Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Russland

Dossier

Russland

Schwule und Lesben haben es in Russland schwer: CSDs und andere Demonstrationen werden verboten, "Homosexuellen-Propaganda" unter Strafe gestellt, LGBT zusammengeschlagen.
762 Ergebnisse, Seite 1/77:


teaserbild
22.01.2019   Nach neuen Angaben des russischen LGBT Network setzte die Welle aus außergesetzlichen Festnahmen und Folter bereits Anfang Dezember ein.
teaserbild
19.01.2019   Anders als selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel vor zwei Jahren hält sich der Außenminister zur aktuellen LGBT-Verfolgung in der russischen Teilrepublik zumindest öffentlich zurück.
teaserbild
16.01.2019   Das Regime in Grosny streitet weiter mit drohenden Worten ab, dass in der Region erneut Homosexuelle verschleppt, gefoltert und getötet werden. Europäische Politiker appellieren an Russland, endlich zu handeln.
teaserbild
14.01.2019   Seit Ende Dezember gebe es eine neue außergesetzliche Verfolgungswelle, berichtet das LGBT Network. Zwei Menschen seien an den Folgen von Folter gestorben.
Bild des Tages
12.01.2019   In der Berliner Galerie The Ballery wurde am Freitag die neue Ausstellung "Naked Moscow" des 1980 in der Sowjetunion geborenen Fotografen Fedya Ili eröffnet.
teaserbild
11.01.2019   Die Zeitung "Nowaja Gaseta", die die Verschleppungen Homo- uns Transsexueller zuerst öffentlich machte, und das LGBT Network gehen mit einer düsteren Warnung an die Öffentlichkeit.
21.12.2018   Der Berichterstatter der Organisation beklagt schwere Menschenrechtsverletzungen und ein Klima der Recht- und Straflosigkeit in der russischen Teilrepublik. Während Moskau wegschaue, seien noch in diesem Herbst Homosexuelle verfolgt worden.
18.12.2018   Bei der ersten queeren Kundgebung in der Stadt seit fünf Jahren beschimpften die Offiziellen die Teilnehmer und zerrissen Plakate.
16.12.2018   Das Drama um eine junge trans Ballerina wurde am Samstag bei der Gala zum 31. Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Die Akademie erinnerte auch an das Schicksal des schwulen Regisseurs Kirill Serebrennikow.
  Justiz
14.12.2018   Opfer des Angriffes mit mehreren Verletzten sind empört über das milde Urteil und kündigten Berufung an – das Gericht wollte keinen politischen oder extremistischen Hintergrund der Tat erkennen.

-w-