Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/galerie.php?gal_id=1331&picc=4

Homosexualität bei den Simpsons - 4 Beispiele - Bild 4/4

Bild öffnen (600x450)

Lesbischer Gaststar: Ellen DeGeneres. Die Simpsons führen den Weltrekord mit den meisten Gaststars in einer Serie, wobei die meisten Gaststars vor allem in den USA bekannt sind. Bei den im Buch näher behandelten Gaststars gibt es unterschiedliche Formen der Darstellung: Gaststars, die eine fremde (Harvey Fierstein), ähnliche (John Waters) oder eine ihnen direkt nachempfundene Figur (Ellen DeGeneres, Elton John) verkörpern. Eine positive Resonanz gab es vor allem bei Harvey Fierstein (Rolle des Karl in Folge 2/2 mit dem ersten Kuss im US-Fernsehen) und der humorvollen und pointierten Rolle von John Waters (08/15). Ellen DeGeneres ist in den USA eine der bedeutendsten offen lesbischen Persönlichkeiten, die sich in ihrer eigenen Sitcom „Ellen“ 1997 als lesbisch outete. Zu diesem Zeitpunkt war sie mit der Schauspielerin Anne Heche liiert. In einer Folge von 1999 kommen die Simpsons an dem Haus von Ellen DeGeneres und Anne Heche vorbei. Beide Frauen sitzen vor ihrem Haus, halten Händchen und rufen gemeinsam: „Wir sind lesbisch!“ (11/1). Das wirkt banal, ist jedoch vor dem Hintergrund ihres bedeutenden Coming-outs von 1997 als Rückenstärkung in einem emanzipatorischen Sinn zu beurteilen. In einer späteren Folge sagt Ellen DeGeneres als Jurorin einer Casting-Show zur Rockmusik: „Ich steh nicht auf rockig – obwohl ich auf Röcke stehe, vor allem Miniröcke“ (21/23). Mit dieser Folge wird recht aktuell auf ihre Tätigkeit als Jurorin der Casting-Show „American Idol“ (in Deutschland als „Deutschland sucht den Superstar“ adaptiert) eingegangen, die sie seit 2010 ausübte.


Galerie zu:
» Homosexualität bei den Simpsons

Quelle: Erwin In het Panhuis

-w-