Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: bundesregierung
1313 Artikel, Seite 1/132:


teaserbild
13.03.2019   Ab sofort sollen auch Opfer des Paragrafen 175 entschädigt werden, gegen die "nur" ein Ermittlungsverfahren wegen Homosexualität eingeleitet wurde oder die in U-Haft saßen.
teaserbild
09.03.2019   Am 10. März 1994 beschloss der Deutsche Bundestag die vollständige Aufhebung des "Schwulenparagrafen". Nicht unbedingt aus Überzeugung – der Anschluss der DDR ließ keine andere Wahl.
teaserbild
07.03.2019   Bis auf die AfD stimmten alle Parteien für einen Entschließungsantrag zum Verbot von sogenannten Konversionstherapien – diese seien gefährliche "Scharlatanerie".
teaserbild
05.03.2019   Klimaschutz, Abgase, Gesundheit: Immer wieder werden wissenschaftliche Erkenntnisse angezweifelt. Die Forschungsministerin will diese Skepsis bekämpfen – offenbar nur dann nicht, wenn es um ihre eigenen Vorurteile gegenüber Homosexuellen geht.
teaserbild
04.03.2019   Der Regierungssprecher verweist in der Debatte um diskriminierende Äußerungen der CDU-Parteichefin auf die erfolgte Gesetzgebung zur Dritten Option. Der Streit um "#AKKgate" geht auch am Rosenmontag weiter.
28.02.2019   Aus den Ländern kommen immer Initiativen, die ein Verbot sogenannter Konversionstherapien fordern.
27.02.2019   FDP-Queerchef Jens Brandenburg übt scharfe Kritik an Jens Spahn, nachdem sein Ministerium erklärt hat, dass noch keine Entscheidung über das Verbot der Homo-"Heilung" gefallen sei.
25.02.2019   Eine Umfrage in Großbritannien bestätigt: Sogenannte Konversionstherapien helfen den Betroffenen nicht, sondern treiben sie in die Verzweiflung oder gar den Selbstmord.
25.02.2019   Kürzlich hatte Gesundheitsminister Spahn einen Gesetzentwurf zum Verbot der Homo-"Heilung" bis Sommer in Aussicht gestellt. Die Grünen preschen jetzt mit ihrem eigenen Entwurf vor.
21.02.2019   Der FDP-Chef behauptet, es sei "einfach falsch", dass eine entsprechende Einstufung den individuellen Asylanspruch verfolgter Homosexueller in Deutschland einschränke.

-w-