Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/schlagwort.php?schlagwort=Tschetschenien

Dossier

Tschetschenien

48 Ergebnisse, Seite 1/5:


teaserbild
13.07.2018   Der 20-Jährige wurde laut einem Zeitungsbericht von seinem Vater und angeblichen Polizisten in ein Auto gezerrt – vor einer Geheimunterkunft des LGBT Network.
teaserbild
28.06.2018   Das Parlament fordert bei nur einer Enthaltung, dass Russland endlich die Verschleppungen, Folterungen und Morde aufklären und Verantwortliche bestrafen müsse.
teaserbild
11.06.2018   Ägyptens Fußball-Star Mohamed Salah sorgt mit einem gemeinsamen Auftritt mit Tschetscheniens Präsidenten Ramsan Kadyrow für Wirbel.
teaserbild
09.06.2018   Die Welt dürfe nicht wegsehen, wenn Russland weiter eine Aufklärung der Verschleppungen, Folterungen und Todesfälle und eine Bestrafung der Verantwortlichen hintertreibe, fordert eine ausführlich begründete Resolution des Equality-Ausschusses.
Bild des Tages
08.04.2018   Ein Jahr nach den ersten Berichten über die LGBTI-Verfolgung in der teilautonomen russischen Republik haben Menschen weltweit daran erinnert, dass nichts besser wurde.
teaserbild
05.04.2018   Für Samstagnachmittag rufen Gruppen zu einer Kundgebung vor der russischen Botschaft in Berlin auf, um ein Zeichen gegen die LGBTI-Verfolgung in Tschetschenien zu setzen.
03.04.2018   Werden nun Lesben und Transfrauen in Tschetschenien festgenommen und gefoltert? Das befürchten russische Aktivisten, die ein Jahr nach den ersten Berichten zu den Verschleppungen schwuler Männer einen Lage-Überblick gaben. Die Welt müsse weiter hinsehen.
09.02.2018   Das Europaparlament liest Russland die Leviten: Das Regime müsse auch in Tschetschenien Menschenrechte durchsetzen – und die Verbrechen gegen sexuelle und geschlechtliche Minderheiten aufklären.
19.01.2018   Der Präsident beschuldigt Angehörige, Selimchan Bakajew wegen angeblicher Homosexualität ermordet zu haben. Es ist das erste Eingeständnis, dass der junge Sänger tot sein könnte – und ein makaberes Abstreiten, dass er Opfer der Schwulenverfolgung wurde.
20.12.2017   Das Finanzministerium setzt den Autokraten aus Grosny auf eine schwarze Liste – und den Polizeichef von Argun, wo Schwule in einem Lager gefoltert worden sein sollen.

-w-