Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: gewalt
4762 Artikel, Seite 1/477:


teaserbild
28.06.2022   Am 30. Juli wird Bundestagspräsidentin Bärbel Bas den CSD in ihrer Heimatstadt Duisburg besuchen. Wir sprachen mit ihr über Maßnahmen gegen LGBTI-feindliche Gewalt, Vielfalt im Parlament und ihr Verhältnis zur queeren Community.
teaserbild
28.06.2022   Aiden Thomas' Jugendroman "Yadriel und Julian. Cemetery Boys" ist ein romantischer Bestseller mit einem trans Protagonisten. Jetzt gibt es ihn endlich in deutscher Übersetzung.
teaserbild
27.06.2022   Der bisexuelle Green-Day-Frontmann will weg aus den USA. Während eines Konzerts in London kündigte Billie Joe Armstrong an, seinen US-Pass abzugeben und nach Großbritannien zu ziehen.
teaserbild
27.06.2022   Der Bundesverband Trans*, die dgti, TransInterQueer und Queer Leben richten diese Petition an alle deutschen Medienschaffenden – queer.de gehört zu den Erstunterzeichner*innen.
teaserbild
  Türkei
26.06.2022   In Istanbul ging die Polizei mit Gewalt gegen Teilnehmende des vorab verbotenen Pride vor. Auch in anderen Städten wurden am Sonntag queere Proteste unterbunden.
25.06.2022   Wir verlosen fünfmal das neue Panoptikum der Inter*-Community von Paul Haller, Luan Pertl und Tinou Ponzer.
25.06.2022   Vor Norwegens größtem LGBTI-Club, dem "London Pub" in Oslo, feuerte ein Mann in der Nacht zu Samstag rund 20 Schüsse auf Gäste ab. Inzwischen ermittelt die Polizei wegen Terrorismus.
24.06.2022   In mehr als der Hälfte der Länder der Welt gibt es CSD-Veranstaltungen, heißt es im Bericht "Pride Around the World".
24.06.2022   Queere Menschen sind für Oljeksіj Arjestowitsch "abartig" und "behindert". Nun machen LGBTI-Aktivist*innen gegen den einflussreichen Militärberater mobil.
24.06.2022   #OutinChurch rüttelte die katholische Kirche dieses Jahr richtig durch – und machte Diskriminierung im Namen Gottes zu einem öffentlichen Gesprächsthema.