Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: coming out
262 Artikel, Seite 1/27:


Bild des Tages
17.09.2022   Im neuen Theaterstück "Münchhausen" an der Berliner Komödie am Kurfürstendamm sind der schwule Schauspieler Matthias Freihof ("Coming Out") als Sigmund Freud und seine Kollegin Jytte-Merle Böhrnsen als legendärer Lügenbaron zu sehen.
teaserbild
10.08.2022   Das neue kostenlose Booklet "Queer in Wiesbaden" gibt einen Überblick über die Vielfalt der städtischen Anlaufstellen und Projekte für queere Menschen und deren Unterstützer*innen.
teaserbild
09.08.2022   Ihnen droht jetzt ein Stadionverbot: Der Hamburger SV konnte mehrere Personen ausfindig machen, die vor zwei Wochen ein homophobes Spruchband entrollten – darunter auch den mutmaßlichen Initiator.
Bild des Tages
27.07.2022   In Hamburg wendet sich eine neue Kampagne explizit an nicht-queere Menschen. Insgesamt fünf Straight Allies fordern: "Machs wie ich. Zeig queeren Menschen deine Akzeptanz. Hab dein WELCOMING OUT."
teaserbild
26.07.2022   Der Hamburger SV will die Verantwortlichen des im Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock gezeigten schwulenfeindlichen Banners identifizieren und zu einem "Stadionverbotsgespräch" vorladen.
teaserbild
10.07.2022   Viele queere Jugendliche tun sich nach wie vor schwer mit dem Coming-out, sind aber mit "veralteten" Beratungsangeboten via Telefon oder E-Mail nur schwer zu erreichen.
teaserbild
13.06.2022   Im Zuge der Corona-Krise wurde der fesche Virologe Hendrik Streek einer der bekanntesten Wissenschaftler im deutschen TV: Der offen schwule Professor führt nun die Prout-Executives-Liste an. Auch andere queere Promis wurden geehrt.
08.06.2022   Der Gummiparagraf soll nach einem neuen Gesetzentwurf künftig auch "Werbung" für Homosexualität gegenüber Erwachsenen bestrafen. Eine nach dem bestehenden Gesetz verfolgte lesbische Künstlerin wurde zur "ausländischen Agentin" erklärt.
26.04.2022   Die sozialen Netzwerke hatten sich geweigert, von der russischen Medienaufsicht als "LGBT-Propaganda" eingestufte Inhalte zu löschen.
21.04.2022   Das komplette Team von "Wychod" hat Russland verlassen und will LGBTI künftig online beraten – das Zentrum in St. Petersburg fällt weg.