Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: ballett
124 Artikel, Seite 4/13:


teaserbild
28.06.2019   In der Komödie "Ein Becken voller Männer" versuchen in die Jahre gekommene hetero Männer ziemlich ungeniert, mit ihren unathletischen Körpern zu Musik Figuren zu schwimmen.
teaserbild
26.03.2019   Homo-Hasser Sergei Polunin stellt an der bayerischen Staatsoper Spartacus dar. Das führte zu einer Protestaktion der Antifa.
teaserbild
28.02.2019   Vor genau 80 Jahren wollten die Nationalsozialisten entgegen alter Tradition unbedingt eine Frau als "Jungfrau" im Kölner Dreigestirn haben. Hatten sie wirklich Angst vor Homosexualität?
teaserbild
16.02.2019   Das mehrfach ausgezeichnete Coming-of-Age-Drama über die transsexuelle Lara, die Balletttänzerin werden will, wurde in deutscher Synchronfassung auf DVD, Blu-ray, als Stream sowie zum Download veröffentlicht.
teaserbild
03.02.2019   Ein Abend zwischen Brecht, Party und Sexshow: Am Schauspielhaus Stuttgart feiert die Sängerin Peaches im Stück "Die sieben Todsünden/Seven Heavenly Sins" zu dröhnenden Elektro-Beats die Freiheit.
24.01.2019   Der Balletttänzer habe "provozieren", aber niemand "verletzen" wollen, so das Haus in einer neuen Stellungnahme. Die Grünen fordern ein Ende der Engagements.
22.01.2019   Bei einer Konferenz in München wiederholte der Ballett-Star viele seiner menschenfeindlichen Äußerungen. Sein Instagram-Account ist derzeit nicht erreichbar.
16.01.2019   Der Ballett-Star sei ein "herausragender Künstler" und dürfe nicht "auf Grundlage widersprüchlicher und unüberlegter Äußerungen" beurteilt werden.
14.01.2019   Sergei Polunin, der am Wochenende auch in München auf der Bühne stehen soll, hatte sich in sozialen Netzwerken homophob und sexistisch geäußert.
16.12.2018   Das Drama um eine junge trans Ballerina wurde am Samstag bei der Gala zum 31. Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Die Akademie erinnerte auch an das Schicksal des schwulen Regisseurs Kirill Serebrennikow.

-w-