Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Europ%E4ische+Union&Anfangsposition=40

Dossier

Europäische Union

345 Ergebnisse, Seite 5/35:


teaserbild
02.02.2021   Nach dem Rausschmiss des homophoben Parteichefs Viktor Uspaskich aus der liberalen EU-Parlamentsfraktion kündigt die Arbeitspartei aus Litauen ihre Mitgliedschaft in der liberalen Dachpartei.
teaserbild
21.01.2021   Bislang hat sich die Innenministerkonferenz noch nie mit LGBTI-feindlicher Hasskriminalität beschäftigt. Das muss sich nach Ansicht des LSVD schnell ändern.
teaserbild
21.01.2021   Vor elf Tagen schimpfte der litauische EU-Parlamentarier Viktor Uspaskich über "Schwuchteln" und beleidigte queere Menschen als "Perverse". Seine Fraktion Renew Europe schloss ihn deshalb am Mittwoch aus.
teaserbild
15.01.2021   Vergangenes Wochenende schimpfte der EU-Parlamentarier Viktor Uspaskich über "Schwuchteln". Auf Druck seiner Fraktion entschuldigte er sich nun – wenn auch butterweich.
teaserbild
12.01.2021   Viktor Uspaskich macht in einem Facebook-Video klar, dass er Homosexuelle für "pervers" hält. Seine Fraktion fordert eine Entschuldigung.
15.12.2020   Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte fordert von der EU und den Mitgliedstaaten einen verstärkten Schutz der Bürger*innen vor Auswüchsen von Künstlicher Intelligenz.
03.12.2020   Der Ex-Europaabgeordnete József Szájer bringt nach seinem Sex-Abenteuer die selbstgerechte Partei von Viktor Orbán in die Bredouille.
02.12.2020   Weltweit amüsieren sich Menschen über den EU-Abgeordneten József Szájer, der öffentlich über Schwule schimpft, aber heimlich mit ihnen eine Sexparty feiert. In der staatlich kontrollierten Presse Ungarns wird der Fall dagegen totgeschwiegen.
01.12.2020   Ausgerechnet ein Vertreter von Europas homophobster Regierungspartei machte mitten in der zweiten Corona-Welle bei einer Orgie im Stadtzentrum von Brüssel mit – und verletzte sich sogar, als er vor der Polizei flüchten wollte.
12.11.2020   Die EU-Kommission will sexuelle und geschlechtliche Minderheiten besser schützen – und etwa Hassvergehen gegen LGBTI auf die Liste der "EU-Straftaten" setzen. Mit dem Strategiepapier geht Brüssel auf Konfrontationskurs mit Warschau und Budapest.

-w-