Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/tv

Schwul-lesbische TV-Tipps

Heute (Do., 28. Mai 2020)

22:45 Uhr, br
Seitensprung
Spielfilm, D 2014       .ics    google

Ben hat seine Nachbarin geschwängert, seine Frau Fiona ist zwar nicht erfreut, aber sie freundet sich mit ihr an und steht ihr bei der Geburt bei, dort geben sie sich als lesbisches Paar aus.

Fiona (Claudia Michelsen) kann es nicht fassen. Das Kind ihrer hochschwangeren Nachbarin Julia (Birte Hanusrichter), einer blutjungen Pop-Sängerin, stammt von ihrem Mann Ben (Stephan Kampwirth). Ein herber Schlag für die gefragte Marketingspezialistin, die eigentlich alles hat, was man sich nur wünschen kann: Zwei wohlgeratene Töchter und ein nettes Haus, in dem auch ihre patente Mutter (Maren Kroymann) Platz hat. Soll sie das alles hinschmeißen?

Im Beruf konnte Fiona bislang alle Niederlagen in Erfolge ummünzen - warum nicht auch im Privatleben? Mit einer Powerpoint-Präsentation stellt die pragmatisch-rationale Managerin einen perfekt durchgetakteten Happy-Family-Plan vor - den Einzug der werdenden Mutter inklusive. Das Chaos in der Patchwork-Familie scheint vorprogrammiert, doch schon bald ergeben sich unerwartete Synergieeffekte: Fionas Töchter Paulette (Luise Aschenbrenner) und Lina (Laura Kirsch) sehen in Julia die coole große Schwester. Ihr Mann Ben besinnt sich auf seine Verantwortung. Auch ihre Mutter zeigt unerwartete Qualitäten. Allein Fiona fühlt sich überflüssig: Etwas an ihrem perfekten Plan scheint nicht zu stimmen.

In dieser hochtourigen Komödie managt Claudia Michelsen als Marketingspezialistin eine moderne Wohngemeinschaft. Die Rollen von Vätern, Müttern, Großmüttern und Kindern werden dabei neu verteilt. Stephan Kampwirth muss sich gegen fünf Frauen behaupten, ist aber nicht der Hahn im Korb. Während Birte Hanusrichter als Sängerin Kreativität und Mutterschaft zu vereinen versucht, betrachtet Maren Kroymann als erfahrene und lebenskluge Großmutter das turbulente Treiben aus einer entspannten Distanz. Die Schweizer Regisseurin Sabine Boss inszenierte die humorvolle Erkundung einer zeitgemäßen Lebensform nach dem pointierten Buch von Verena Bird.
23:15 Uhr, SWR
Fassbinder
Doku, D 2014       .ics    google

Doku über den Filmemacher, wie er mit seinen Mitarbeitern, Schauspielern, Rivalen und Liebesabenteuern und seiner offen zur Schau gestellten Bisexualität umging.

Kein deutscher Filmregisseur war umstrittener, produktiver und besessener als Rainer Werner Fassbinder. Als er 1982 mit nur 37 Jahren stirbt, hat er mit seinem progressiven „Antiteater“ die Bühne revolutioniert und ein Gesamtwerk von 44 Filmen und mehreren Fernsehserien geschaffen. Um dem Phänomen Fassbinder nahezukommen, liegt ein Augenmerk auf seinen ersten künstlerischen Ambitionen als Internatsschüler, den Zeiten der Unruhe und des Aufbruchs und seiner skandalösen Lebensweise. Er war Motor und Kraftzentrum seiner Generation und hat mit rasender Energie die deutsche Kulturlandschaft umgepflügt.

„Liebe ist kälter als der Tod“ wird auf der Berlinale 1969 noch ausgepfiffen. „Die Ehe der Maria Braun“ erzählt von Kriegsheimkehrern und Verdrängung und wird ein Welterfolg. „Angst essen Seele auf“ handelt vom Hass auf Ausländer. Die düstere Geschichte des aufkeimenden Faschismus in dem Roman „Berlin Alexanderplatz“ lässt Fassbinder nicht los, seit er 19 ist. Mit Mitte 30 dreht er die bis dahin teuerste deutsche Fernsehserie. Sein vorletzter Film „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ gewinnt 1982 den langersehnten Goldenen Bären.

Wie er mit seinen Mitarbeitern, Schauspielern, Rivalen und Liebesabenteuern, den Machtkämpfen und seiner offen zur Schau gestellten Bisexualität umging, ist in der Begegnung mit seinen Stars zu erfahren - Hanna Schygulla, Irm Hermann und Margit Carstensen. Sie und seine Weggefährten, Freunde und Förderer wie Harry Baer, Günter Rohrbach, Thomas Schühly, Fritz Müller-Scherz und Juliane Lorenz erzählen, als sei es gestern gewesen.
23:25 Uhr, WDR
Voll von Liebe - Ibrahims Hochzeit
Doku, D 2020       .ics    google

Ibrahim floh vor vier Jahren aus dem Libanon nach Deutschland, heute ist er mit Benjamin verheiratet und engagiert er sich für homosexuelle Flüchtlinge.

Im Fitnessstudio haben sich die beiden Männer kennengelernt, mit der Liebe ging es dann sehr schnell. Nach einem Jahr haben Ibrahim und Benjamin im November letzten Jahres geheiratet. Ibrahim war vor vier Jahren aus dem Libanon nach Deutschland geflohen, da er als Homosexueller in seiner Heimat nicht frei leben konnte.

Sein schlimmstes Erlebnis: Er wurde von homophoben Männern aus dem dritten Stock durchs Fenster geworfen. Wie durch ein Wunder überlebte er den Sturz, war monatelang im Krankenhaus. Auch seine Familie will nichts von ihm wissen, von seinem Vater wurde er geschlagen, als der erfahren hatte, dass sein Sohn Männer liebt. Trotzdem vermisst Ibrahim seine Familie sehr: „Ich bin traurig und enttäuscht, wenn ich sehe, wie Bens Familie unsere Hochzeit unterstützt und von meiner Familie kommt gar nichts.“

Die deutsche Familie seines Verlobten, habe ihn sofort herzlich und ohne Umstände aufgenommen. Das sei ein großer Trost für ihn, sagt Ibrahim. Mit ihnen habe er eine neue Familie gefunden. Inzwischen engagiert sich Ibrahim für die Rechte homosexueller Flüchtlinge in Deutschland.
00:30 Uhr, Tagesschau24
Weltbilder
Magazin, D 2020       .ics    google

Folge 28: U.a. mit dem Beitrag "Japan: Homosexueller buddhistischer Mönch und Make-Up-Artist"

Ukraine: Leihmütterbabys - Bestellt und nicht abgeholt

Die jüngsten Betroffenen der Corona-Krise sind gerade erst geboren worden: Babys, die in der Ukraine von Leihmüttern im Auftrag ausländischer Paare zur Welt gebracht wurden. Die Ukraine hat eines der liberalsten Gesetze bezüglich Leihmutterschaft. Aber jetzt müssen die rund 100 Neugeborenen zusammen mit ihren Leihmüttern und Pflegern abwarten, bis die Einreisebeschränkungen gelockert werden und sie von ihren neuen Eltern abgeholt werden können. Bis dahin werden noch einige Babys von Leihmüttern zur Welt gebracht.

Kroatien: Wie funktioniert der Urlaub in Corona-Zeiten?

Dem Tourismus kommt in Kroatien eine große wirtschaftliche Bedeutung zu. Knapp 20 Millionen Besucher haben im letzten Jahr zwölf Milliarden Euro in dem Land ausgegeben - die Hälfte von ihnen kam aus Deutschland und Österreich. Aufgrund der niedrigen Fallzahlen bei den Corona-Infektionen wurden jetzt zahlreiche Restriktionen gelockert. Die ersten Hotels und Gaststätten können wieder öffnen. Die Tische im Restaurant auseinandergerückt, der Kellner mit Mund-Nasen-Schutz, in den Hotels Desinfektionsstationen. Unser Korrespondent Christian Limpert testet den Sommerurlaub in Zeiten von Corona.

USA: Joe Biden - Trumps Herausforderer

Mit 77 Jahren will Biden ganz vorne stehen. Erfahren sei er, loben Unterstützer - zu alt und fahrig, spotten seine Gegner. Wer ist dieser Joe Biden? Mit 29 wird er zum Senator von Delaware gewählt. Alles scheint perfekt. Doch wenige Tage vor dem Amtseid sterben seine Frau und seine Tochter bei einem Autounfall. Die beiden Söhne überleben. Die Tragödie bestimmt fortan sein privates wie politisches Leben. Ein Politiker, dem die Menschen künftig abnehmen, dass er mitfühlen kann. Er heiratet wieder, bekommt noch eine Tochter. Mehr als 30 Jahre lang sitzt er im Senat. Acht Jahre ist er Barack Obamas Vizepräsident und muss in dieser Zeit eine weitere Tragödie verarbeiten. Sein Sohn Beau stirbt an einem Hirntumor. Matt Dallek, von der Universität Georgetown urteilt: "Biden ist ein interessanter Politiker, weil seine Identität so verwoben ist mit dem Verlust von zwei Kindern. Menschen sehen in ihm eine wirklich liebenswerte Person, jemand, der nicht leicht zu dämonisieren ist." Doch derzeit beschuldigt ihn eine ehemalige Praktikantin eines drastischen sexuellen Übergriffs. Biden streitet alles ab. Es steht Aussage gegen Aussage.

