Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Baden-W%FCrttemberg

Dossier

Baden-Württemberg

149 Ergebnisse, Seite 1/15:


teaserbild
02.08.2021   Die von der katholische Kirchengemeinde St. Peter aus Protest gegen das Segnungsverbot des Vatikans aufgestellte bunte Sitzbank wurde Ende Juli von Unbekannten entwendet. Zuvor wurden im Ort bereits zwei Prideflaggen geklaut.
teaserbild
22.06.2021   Wenn es nach AfD-Kandidatin Christina Baum geht, sollten queere Menschen künftig nicht mehr für gleiche Rechte auf die Straße gehen dürfen.
teaserbild
10.06.2021   Ein 20-jähriger Kommunalpolitiker sehnt sich offenbar in die Zeit zurück, als Homosexualität noch verboten war.
teaserbild
08.05.2021   Wesentliche Forderungen seien in das Regierungsprogramm von Grünen und CDU eingeflossen, lobt der Lesben- und Schwulenverband Baden-Württemberg. Die Liberalen Schwulen und Lesben sehen dagegen "Ambitionslosigkeit".
teaserbild
06.05.2021   Der grün-schwarze Koalitionsvertrag verspricht, die Lage von queeren Menschen zu verbessern. Gleichzeitig wählt die CDU einen Fraktionschef, der wenig von LGBTI-Rechten hält.
28.04.2021   Der Koalitionsvertrag von Grünen und CDU im Südwesten verzichtet auf inklusive Sprache. Ministerpräsident Kretschmann steht der geschlechtergerechten Sprache skeptisch gegenüber.
06.04.2021   Die schwäbische Universitätsstadt will das Leben queerer Menschen in den letzten 1.000 Jahren erforschen.
31.03.2021   Bis Ostern wollen die Grünen im Südwesten bekannt geben, mit wem sie künftig regieren wollen. Das neue Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten funktioniert schon jetzt als Denkzettel fürs Kabinett Kretschmann III.
05.03.2021   In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird in gut einer Woche gewählt. Das Bisexuelle Netzwerk veröffentlichte nun seine Wahlprüfsteine. Besonders eine neue Splitterpartei schneidet gut ab.
01.03.2021   Bei den Wahlprüfsteinen steht vor allem die größte Fraktion hinter queeren Positionen – der Koalitionspartner allerdings viel weniger. Die AfD wollte sich gar nicht erst mit der Thematik auseinandersetzen.

-w-