Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Europ%E4ischer+Menschenrechtsgerichtshof

Dossier

Europäischer Menschenrechtsgerichtshof

22 Ergebnisse, Seite 1/3:


teaserbild
06.01.2022   Der Menschenrechtsgerichtshof beschäftigt sich nicht mit dem seit Jahren schwelenden Fall einer "schwulen Torte" aus Nordirland.
teaserbild
17.12.2021   Weil Georgien queere Demonstrierende nur unzureichend geschützt hat, muss das Land nun Schadensersatz zahlen.
teaserbild
16.09.2021   In einer 6:1-Entscheidung sprach der EGMR einer lesbischen Mutter 10.000 Euro wegen "moralischen Schadens" zu.
teaserbild
19.01.2021   Erneut hat der EGMR die Rechte von trans Menschen gestärkt. Geklagt hatten zwei trans Männer aus Rumänien.
teaserbild
16.12.2020   Laut mehreren Medienberichten will das Land den Gründer der gegen LGBTI-Rechte und Abtreibungen kämpfenden Organisation "Ordo Iuris" als Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ernennen.
18.11.2020   Die Schweiz hat gegen das Folterverbot verstoßen, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Man könne von keinem Menschen verlangen, seine sexuelle Orientierung zu verstecken.
18.11.2020   Die Rennläuferin mit intergeschlechtlichen Anlagen kämpft weiter gegen eine Regel, ihren natürlichen Testosteron-Wert mit Medikamenten senken zu müssen.
16.06.2020   Es gibt in Europa kein Menschenrecht darauf, seinem Hass auf Schwule und Lesben in der Öffentlichkeit freien Lauf zu lassen, entschied der Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg.
14.01.2020   Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gab einem schwulen Paar aus Litauen Recht, das wegen eines Kuss-Fotos Todesdrohungen erhielt. Behörden sahen keinen Grund zu Ermittlungen und hatten das Paar der Provokation beschuldigt.
27.11.2018   Das anhaltende Verbot von CSDs durch das Putin-Regime verstößt gegen internationales Recht. Allerdings haben die Richter des Menschenrechtsgerichtshofs keine Handhabe, ihr Urteil durchzusetzen.