Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: bundeszentrale für politische bildung
29 Artikel, Seite 1/3:


teaserbild
09.10.2020   Die Bundesregierung gibt zwar etwas mehr Geld für queere Belange aus als in den Vorjahren. Die FDP kritisiert aber, dass dies nicht ausreiche und oft nur "ein Tropfen auf den heißen Stein" sei.
teaserbild
13.09.2020   Zu den Aufgaben gehört die Gesamtverantwortung für die fachliche, personelle, betriebswirtschaftliche und organisatorische Steuerung der Einrichtung,
teaserbild
24.09.2019   Die gesellschaftliche Polarisierung zeigt sich in einer alarmierenden Statistik: Immer häufiger werden Übergriffe auf Gedenkstätten und Orte für LGBTI gemeldet.
teaserbild
12.07.2019   Die 40-Stunden-Stelle ist ab 1.9.2019 für das Modellprojekt "Разнообразие heißt Vielfalt!" ausgeschrieben.
teaserbild
23.06.2019   Am 23. Juni 1969 starb der Schriftsteller Hans Siemsen. Wer war dieser Mann, der schon in den Zwanzigerjahren weitgehend offen schwul auftrat, gegen den Paragrafen 175 kämpfte, aber auch schon mal sympathische schwule Nazis porträtierte?
02.05.2019   Die Rechtspopulisten würden gerne wissen, wie die Bundesregierung "die Bereitstellung von deutschen Steuergeldern zur Förderung von LGBTTI-Personen im Ausland" rechtfertigt.
28.03.2019   Für die AfD verstößt das Heft "Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten" der Bundeszentrale für politische Bildung gegen das Indoktrinationsverbot – doch mit ihrer Sorge um die "abwertende Darstellung" von Heteros ist sie allein.
09.01.2019   In einem Interview mit dem "Hausblatt" der rechtsextremen Partei und Bewegung "CasaPound Italia" betreibt der Theologe unter anderem bewusste Volksverhetzung gegen Regenbogenfamilen.
05.07.2017   Aus Empörung über die Öffnung der Ehe flüchtete sich ein Unternehmer mit Sitz am Paderborner Flughafen in übelste Homophobie.
17.06.2017   Regierungssprecher Steffen Seibert betonte am Freitag, in der Frage gebe es "keinen neuen Stand". Auf Facebook wiederholte die Regierung, dass Ungleichbehandlung keine Diskriminierung sei.

-w-