Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=LGBTI-feindliche+Gewalt+in+M%FCnchen

Dossier

LGBTI-feindliche Gewalt in München

Die Polizei macht homo- und transphob motivierte Taten zunehmend öffentlich
23 Ergebnisse, Seite 1/3:


teaserbild
13.11.2020   Ein 26-Jähriger hat in München ein Paar laut Polizei homophob beschimpft und eine der beiden Personen krankenhausreif geschlagen.
teaserbild
15.10.2020   Wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen 21-Jährigen, der in München zwei Schwule anpöbelte und zuschlug. Einer der Männer wehrte sich.
teaserbild
31.07.2020   Eine 31-Jährige wurde Mitte Juli in der Isarvorstadt als "Schwuchtel" und "Transe" beschimpft. Auf Nachfrage, warum sie beleidigt wurde, schlug ihr der Angreifer mit der Faust ins Gesicht. Dann eskalierte die Situation.
teaserbild
03.07.2020   Ein Schwuler aus dem Landkreis Augsburg verabredete sich mit einem Anfang 20-Jährigen in München. Am Treffpunkt wurde er von vier Personen erwartet, geschlagen und ausgeraubt.
teaserbild
11.06.2020   Mutmaßlich aus Homophobie wurden ein 20- und ein 22-Jähriger am 2. Juni im Münchner Stadtteil Harlaching beleidigt, getreten und geschlagen. Jetzt machte die Polizei den Vorfall öffentlich.
28.11.2019   Der angetrunkene Wirt beleidigte mehrere Personen homo- und transphob sowie sexistisch und rassistisch. Einer Person schlug er ins Gesicht.
26.11.2019   Am Wochenende wurden in München vier junge Männer von einer Gruppe von sieben Personen angegriffen und verletzt. Die Polizei konnte zwei 19-jährige Tatverdächtige vorläufig festnehmen.
01.10.2019   Ein offenbar aus Hass auf Schwule motivierter Übergriff veranlasste die Veranstalter des bekanntesten Volksfestes der Welt, Flagge zu zeigen.
28.09.2019   Weil sie Arm in Arm über das Wiesn-Gelände liefen, wurden zwei junge Münchner von einer zehnköpfigen Gruppe beleidigt und angegriffen. Die beiden Kumpel erlitten eine leichte Gehirnerschütterung.
08.07.2019   Mit fünf Fotos will die Münchner Polizei vier homophobe Fans des 1. FC Nürnberg ausfindig machen, die vor einem guten halben Jahr einen 21-Jährigen angegriffen und verletzt hatten.

-w-



Weitere Recherchemöglichkeiten
-w-
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
-w-