Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Queerfeindlichkeit+bei+den+Gr%FCnen

Dossier

Queerfeindlichkeit bei den Grünen

29 Ergebnisse, Seite 1/3:


teaserbild
11.01.2022   Die Ex-Bundestagsvizepräsidentin kämpfte wie der Tübinger OB gegen gleiche Rechte für Schwule und Lesben.
teaserbild
15.11.2021   Die baden-württembergische Grünen-Führung nennt als Grund für den geplanten Ausschluss des Tübinger OBs eine lange Liste von Ausrutschern und Tabubrüchen, darunter auch queerfeindliche Positionen.
teaserbild
11.10.2021   Ein grüner Transfeind deklarierte sich als Frau und kandidierte für den Frauenplatz im Kreisvorstand. Er verlor nicht nur die Abstimmung, sondern auch seinen Landtagsjob. Nun entdeckten rechte Medien die Aktion.
teaserbild
18.10.2020   Geht es nach der grünen Bundestagsfraktion, soll jede Person über ihr Geschlecht selbst unbürokratisch bestimmen dürfen. Basis-Mitglieder der Ökopartei wollen dies verhindern.
teaserbild
03.08.2020   Grüner Ministerpräsident auf AfD-Niveau: Baden-Württembergs Landeschef Winfried Kretschmann wettert gegen "Sprachpolizisten", "Tugendterror" und "Jakobinismus". Parteifreund*innen reagieren entsetzt.
15.07.2020   Boris Palmers Rechtfertigungsversuche wegen seiner transphoben Äußerungen werden zur unendlichen Geschichte: Jetzt vergleicht er sich sogar mit der "Harry Potter"-Autorin, die wie er ein Opfer der "Intoleranz im linken Milieu der Minderheitenrechtler" sei.
14.07.2020   Mit seinem schäbigen Angriff auf die lesbische trans Frau und Parteifreundin Maike Pfuderer sorgt der Tübinger OB für Entsetzen bei queeren Grünen – und bekommt Beifall von AfD und anderen LGBTI-Hassern.
13.07.2020   Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen outete seine lesbische Parteifreundin Maike Pfuderer auf Facebook als trans, misgenderte sie und verwendete ihren Deadname. Die LGBTI-Aktivistin will nun Anzeige erstatten.
19.12.2016   Man müsse Adoptionsgegner nicht gut finden, aber ertragen, meinte Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident bei einer Podiumsdiskussion in Tübingen.
16.10.2016   Die Landesversammlung verurteilt "Abgrenzungen gegenüber Menschen, die nicht zur Mehrheit gehören". Die sexuelle Identität sei für den Beitrag zu sozialen Sicherungssystemen nicht entscheidend.