Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: dfb
257 Artikel, Seite 2/26:


teaserbild
20.01.2022   Erneut gab es einen homophoben Zwischenfall in einem Fußballstadion – und das, obwohl nur 750 Fans anwesend waren.
teaserbild
19.01.2022   Die von Mr. Gay Germany 2020 ins Leben gerufene Initiative "Liebe kennt keine Pause" wird auch vom Bundeskanzler unterstützt.
teaserbild
05.01.2022   Der DFB-Direktor schließt einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft im Verfolgerstaat Katar aus.
teaserbild
17.11.2021   Alfonso Pantisano erhofft sich vom Deutschen Fußball-Bund mehr Engagement vor der Weltmeisterschaft in Katar – nämlich den Boykott der Turniers. Im Verfolgerstaat droht Schwulen und Lesben Gefängnis oder gar die Todesstrafe.
teaserbild
28.10.2021   Im "Sommerhaus der Stars" kämpfen noch drei Paare um den Sieg, darunter auch Schauspieler Lars Steinhöfel und sein Freund sowie trans Aktivist Benjamin Melzer und seine Freundin. Wer gewinnt am Ende?
02.10.2021   Die Fans seien bereit für schwule Spieler, sagt Thomas Hitzlsperger. Diese müssten aber "ein gutes Gespür dafür haben, ob sie vom engsten Umfeld getragen oder eher nach unten gezogen werden".
16.09.2021   Thomas Hitzlsperger ist der einzig offene schwule Vorstandsvorsitzende in der Bundesliga – doch nun gibt er sein Amt auf. Zu Zukunftsplänen äußert sich der 39-Jährige bislang nicht.
02.09.2021   Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein verzichtet die Nationalmannschaft auch auf eine erneute Protestaktion gegen die Missachtung von Menschenrechten im Gastgeberland Katar.
23.08.2021   Der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger sieht eine Weiterentwicklung in der Gesellschaft. Ein offen schwuler Fußballprofi hätte heute wenig zu befürchten, so der VfB-Chef.
27.07.2021   58 Prozent der Bevölkerung gehen nach einer neuen YouGov-Studie davon aus, dass ein homosexueller Bundesliga-Spieler nach seinem Coming-out in sozialen Medien angefeindet würde.