Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: blockade
265 Artikel, Seite 1/27:


teaserbild
12.04.2019   Die Initiative mehrerer Länder wurde am Freitag in den Bundesrat eingebracht. Sie bekommen weitere Unterstützer: Bayern will den Antrag beobachten. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen könnten zustimmen.
teaserbild
12.03.2019   Der bayerische Bundestagsabgeordnete löst den Hamburger Sozialdemokraten Johannes Kahrs ab, der sich in den vergangenen elf Jahren um die LGBTI-Politik gekümmert hat.
teaserbild
20.02.2019   In einem wundervollen Film über die New Yorker Autorin Lee Israel zeigt Melissa McCarthy, dass sie zu den besten Schauspielerinnen Hollywoods gehört. Ab Donnerstag im Kino.
teaserbild
15.02.2019   Kommen Asylbewerber aus Nordafrika aus "sicheren" Herkunftsländern, obwohl dort Homosexuelle staatlich verfolgt werden? Weil es keine Mehrheit gibt, verschiebt die Länderkammer die Abstimmung.
teaserbild
10.02.2019   In der Diskussion um die Einstufung der Maghreb-Staaten als "sichere Herkunftsländer" verlangt der FDP-Chef Bewegung von den Grünen. Für eine Blockade im Bundesrat gebe es "in der Bevölkerung keine Mehrheit".
07.02.2019   Ganz neue Konstellationen: SPD, FDP und AfD stimmen dafür, Algerien, Marokko und Tunesien das Prädikat "sicher" zu verleihen, obwohl dort unter anderem Homosexuelle staatlich verfolgt werden. Dagegen votieren CDU, Grüne und Linke.
18.01.2019   Die Große Koalition hat gemeinsam mit AfD und FDP für die Verleihung des Prädikats "sicher" an drei Staaten gestimmt, die Homosexuelle verfolgen lassen. LGBTI-Aktivisten beklagen, dass damit die Verfolgung bagatellisiert werde.
12.12.2018   Die Opposition im Bundestag lässt kein gutes Haar am Entwurf der Bundesregierung.
07.12.2018   Trotz ihrer Beibehaltung homophober Bauchgefühle entschied sich eine Mehrheit der Parteitagsdelegierten für die Saarländerin.
08.11.2018   In Algerien, Marokko und Tunesien werden Schwule und Lesben wegen ihrer sexuellen Orientierung verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. Die Bundesregierung sieht darin aber keine strukturelle Verfolgung.

-w-