Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/rubrik.php?rubrik=87

Rubrikübersicht

Buch - Literatur

236 Artikel, Seite 1/24:


teaserbild
13.06.2020   Eileen Chang gilt als eine der bedeutendsten chinesischen Erzählerinnen der Moderne. Ihr Roman "Die Klassenkameradinnen" mit autobiografischen Zügen durfte erst nach ihrem Tod erscheinen.
teaserbild
03.05.2020   In seinem Roman "Jonny Appleseed" hat der indigene kanadische Autor Joshua Whitehead seine eigenen Erfahrungen als "Two-Spirit-Femmeboy" verarbeitet. Hier die ersten beiden Kapitel als Leseprobe.
teaserbild
02.05.2020   "Die Überflüssigkeit der Dinge" von Janna Steenfatt ist ein stilistisch großer, inhaltlich manchmal zu soapiger Erstlingsroman über die gar nicht so überflüssigen Dinge des Lebens.
teaserbild
02.05.2020   Von "Der Tod in Venedig" bis "Die Farbe Lila": Diese Romane mit queeren Hauptfiguren machen immer und immer wieder glücklich und gehören in jedes Bücherregal.
teaserbild
01.05.2020   Mary MacLanes autobiografisch geprägtes Tagebuch "Ich erwarte die Ankunft des Teufels" von 1902 ist auch nach heutigen Maßstäben sensationell, stilistisch extravagant und inhaltlich waghalsig. Jetzt gibt es erstmals eine deutsche Ausgabe.
25.04.2020   Jetzt als Taschenbuch: Im wunderbar erzählten Roman-Klassiker "Ravelstein" von Saul Bellow arbeitet ein Schriftsteller an der Biografie eines befreundeten und berühmten Kollegen.
24.04.2020   Heute vor genau 50 Jahren – am 24. April 1970 – feierte der Film "Das Bildnis des Dorian Gray" seine Premiere. Im Juli wird Oscar Wildes Roman 130 Jahre alt. Zwei gute Gründe für einen Rückblick.
10.04.2020   In seinem Essay-Band "Wie man einen autobiografischen Roman schreibt" thematisiert der Schriftsteller Alexander Chee sein Aufwachsen als schwuler Halb-Koreaner in den Vereinigten Staaten. Eine Leseprobe.
04.04.2020   In "So gerade / nicht – Queere Lyrik 2020" hat Herausgeber Stefan Hölscher auf 120 Seiten schöne, spannende, erotische und witzige Gedichte queerer Autor*innen aus dem deutschsprachigen Raum versammelt.
04.04.2020   Vom Aids-Chicago zum Terror-Paris: In "Die Optimisten" verwebt Rebecca Makkai virtuos zwei Geschichten über Traumata und die Rettung durch Liebe. Extrem emotional, ohne melodramatisch zu werden.

-w-