Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: anklage
585 Artikel, Seite 4/59:


teaserbild
09.04.2021   In Berlin hat am Donnerstag der Prozess gegen zwei junge Männer begonnen, die im vergangenen Jahr einen 77-jährigen ehemaligen Pastor getötet haben sollen. Viele Fragen bleiben nach wie vor offen.
teaserbild
07.04.2021   Abdullah A. tötete vergangenen Oktober mutmaßlich aus islamistischen Gründen und aus Homo-Hass den schwulen Touristen Thomas L. aus NRW und verletzte dessen Partner schwer.
teaserbild
03.04.2021   Wer online Hetze verbreitet und Menschen bedroht, muss nun mit mehrjährigen Haftstrafen rechnen. Antisemitische Beweggründe werden explizit erwähnt – Queerfeindlichkeit nicht.
teaserbild
31.03.2021   Die Berliner Staatsanwaltschaft wirft zwei 21 und 24 Jahre alten Männern vor, aus Habgier den schwulen Ex-Pastor Reinhold Zuber erstickt zu haben. Der Prozess beginnt am 8. April.
teaserbild
  Türkei
26.03.2021   Die Festgenommenen hatten Solidarität zu jenen Student*innen zeigen wollen, die am Vortag bei Protesten wegen Regenbogenflaggen festgenommen worden waren.
  Türkei
25.03.2021   Erneut ging die Polizei gegen protestierende Student*innen an der Bogazici-Universität vor.
23.03.2021   Abdullah A. tötete vergangenen Oktober mutmaßlich aus islamistischen Gründen und aus Homo-Hass einen schwulen Touristen aus Nordrhein-Westfalen und verletzte dessen Partner schwer.
16.03.2021   Drei Jugendliche müssen sich nach dem gemeinsamen Angriff auf "KweenDrama" wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.
10.03.2021   Ein Beteiligter der Kundgebung, auf der eine Regenbogenflagge zerrissen wurde, wurde zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
06.03.2021   Die Staatsanwaltschaft wirft einem bekannten Mediziner vor, mehrere männliche Patienten sexuell missbraucht zu haben. Insgesamt sind elf Verhandlungstage anberaumt. Es droht Verjährung.

-w-