Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=9976
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Linzer Weihbischof will Schwule "heilen"


#38 alexander
  • 09.02.2009, 14:04h
  • dieses blöde geschwafel über : "wenn es die natur gewollt hätte" ist doch nur kokolores !
    offensichtlich hat die natur die "männchen "schillernder und prächtiger ausgestattet als die weibchen. demnach muss die menschheit so manipuliert worden sein, dass es bei ihr genau umgekehrt funktioniert ! von wem wohl ???
    die kirche und der adel haben die homosexualität letztlich nur verteufelt, weil sie kein kanonenfutter hervorgebracht hat !
    bei allen NATURvölkern spielte homosexualität keine, und schon gar keine negative rolle !
    in den sechziger jahren hatten 90% aller männlichen jugendlichen homosexuelle kontakte, sei es pubertär oder anderweitig.
    diese saudumme programmierung auf männliche oder weibliche verhaltensweisen, lassen sich entsetzlicherweise die heute unter 40jährigen wieder eintrichtern, da waren wir vor 50 jahren schon mal weiter !
    genau das ist aber auch beabsichtigt, denn nur hier können die normen greifen und damit der wundervolle machterhalt garantiert wird. schaut euch alle nur jeden tag die "killermöpse" auf rtl und ähnlichen sendern an, kaum eine frau möchte sich damit indentifizieren, hat aber das gefühl, das gleiche darstellen zu müssen.
    natürlich ist jeder manipulierbar, aber die frage ist zu welchem zweck ? in der werbung, um kohle zu machen, in der kirche um die macht zu erhalten, in unseren regierungen kommt beides zusammen !
    eigentlich überhaupt nicht kompliziert, man muss sich nur gegen die interessen einzelner machtfaktoren wehren!
    wer in der heutigen globalen, medialen welt, die dinge auf das wesentliche reduziert, wird schnell begreifen, dass diese sogenannte gesellschaft eigentlich nur als hammelherde funktioniert, das aber nur weil man ihr keinen freiraum zur entfaltung lässt, aus oben genannten gründen !
    es hat aber keiner mehr lust selbst zu denken, denn wenn man die dinge, sei es politisch oder gesellschaftlich hinterfragt, wird einem nur noch schlecht !
    das letzte jahrzehnt an wirtschaftsskandalen ect. muss uns erst mal jemand nachmachen, egal wohin man schaut, ob im kommunismus, sozialismus oder kapitalismus ! die mechanismen sind und waren immer die gleichen ! und wir stellen uns hin und tun so als wäre alles "normal "? in den 60zigern hätte es einen bürgerkrieg ob der datenmissbrauchschweinerei gegeben !
    zugegeben , wir schwule sind nicht der nabel der welt, wollen wir auch nicht sein, aber wir sind leider abhängig von der "restgesellschaft", uns geht es um unser selbstverständnis ! und das müssen wir massiv einfordern ! denn es kann nicht sein, dass uns irgendwelche hirnverbrannten "würdentäger", einer kirche, die uns z.t. nicht mal betrifft, unser alltägliches leben zur hölle machen.
    aus diesem grunde gibt es die gesetzliche trennung von staat und kirche ! wie kann eine protestantische pfarrerstochter mit sozialistischer agitationserfahrung und einer wissenschaftlicher ausbildung eine audienz beim papst wahrnehmen ?????
    die dame hat ihren familieären schuss nicht mitbekommen, oder aber ihr ist jedes mittel recht ihre macht zu untermauern!
    was muss diese trutschen für einen charakter haben ?
    dieser beelzebub auf dem papstthron ist nicht dumm genug um zu wissen was er macht ? genau das ist jetzt sein dilemma, nur dieser staat ist gefordert uns eine religionsfreihe bürgerschaft zu ermöglichen und zu garantieren, in der jeder einzelne das glauben kann was er will !!!!!
    interessant, dass uns schon italiener bitten, aus dieser kirche auszutreten, da sie es nicht können ?! eigentlich ein witz im 2100 jahrhundert !!!!! spricht aber bände !
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel