Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/tv

Schwul-lesbische TV-Tipps

Heute (Sa., 24. August 2019)

23:15 Uhr, WDR
Ich bin der Boss - Skandal beim FBI
Spielfilm, USA 1977       .ics    google

Edgar Hoover wird zum Direktor des FBI benannt, der heimlich Schwule denunziert andere Prominente aufgrund ihrer sexuellen Neigungen.

J. Edgar Hoover (James Wainwright), der seine Karriere als Protokollant im Justizministerium begann, ist gerade mal 29 Jahre alt, als er 1924 zum Direktor des "Bureau of Investigation" aufsteigt, jener Institution, aus der 1935 das "Federal Bureau of Investigation" (FBI) hervorgeht. Damit ist er Chef einer Behörde, die über die Grenzen aller amerikanischen Bundesstaaten hinweg ermitteln darf und damit eine ungeheure Macht und Kontrolle ausüben kann.

Hoover (nun gespielt von Broderick Crawford) ruft einen spektakulären "Krieg gegen das Verbrechen" aus und kann durch seine harten Methoden berüchtigte Gangster wie John Dillinger zur Strecke bringen. Zugleich aber duldet der eitle, machtbesessene FBI-Chef keine Rivalen. So drängt er den Top-Agenten Melvin Purvis, der durch die Erschießung Dillingers zu Ruhm gekommen war, aus dem Dienst und treibt ihn systematisch in den Ruin. Wie kein anderer Ermittlungsbeamter versteht es Hoover, die Medien für sich zu nutzen und seine Erfolge in ein öffentlichkeitswirksames Licht zu rücken.

Versuche von Politikern wie dem liberalen Robert F. Kennedy, der als Justizminister Hoovers direkter Vorgesetzter ist, ihn in die Schranken zu weisen, scheitern. Im Lauf der Jahre dehnt der erzkonservative Hoover seinen Kampf auch auf politische Feinde aus. Tausende Bürger, die er verdächtigt, mit der kommunistischen Partei zu sympathisieren, lässt er illegal abhören. Auch renommierte Polit-Aktivisten wie Martin Luther King fallen seinem Überwachungswahn zum Opfer, ohne sich dagegen wehren zu können - müssen sie doch Hoovers gezielte Denunziationen fürchten. Die Ergebnisse seiner Abhöraktionen sammelt er in zahllosen privaten Akten: Ein Archiv der Indiskretionen.

Sein eigenes Privatleben hält er indes streng geheim, und obwohl er als heimlicher Homosexueller gilt, denunziert er andere Prominente aufgrund ihrer sexuellen Neigungen. Auch der linientreue FBI-Mann Dwight Webb fällt Hoovers heuchlerischer Sexualmoral zum Opfer: Er verliert seinen Job, weil er eine Affäre mit einer verheirateten Kollegin hat. Vergeblich versucht der enttäuschte Webb, Hoovers üble Methoden ans Licht zu bringen. Erst mit dem Tod des gefürchteten FBI-Bosses im Jahr 1972 scheinen dessen Machenschaften allmählich publik zu werden.
00:45 Uhr, arte
Kurzschluss - Das Magazin
Magazin, D 2019       .ics    google

Schwerpunkt Spanien - U.a. über zwei Teenager, die ein Doppelleben führen, um den Beginn ihrer Liebesbeziehung zu verbergen.

(1): Tanz-Stiefel
Paco und José sind zwei Teenager, die in einem Randbezirk von Madrid leben – nicht gerade der beste Ort, um ihre Träume umzusetzen. Mit ernsten familiären Problemen und umgeben von einem aggressiven, homophoben Umfeld müssen sie ein Doppelleben führen, um den Beginn ihrer Liebesbeziehung und ihre Leidenschaft für den Flamencotanz zu verbergen.

(2): Begegnung
Julio Mas Alcaraz aus Madrid erzählt in seinem Kurzfilm „Tanz-Stiefel“ von der heimlichen Beziehung zweier Flamencotänzer. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft den Regisseur in Madrid am Originaldrehort des Films, um mit ihm über dessen Entstehungsgeschichte zu sprechen. Außerdem besucht "Kurzschluss - Das Magazin" mit den beiden Hauptdarstellern eine berühmte Flamencoschule im Zentrum der Stadt.

(3): Background
Manchmal passieren die aufregendsten Dinge im Film-Hintergrund. Zum Beispiel verlieben sich zwei Menschen ineinander – unbemerkt von den Zuschauern. Toni Bestard widmet sich in seinem Film „Background“ genau diesen Geschichten und holt die sonst kaum beachteten Statisten in den Vordergrund.

(4): Begegnung
Toni Bestards Geschichten erzählen oft von der Filmwelt, setzen sich mit dem Medium auseinander. In seinen Kurzfilmen „Background“ und „Foley Artist“ beleuchtet er die wenig beachteten Gewerke Hintergrundinszenierung und Tongestaltung. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft den Filmemacher auf seiner Heimatinsel Mallorca, um mit ihm über das Kino als Sehnsuchts- und Fluchtort und über seine Liebe zu dialogfreien Filmen zu sprechen.
02:15 Uhr, Comedy Central
South Park
Zeichentrick, USA 1997       .ics    google

Folge 59: Vierte Klasse - Mr. Garrison gibt endlich zu, dass er schwul ist.

Die Kids kommen endlich in die 4. Klasse! Alles ist neu, vor allem die Lehrerin: Die resolute Miss Choksondik macht ihnen schnell klar, dass jetzt der Ernst des Lebens beginnt und richtig gelernt werden muss. Die Kinder sind aber kaum zu bändigen, woraufhin Mrs Choksondik Rat bei Mr Garrison sucht, der inzwischen als Eremit in den Bergen lebt. Derweil verfolgen Cartman, Stan, Kyle und Kenny ihre eigenen Pläne: Da sie noch immer den alten Zeiten nachtrauern, beschließen sie mit Hilfe einer Zeitmaschine ein Jahr zurückzureisen. Gebaut wird diese von zwei Star Trek-Freaks, die Timmys Rollstuhl umrüsten. Bei einem Test geht aber leider einiges schief, der Rollstuhl wird zur fahrenden Bombe, die explodieren wird, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit unterschritten wird, und am Ende hat Timmy das Abenteuer seines Lebens erlebt... Ach ja, und Mr. Garrison gibt endlich zu, dass er schwul ist!
02:50 Uhr, ProSieben MAXX
American Horror Story
Serie, USA 2011       .ics    google

Folge 8: Der Latex-Mann - Er hat den Tod des schwulen Pärchens Chad und Pat zu verantworten und er hat Vivien geschwängert - der mysteriöse Latex-Mann.

Er hat den Tod des schwulen Pärchens Chad und Pat zu verantworten und er hat Vivien geschwängert - der mysteriöse Latex-Mann. Es ist an der Zeit, die Maske abzulegen ... Hayden und Nora wünschen sich unterdessen nichts sehnlicher als ein Baby und schmieden einen Plan, wie sie an die Zwillinge in Viviens Bauch herankommen.

Nach vielen furchterregenden Ereignissen ist Vivien am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Dem Delirium nahe, richtet sie eine Pistole auf Ben und drückt ab ...

» TV-Tipps für morgen

-w-