Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Irak

Dossier

Irak

54 Ergebnisse, Seite 1/6:


teaserbild
29.03.2022   Ein neuer Bericht über die Lage von queeren Menschen im Irak zeichnet ein düsteres Bild: Demnach würden queere Menschen wegen ihrer Identität Opfer von Tötungen, Entführungen, Folter und sexuelle Gewalt.
teaserbild
07.06.2021   Der LGBTI-Aktivist hat binnen weniger Tage bereits 5.000 Euro Spenden für eine queere Organisation aus Kurdistan eingesammelt.
teaserbild
  Irak
03.04.2021   In der irakischen Stadt Slemani wurden mindestens acht junge Männer als "Bedrohung für die Sicherheit" verhaftet. Die Polizei will angeblich Analuntersuchungen durchführen.
teaserbild
19.05.2020   Die politische und religiöse Führung des Irak zeigt sich empört darüber, dass mehrere westliche Botschaften anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie Regenbogenfahnen in Bagdad gehisst haben.
teaserbild
28.03.2020   Der irakische Kleriker und Politiker Muktada al-Sadr und der ukrainische Patriarch Filaret meinen, die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe habe zur Verbreitung des Virus geführt.
20.12.2018   Laut Bundesregierung sind LGBTI im Irak nach wie vor in Lebensgefahr. LGBTI-Aktivisten beklagen, dass homosexuellen Flüchtlingen trotzdem immer wieder Asyl in Deutschland verweigert wird.
Bild des Tages
28.02.2018   Bereits 2017 sorgte die irakische LGBTI-Organisation Rasan mit Wandgemälden gegen Diskriminierung für Aufsehen. Weil die Bilder zerstört wurden, wird die Aktion nun wiederholt.
02.08.2017   Deutschland will schwule Flüchtlinge abschieben, selbst wenn sie in ihrem Heimatland wegen ihrer sexuellen Orientierung verfolgt werden. LGBTI-Aktivisten kämpfen nun mit einer Petition für ein Bleiberecht.
11.07.2017   Mit teils klischeebeladenen Begründungen lehnte das BAMF die Asylanträge mehrerer schwuler Iraker ab. LGBTI-Aktivisten warnen, dass ihnen bei der Rückkehr in ihr Heimatland die Ermordung droht.
07.07.2017   Karar Noshi könnte wegen seines Aussehens getötet worden sein, spekulieren Medien im In- und Ausland – manche vermuten die gezielte Tötung vermeintlicher Homosexueller als Motiv.