Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/tv

Schwul-lesbische TV-Tipps

Heute (Mo., 25. Mai 2020)

10:00 Uhr, Comedy Central
American Dad!
Zeichentrick, USA 2004       .ics    google

Folge 27: Hauptsache Republikaner - Stan hält eine Rede vor einer Gruppe schwuler Republikaner.
Stan erhofft sich, auf dem nationalen Kongress für die Republikaner eine Rede... mehr
12:45 Uhr, SWR
Lilly Schönauer
Spielfilm, D 2013       .ics    google

Folge 14: Weiberhaushalt - Als Eva ihre Jugendfreundin Lucy trifft kommen sich die beiden näher, Lucy verliebt sich in Eva.

Eigentlich kann Eva sich nicht beschweren. Ihr Mann Philip ist ein beruflich erfolgreicher Architekt, sie lebt in einem traumhaften Haus, ihr gemeinsamer kleiner Sohn Jonathan ist ein aufgewecktes Kerlchen. Ist es vielleicht zu viel verlangt, dass die talentierte Innenarchitektin nach einer Karenzzeit wieder in ihren Beruf zurückkehren will? Doch weder ihr Mann, der gerade an einem wichtigen Auftrag arbeitet, noch ihr Vater Bruno, der lieber mit seiner jungen Freundin zum Golfen geht, unterstützen die junge Mutter. Eva lässt sich jedoch nicht unterkriegen und nimmt an einer Ausschreibung teil, deren Gewinner den Auftrag für die Einrichtung eines neuen Szenelokals erhält. Dabei trifft sie ihre Jugendfreundin Lucy wieder, mit der sie schon immer auf einer Wellenlänge lag. Lucy hat die alte Schreinerei ihres Vaters geerbt und bietet Eva spontan an, die Prototypen für die Entwürfe anzufertigen. Als Philip für längere Zeit nach Hamburg muss, zieht Eva zu ihrer Freundin aufs Land. Dabei wird ihr bewusst, dass sie sich bei der Freundin so wohl fühlt wie schon lange nicht mehr. Endlich erhält sie die Aufmerksamkeit, die sie bei ihrem Mann so lange vermisst hat. Doch die Sache hat einen Haken: Lucy hat sich in Eva verliebt und wünscht sich, dass sie ganz bei ihr bleibt.
13:45 Uhr, arte
Jonas - Vergiss mich nicht
Spielfilm, F 2018       .ics    google

Berührendes Coming-of-Age-Drama von Regisseur Christophe Charrier über die erste große Liebe zwischen dem 15-jährigen Jonas und seinem Klassenkameraden Nathan.

Es ist die Zeit von Walkmans, Lady Diana und dem Hit „Don’t Speak“ der Band No Doubt. Der 15-jährige Jonas ist schüchtern. In der Schule hat er kaum Freunde. Doch als zu Beginn des neuen Schuljahrs der rebellische Nathan in seine Klasse kommt, ändert sich alles für ihn. Vom ersten Moment an fühlen sich die Jungen zueinander hingezogen. Jonas ist von Nathan fasziniert. Selbst die fiesen Kommentare von ein paar anderen Jungen aus der Klasse lassen Nathan kalt. Er scheint vor nichts Angst zu haben. Durch Nathan lernt Jonas die Welt mit neuen Augen kennen. Jonas dreht sich der Kopf, doch mit Nathan ist alles so einfach, so natürlich. Für ihn ist Liebe zwischen Männern total cool. Die beiden Jungen sind unzertrennlich und verschaffen sich selbst beim gemeinsten Tyrannen der Klasse Respekt. Doch dann soll eine Nacht, eine falsche Entscheidung, ein Fremder alles für immer verändern.

18 Jahre später ist Jonas kaum wiederzuerkennen. Er feiert zu viel, betrügt permanent seinen Freund, prügelt sich. Er versucht sich in Exzessen zu verlieren. Aber die Wut, die Schuld, die er in sich trägt, schafft er nicht loszulassen. Als ihn sein Freund endgültig aus der Wohnung wirft, beginnt für Jonas eine Irrfahrt durch die Stadt, die in der Nacht in einem teuren Hotel endet. Jonas kennt den jungen Mann, der im Hotel arbeitet. Er hat ihn seit langem immer wieder von weitem beobachtet, ist ihm gefolgt. Jetzt steht er ihm das erste Mal gegenüber. Doch was verbindet Jonas mit dem 18-Jährigen? Kann sich Jonas endlich seiner Vergangenheit stellen, um eine Chance auf eine neue Zukunft zu haben?
17:00 Uhr, RTLplus
Das Familiengericht
Serie, D 2004       .ics    google

Ja-Wort mit Nachwehen / Verwöhnt - Rabea Brauners Mann Tom hat ihr seine Liebe nur vorgegaukelt und ist in Wirklichkeit schwul.

Rabea Brauners Mann Tom hat ihr seine Liebe nur vorgegaukelt und ist in Wirklichkeit schwul. Damit Tom leer ausgeht, will sie die Ehe aufheben lassen. Tom bestreitet, auf Männer zu stehen. Er glaubt, dass Rabea ihn aus der Firma ihrer Eltern drängen will. Karen Jäger möchte, dass ihr Noch Ehemann Gerhard den gemeinsamen Sohn Lukas nicht mehr sehen darf. Karen ist sich nämlich sicher, dass Gerhard den 13-jährigen Jungen negativ beeinflusst.
17:15 Uhr, ZDFinfo
Amerikas neue Nazis - Täter und Strategen
Doku, USA 2018       .ics    google

Die extremste Naziorganisation der USA ist die "Atomwaffen Division", die Hass auf Minderheiten, Schwule und Juden predigt.

