Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH

Suche


Mind 3. Zeichen, chronologische Suche nach genauem Begriff.
Alternativ nach Relevanz bei Google suchen.

Suche: jörg litwinschuh
142 Artikel, Seite 1/15:


teaserbild
11.05.2021   Unter dem Motto "Liebe ist halal" will die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee zeigen, "dass Islam und LGBTI sehr wohl zusammen gehen". Queere Muslim*innen zeigen auf Postern in gesamten Berliner Stadtgebiet Gesicht.
teaserbild
05.05.2021   Die Kritik an transfeindlichen Veranstaltungen auf dem diesjährigen Lesbenfrühlingstreffen reißt nicht ab. Diskutantin Monika Barz spricht dagegen von einer "infamen Verleumdungskampagne".
teaserbild
03.05.2021   Aus der SPDqueer kommt scharfe Kritik an der von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) durchgesetzten Neuausschreibung des Vorstands der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.
teaserbild
01.05.2021   Seit knapp zehn Jahren ist Jörg Litwinschuh-Barthel Vorstand der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld. Für seine Arbeit bekommt er viel Lob. Dennoch wird seine Stelle neu ausgeschrieben.
teaserbild
30.04.2021   Immer mehr lesbische und queere Initiativen distanzieren sich von transfeindlichen Veranstaltungen auf dem diesjährigen Lesbenfrühlingstreffen – das Orgateam selbst weist die Kritik als "Form struktureller und psychischer Gewalt" zurück.
25.04.2021   Auf dem Programm des virtuellen Lesbenfrühlingstreffens vom 21. bis 23. Mai stehen mehrere transfeindliche Veranstaltungen. Nur "detransitionierte" Teilnehmerinnen sind willkommen.
11.03.2021   Queere Menschen leiden besonders unter den Auswirkungen der Corona-Krise, so eine neue Untersuchung von deutschen LGBTI-Organisationen.
02.03.2021   Im Kuratorium der Hirschfeld-Stiftung hat nun auch der Dachverband von Trans-Organisationen einen Sitz.
14.01.2021   Anne Spiegel bedauert, dass lesbische Mütter bis vor 40 Jahren systematisch bei Scheidungen diskriminiert worden seien – und ruft den Bund auf, ebenfalls um Entschuldigung zu bitten.
04.12.2020   Ursprünglich hatte die Staatsanwaltschaft die sexuelle Orientierung der Opfer aus Prinzip verschwiegen und damit Gerüchte noch genährt, dass der Täter aus Homophobie gehandelt haben könnte. Noch heute ist das aber nicht sicher.

-w-


Weitere Ergebnisse
-w-
Weitere Recherchemöglichkeiten
-w-

Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
-w-