählen, erzählen braucht man nicht zu relativieren.
    bist doch sonst ein ganz vernünftiger kerl.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#14 AxelBerlinAnonym
#15 Mirror
#16 OthelloAnonym
#17 AxelBerlinAnonym
#18 Mirror
#19 SaschaEhemaliges Profil
  • 27.01.2009, 23:09h
  • Antwort auf #12 von AxelBerlin
  • Es soll ja auch Leute geben, die nicht immer zuerst mit dem Finger auf die bösen anderen und die bösen Fremden zeigen, sondern sich zunächst einmal mit der Gesellschaft und mit dem Kulturkreis auseinandersetzen, in dem sie leben!

    Das ist eine gute, alte demokratische Gepflogenheit, an die sich so mancher hier vielleicht einmal erinnern sollte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#20 AxelBerlinAnonym

» zurück zum Artikel