Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: aktionsplan
523 Artikel, Seite 1/53:


teaserbild
25.06.2022   Vor Norwegens größtem LGBTI-Club, dem "London Pub" in Oslo, feuerte ein Mann in der Nacht zu Samstag rund 20 Schüsse auf Gäste ab. Inzwischen ermittelt die Polizei wegen Terrorismus.
teaserbild
24.06.2022   Im hohen Norden wird es – wie auch in NRW – erstmals eine schwarz-grüne Koalition geben. Queere Aktivist*innen setzen hohe Hoffnungen in die neue Landesregierung.
teaserbild
23.06.2022   In ihrem Koalitionsvertrag versprechen CDU und Grüne auch viele Maßnahmen für queere Menschen im bevölkerungsreichsten Land.
teaserbild
22.06.2022   Die Stadt Köln will Ausgrenzung, Gewalt und Diskriminierung queerer Menschen besser bekämpfen. Ein Förderprogramm soll dabei helfen.
teaserbild
  Sachsen
22.06.2022   Insbesondere geschlechtliche Minderheiten fühlten sich im Freistaat Sachsen unwohl. Hier müsse die Politik mehr tun, so die Ergebnisse einer neuen Studie.
20.06.2022   Mit rund 64.000 Euro will das Sozialministerium queeres Leben in der Region um Würzburg fördern. Einen Aktionsplan gegen Homophobie lehnt Bayern aber als einziges Bundesland ab.
16.06.2022   Die Stelle (20-40 Wochenstunden nach Vereinbarung) ist für die Träger und Einrichtungen aller Handlungsfelder der Jugendförderung unter Berücksichtigung des Kölner Aktionsplans "Selbstverständlich unterschiedlich" ausgeschrieben.
02.06.2022   Der Nationalrat fordert die Bundesregierung zu umfassenden Maßnahmen auf, um Gewalt zu verhindern und Betroffene zu unterstützen.
02.06.2022   Zur Frühjahrskonferenz der Innenminister*innen fordert der Verband die unverzügliche Einsetzung der versprochenen Fachkommission zu antiqueerer Hasskriminalität.
02.06.2022   In Hamburg sollen Polizeikräfte künftig intensiver für queerfeindliche Gewalt sensibilisiert werden. Das beschloss die Bürgerschaft am Mittwoch mit großer Mehrheit.