Polen: Deutscher Auswanderer schon 109 Jahre alt

Als der Hannoveraner Arnold Leissler und seine Ehefrau alt und schwächer wurden und sich nicht mehr ganz allein versorgen konnten, wurden sie von einer polnischen Pflegekraft und ihrer Schwester versorgt. Von Anfang an hätte ihnen das Ehepaar das Gefühl gegeben, zur Familie zu gehören, erklärt die Polin Grażyna Jêdrzejczak. Als seine Frau und weitere nähere Angehörige starben, verkaufte Arnold Leissler sein Haus in Hannover und zog zu seiner "polnischen Familie" in ein Dorf bei Gorzów. Dort in seiner zweiten Heimat lebt der mittlerweile 109-Jährige bis heute glücklich und sagt: "Ich bin hier aufgehoben, wie Gott in Frankreich".

Japan: Homosexueller buddhistischer Mönch und Make-Up-Artist

Kodo Nishimura ist ein buddhistischer Mönch, der nicht wirklich in eine Schublade passt. Kodo ist nicht nur Mönch, sondern auch erfolgreicher Maskenbildner und Visagist. Über sich selbst sagt er, er sei mehr als nur Mann oder Frau, LGBT-Aktivist und homosexuell. Nach der Schule ging er in die USA. Denn er wusste, im konservativen Japan nicht so leben zu können, wie er wollte. Sich schminken konnte Nishimura erst in den USA, in Japan schien ihm das unmöglich. Make-up war seine Medizin gegen die eigenen Komplexe: "Schon als Kind hätte ich gern größere Augen gehabt. Deshalb habe ich überhaupt erst mit dem Schminken angefangen. Dieses Erlebnis verleiht dir die Möglichkeit, eine andere Person zu sein. Es ermutigt dich und gibt dir die Hoffnung, dass vieles machbar ist." Heutzutage lebt er wieder in Japan, zeigt sich und seine Vorlieben ganz offen und viele feiern ihn für seinen Mut.
01:20 Uhr, Kinowelt TV
Monster
Spielfilm, D/USA 2003       .ics    google

Biopic über die wegen sechsfachen Mordes hingerichtete lesbische Aileen Wuornos, die als "Amerikas erster weiblicher Serienkiller" Schlagzeilen machte.

Aileen Wournos hat genug vom Leben. Nachdem sie seit ihrem 13. Lebensjahr auf dem Straßenstrich arbeitet, will sie nun Selbstmord begehen. Kurz vor der Verzweiflungstat lernt sie in einer Bar die junge Selby kennen, die ihr neuen Lebensmut gibt. Die beiden Frauen ziehen zusammen und Aileen beschießt, zukünftig nicht mehr als Prostituierte zu arbeiten.

Als sie einer ihrer letzten Freier vergewaltigen will, erschießt sie ihn in Notwehr. Aileen verheimlicht die Tat vor Selby und versucht, fortan ein bürgerliches Leben zu führen und einen Job zu finden. Doch alle Versuche scheitern, sodass sie wieder auf dem Straßenstrich landet. Diesmal allerdings startet sie einen Rachefeldzug gegen ihre brutalen Freier und beginnt, Männer zu töten und auszurauben. Es dauert allerdings nicht lange, bis Aileen verhaftet und wegen mehrfachen Mordes zum Tode verurteilt wird.
01:40 Uhr, TNT Film
Basic Instinct
Spielfilm, USA 1992       .ics    google

Ein Rocksänger mit einem Eispickel erschlagen, die bisexuelle Krimiautorin Catherine Tramell wird als Hauptverdächtige vernommen.

Ein Rocksänger wurde mit einem Seidenschal ans Bett gefesselt und mit einem Eispickel erschlagen. Als Detective Nick Curran die attraktive und steinreiche Freundin des Musikers, die hochintelligente und bisexuelle Krimiautorin Catherine Tramell, als Hauptverdächtige vernimmt, gerät er sofort in ihren Bann.

Doch allmählich kommt Nick einer merkwürdigen Verbindung zwischen seiner Psychiaterin und Geliebten Beth und Catherine auf die Spur.

» TV-Tipps für morgen

-w-