Gruppierungen weißer Nationalisten in den USA haben nach den Demos in Charlottesville im Juli 2017 an Stärke gewonnen: Sie unterwandern das US-Militär und planen terroristische Anschläge. Das Massaker in der Tree-of-Life-Synagoge im Oktober 2018 in Pittsburgh geschah im Dunstkreis der neuen rechten Bewegungen in den USA. Der Attentäter Robert Bowers wird in der Szene weißer Nationalsten als Held gefeiert.

Die extremste Organisation der rechten Szene in den USA nennt sich "Atomwaffen Division". Diese Gruppe hängt der Nazi-Ideologie an und predigt Hass auf Minderheiten, Schwule und Juden. Sie ruft zu Gewalttaten von Einzelkämpfern auf – solche wie bei dem Attentat in Pittsburgh. Die Ideologie der "Atomwaffen Division" basiert einem Insider zufolge auf Schriften des Neonazis James Mason. Der hat in den 1980er-Jahren einen Rundbrief mit dem Titel "Siege", also "Belagerung", veröffentlicht. Mason gilt als letzter in einer langen Reihe von Nazi-Anführern, die ihre Rolle vom Gründer der amerikanischen Nazi-Partei, George Lincoln Rockwell, übernommen haben. Der hatte sich an Adolf Hitler orientiert. George Lincoln Rockwell war Veteran des Zweiten Weltkrieges. Genauso wie Richard Butler, der Gründer der sogenannten "Aryan Nations".

Die US-amerikanische Historikerin Kathleen Belew, die zur Bewegung der weißen Nationalisten in den USA forscht, sieht einen Zusammenhang: "In der amerikanischen Geschichte gibt es immer eine Beziehung zwischen den Folgen eines Krieges und aufständischer Gewalt weißer Nationalisten. Nationalistischer Eifer und populistische Bewegungen treten typischerweise nach einem Krieg auf." Auch der "Grand Dragon" des Ku-Klux-Klans, Louis Beam, war Vietnamkriegsveteran, der Bombenleger von Oklahoma City, Timothy McVeigh, Golfkriegsveteran. "Veteranen und aktiv dienende Soldaten in diesen Bewegungen machen zwar nur einen kleinen, statistisch nicht relevanten, Anteil aller Veteranen aus", sagt Belew.

"Innerhalb der Bewegung spielen ehemalige Soldaten aber eine wichtige Rolle für die Schulung im Waffengebrauch und für die Ausprägung einer paramilitärischen Mentalität." Und so wie Veteranen maßgeblich an der Gründung rechter Gruppierungen beteiligt sind, wird in jüngster Zeit umgekehrt das Militär infiltriert mit Anhängern dieser Bewegungen. Der ehemalige Kongress-Abgeordnete und jetzige Generalstaatsanwalt von Minnesota, Keith Ellison, sagt: "Für die ist das wohl eine strategische Initiative, dass sie ihre Leute ins Militär schicken." Die Bedrohung durch Unterwanderung des US-Militärs scheint ernst zu sein: Erst im Februar 2019 macht ein rechtsradikaler Offizier der US-Küstenwache Schlagzeilen, der Anschläge auf Demokraten und Journalisten geplant haben soll. Ermittler entdeckten in seinem Haus ein riesiges Waffenarsenal.
22:10 Uhr, VOX
Prince Charming
Serie, D 2019       .ics    google

Folge 6: Bei einem Überraschungsbesuch des Prince bekommen Simon und Aaron endlich ihre langersehnten Einladungen zu einem Einzeldate.

Bei einem Überraschungsbesuch des Prince bekommen Simon und Aaron endlich ihre langersehnten Einladungen zu einem Einzeldate. Auf Aaron wartet ein etwas außergewöhnlicheres Beauty-Treatment und Simon wird in die Villa des Prince eingeladen, um mit ihm die traute Zweisamkeit zu genießen. Beide Dates enden jedoch völlig anders als erwartet.

In dieser Woche hat Prince Charming außerdem ganz besonderen Besuch aus Deutschland eingeladen: Die engsten Vertrauten der Kandidaten fühlen erst Nicolas in seiner Villa auf den Zahn, bevor sie gemeinsam die Männer in ihrer Villa überraschen. Ein Kandidat wartet leider vergebens auf Besuch.

In der Villa verhärten sich die Fronten zwischen Alexander und Lars spürbar. Lars nimmt sich vor, jeden der hier ein falsches Spiel treibt, schonungslos zu entlarven. Nachdem Alexander in der 6. Happy Hour mit allen Mitteln versucht, Nicolas von sich zu überzeugen, zieht Lars überraschende Konsequenzen. Bei der anschließenden Entscheidung folgt der nächste Schock: Nicolas kündigt an, dass fünfzig Prozent der noch übrigen Kandidaten heute die Villa verlassen müssen.

» TV-Tipps für morgen

-w-