Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=AfD

Dossier

AfD

Die Rechtspopulisten halten nicht viel von LGBT-Rechten
323 Ergebnisse, Seite 1/33:


teaserbild
09.01.2019   In einem Interview mit dem "Hausblatt" der rechtsextremen Partei und Bewegung "CasaPound Italia" betreibt der Theologe unter anderem bewusste Volksverhetzung gegen Regenbogenfamilen.
teaserbild
17.12.2018   Staaten, die queere Menschen anständig behandeln, können daraus wirtschaftliche Vorteile ziehen, so die deutsche Bundesregierung.
teaserbild
13.12.2018   Nicole Höchst und Mariana Harder-Kühnel haben auch im zweiten Anlauf keine Mehrheit im Bundestag erhalten, um in Gremien einzuziehen. Die AfD steht im Hohen Haus weitgehend isoliert da.
teaserbild
12.12.2018   Am Donnerstag soll der Bundestag Nicole Höchst im zweiten Anlauf in das Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld wählen – im ersten Wahlgang stimmten SPD, FDP, Linke und Grüne gegen die LGBTI-feindliche Hetzerin.
teaserbild
11.12.2018   AfD-Rechtsaußen Björn Höcke wollte sich an Coca-Cola für ein Anti-AfD-Plakat rächen und trommelte für Vita Cola. Das Thüringer Unternehmen, das u.a. mit einem schwulen Paar wirbt, distanzierte sich prompt.
10.12.2018   Unter Verweis auf Landtagsanfragen der AfD in Mainz und unter Ignoranz der Antworten wird das ehrenamtliche Projekt SCHLAU als "steuerfinanzierte Sexualindoktrination durch Berufshomosexuelle" angegriffen.
08.12.2018   Hans-Thomas Tillschneider hält es für eine "Frechheit", eine rote Schleife zugeschickt zu bekommen. "Unverschuldet" Erkrankte verdienten mehr Solidarität.
05.12.2018   In Landtagsanfragen will die Partei alles über den Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie und speziell das Schul-Aufklärungsprojekt SCHLAU wissen – die Regierung lässt die rechte Partei auflaufen.
29.11.2018   Die AfD ist weiterhin nicht im Bundestagspräsidium vertreten. Auch eine relativ moderate, aber LGBTI-feindliche Kandidatin erhielt nicht die nötige Mehrheit.
22.11.2018   Die CDU-Bildungsministerin steigt nach ihrer verbalen Attacke auf die Ehe für alle zum Darling der Gegner der LGBTI-Gleichbehandlung auf.

-w-