Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9937
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Katholische Kirche: Homos sterben früh


#31 stromboliProfil
  • 01.02.2009, 10:43hberlin
  • Auf Grund einer neuen herausgegebenen Untersuchung zur Lebenserwartung parasitärer Lebensformen, gilt die Wahrscheinlichkeit, länger zu leben als die befallene Lebensform , als bewiesen!
    Am Beispiel des parasitären Befalles von gewöhnlichen Menschen durch Priester, konnte nachgewiesen werden, dass arbeitsresistente, weniger Kraftreseven benötigen als arbeitende. Es gilt als erwiesen, dass Sprüche klopfen nicht als Arbeit im sinne der Wertschöpfung gelten kann. In der Untersuchung stellte man auch fest , dass Priester durch die kirchlich/staatlich geförderte Unkündbarkeit in ungleichem maße Stressresitenter sind als gewöhnliche sterbliche. Die Möglichkeit der weit planenden Versorgung im Alter ohne zusätzliche Eigenleistungen, führt zu einer Markt verzerrenden Situation, wie der Sprecher des Verbandes der Kirchengeschädigten mitteilte. Sichtbare Altersunterschiede im Vergleich Priesteramt und Restbevölkerung führe zu der Notwendigkeit, einen neuen Ansatz der Bezuschussung für Priester und Arbeitsunwillige zu erarbeiten. Gedacht sei an eine Betzulage sowie die steuerliche Absetzung von sakralen Hilfsmitteln wie Scheiterholz und Benzin. An eine Erhöhung der Altersrente für gewöhnliche Menschen hingegen sei allerdings in folge der Finanzkrise nicht zu denken!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel